Microsoft: Phil Spencer (Xbox Chef): Wenn sich eingefleischte PC-Spieler keine Xbox One kaufen möchten, dann ist das in Ordnung

 
Microsoft
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Microsoft
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Phil Spencer (Xbox Chef): Wenn sich eingefleischte PC-Spieler keine Xbox One kaufen möchten, dann ist das in Ordnung

Microsoft (Unternehmen) von Microsoft
Microsoft (Unternehmen) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Phil Spencer (Xbox Chef bei Microsoft) wurde in einem Interview (Polygon) gefragt, warum sich eingefleischte PC-Spieler eine Xbox One kaufen sollten und darauf antwortet Spencer, dass es dafür durchaus keinen Grund geben könnte und das sei völlig in Ordnung. Spencer sagte:

"Sie dürften keinen Grund haben. Und ich werde nicht versuchen, euch dazu zu bringen, eine Xbox One zu kaufen. Ich wurde tatsächlich von jemandem gefragt: 'Habt ihr Forza 6: Apex gemacht, um PC-Spielern zu zeigen wie gut Forza ist, sodass sie sich eine Xbox One kaufen?' Nein! Das ist nicht der Plan. Wenn sie also keine [Xbox One kaufen] möchten. Dann möchte ich, dass das in Ordnung ist."


Er sagte weiter, dass sie bei Microsoft nicht die beiden Plattformen vereinigen, sondern vielmehr die Unterschiede annehmen wollen. So würde man manche Spiele wie z.B. Ashes of the Singularity (Echtzeit-Strategie) nicht wirklich gut mit einem Controller spielen können. Dafür könnte man mit Konsolen auf einem großen Fernseher spielen, würde mit einem Controller in der Hand ca. zehn Fuß vom TV-Gerät wegsitzen und daneben würden womöglich weitere Spieler sitzen - so etwas könnte auch PC-Spieler überzeugen, sich eine Konsole zu kaufen.

Spencer: "Wir versuchen die beste TV-Spiele-Konsolen-Erfahrung wie möglich zu machen und wenn ihr euch dazu entscheidet, dass ihr einen Gaming-PC und eine Xbox One haben möchtet, dann wird der Fakt, dass Microsoft in beiden Bereichen präsent ist, euer Leben besser machen."

Er verwies in den Zusammenhang auf die Cross-Save-Funktion und die Nutzung des gleichen Xbox-Live-Profils. Laut Spencer ist Microsoft in der Lage in beide Plattformen investieren zu können und damit würde die Trennlinie zwischen den beiden Plattformen aufweichen.
Quelle: Polygon

Kommentare

Kajetan schrieb am
Ihr seid doch alles nur harmoniebedürftige Weicheier!! :P
casanoffi schrieb am
The_Outlaw hat geschrieben:Der ganze Schwachsinn lässt sich ziemlich treffend auf diesen Comic runterbrechen.
Amen.
The_Outlaw schrieb am
Shevy-C hat geschrieben:Dass solche Threads echt immer im Disput enden müssen. Muss man denn seine eigene Position stets allen unter die Nase reiben und sie für was Besseres verkaufen?
Es ist manchen Menschen einfach sehr wichtig, anderen zu erklären, wenn sie ihrer Meinung nach auf die falsche Art Spaß haben und aufgeklärt werden müssen.
Der ganze Schwachsinn lässt sich ziemlich treffend auf diesen Comic runterbrechen.
sphinx2k schrieb am
Oder man legt als Entwickler eben wert auf höhere FPS zahlen ist ja nicht so das die Hardware einen Bildschirm nur mit 30fps ansteuern könnte. Demzufolge muss jeder Entwickler eben sagen wie sein Spiel läuft und worauf man demzufolge wert gelegt hat.
Ich denke mir nur warum gibt es kein PS4 Plus die 300 Euro mehr kostet aber dafür eben auch mehr Power hat. Vorgabe von Sony müsste dann sein das jedes Spiel auf der PS4 ohne Plus zu laufen hat.
Mir ist klar das sie das nie tun werden, gut fände ich es trotzdem.
schrieb am