SEGA: Geschäftsbericht: Persona 5 Royal, Mario & Sonic und New Sakura Wars hinter den Erwartungen

 
SEGA
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: SEGA
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Sega-Geschäftsbericht (Q3/20): Persona 5 Royal, Mario & Sonic und New Sakura Wars hinter den Erwartungen

SEGA (Unternehmen) von SEGA
SEGA (Unternehmen) von SEGA - Bildquelle: SEGA
Auch Sega (Sammy) hat den Geschäftsbericht für das "Weihnachtsquartal 2019" vorgelegt. Demnach blieben die Verkäufe von Persona 5 Royal (nur in Japan verfügbar), Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen: Tokio 2020 sowie New Sakura Wars (nur in Japan verfügbar) im Segment "Packaged Games" blieben den Erwartungen zurück, weswegen das Unternehmen seine Prognose für das Gesamtjahr senken musste. Der Football Manager 2020 wurde in dem Bericht weder positiv noch negativ erwähnt.

Die Verkäufe von (älteren) Titeln, die vor April 2019 veröffentlicht wurden, entwickelten sich hingegen solide und übertrafen die prognostizierten Einnahmen. Im Bereich "Digital Games" ging es im Vorjahresvergleich deutlich aufwärts, u.a. dank zuverlässiger Titel wie Sega Pocket Club Manager und Fist of the North Star Legends ReVive. Das Pachislot- und Pachinko-Maschinengeschäft schwächelt allerdings. Die nächsten "großen" Titel von Sega sind Yakuza 7 und Persona 5 Scramble: The Phantom Strikers.

Im dritten Quartal (Oktober bis Dezember 2019) des laufenden Geschäftsjahres wurden 280,8 Mrd. Yen (ca. 2,3 Mrd. Euro) umgesetzt (Vorjahr: 250,3 Mrd. Yen). Der Gewinn für die Anteilseigner beläuft sich auf 22,9 Mrd. Yen (ca. 190 Mio. Euro; Vorjahr: 0,6 Mrd Yen).



Quelle: Sega

Kommentare

Easy Lee schrieb am
Doniaeh hat geschrieben: ?
06.02.2020 08:44
Serious Lee hat geschrieben: ?
06.02.2020 06:51
Jo, dann mal viel Spaß mit dem auf JRPG getrimmten Yakuza. Wird sicher viele Neukäufer in dem kaum übersättigten Genre finden und gar keine Fans der Reihe verprellen.
Ist in Japan schon am Markt, bis dato (inkl. digitaler Verkäufe) ca. 300.000 Einheiten abgesetzt. Nicht überragend aber auch alles andere als ein Desaster.
Btw haben auch viele langjährige Fans der Reihe das eher stumpfe Kampfsystem bemängelt und Neuerungen/Änderungen gefordert. Jetzt wird mal was grundlegend anders gemacht, ist das auch nicht okay ;)
Weil gar kein Kampfsystem halt auch keine Option ist ;) Für Leute, die keine JRPGs zocken, ist das jetzt eine Diashow statt Gameplay.
zeppy schrieb am
nawarI hat geschrieben: ?
06.02.2020 13:38
Das Spiel kann ansich so gut sein wie es möchte und P5 ist tatsächlich eines der besten Spiele, die ich kenne, aber da ich schon weiß wie es ausgeht, kann ich auch auf eine Preissenkung warten.
Abgesehen von den Japanern, die bisher nur das PS3-Persona 5 hatten, weiß ich auch nicht für wen sich Vollpreis hier lohnen würde.
Für mich würde es sich lohnen. Habe Persona 5 nicht gespielt und bekomme mit der Royal Edition auch noch eine deutsche Lokalisierung. Was ich bei einem so textlastigen Spiel begrüße. Für alle die Persona 5 aber schon gekauft haben bzw. durchgespielt, sind die paar Extras natürlich keine 60? Wert. Glaube aber das eher die Lokalisierten Länder beobachtet werden sollten und nicht unbedingt der japanische Markt.
eLZorro schrieb am
Sega Könnte aber auch einfach mal wieder ein gutes Virtua Tennis rausbringen. Würde ich sofort kaufen. Es gibt tatsächlich kein einziges ordentliches Tennisspiel für die next Generation Konsolen.
Ryan2k6 schrieb am
Selbst Pokemon ist inzwischen so schlau solche kleineren Inhaltsupdates als DLC zu liefern, aber ATLUS konnte offenbar den Hals nicht voll bekommen und wollte noch mal Vollpreis. für mindestens 75% das gleiche Spiel.
nawarI schrieb am
Das Spiel kann ansich so gut sein wie es möchte und P5 ist tatsächlich eines der besten Spiele, die ich kenne, aber da ich schon weiß wie es ausgeht, kann ich auch auf eine Preissenkung warten.
Abgesehen von den Japanern, die bisher nur das PS3-Persona 5 hatten, weiß ich auch nicht für wen sich Vollpreis hier lohnen würde.
schrieb am