Microsoft: Interaktive Unterhaltung als Schlüsseltechnologie; weitere Übernahmen möglich; Bethesda wird "halb-unabhängig"

 
Microsoft
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Microsoft

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Microsoft: Interaktive Unterhaltung als zukünftige Schlüsseltechnologie; weitere Übernahmen möglich; Bethesda wird "halb-unabhängig"

Microsoft (Unternehmen) von Microsoft
Microsoft (Unternehmen) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Seit Satya Nadella den CEO-Posten von Microsoft im Jahr 2014 übernommen hat, investiert das Unternehmen verstärkt im Spiele-Bereich und übernimmt Studios bzw. Marken - angefangen mit Mojang (Minecraft), Obsidian Entertainment, Double Fine, Ninja Theory und jüngst der Paukenschlag mit ZeniMax Media bzw. Bethesda.

In einem Interview mit CNET erklärt der Microsoft-Frontmann, dass er der Überzeugung sei, dass interaktive Unterhaltung in den nächsten zehn Jahren eine Schlüsseltechnologie sein wird. Außerdem schätzt er, dass Spieler, die Microsoft-Produkte verwenden, bestimmte Spiele erwarten und die übernommenen Studios sollen für diese "erwarteten Spiele" sorgen. Das Ziel sei es, Inhalte zu haben, um größere Zielgruppen erreichen zu können und deswegen wird das Unternehmen auch weiterhin in den Xbox Game Pass investieren. Der Xbox Game Pass erweist sich jedenfalls großer Beliebtheit. Im April 2020 wurden ca. zehn Millionen Abonnenten gezählt. Zur Bekanntgabe der Übernahme von Bethesda lag die Abonnentenzahl bei 15 Millionen.

Darüber hinaus wird Microsoft in Zukunft den Kauf von weiteren Videospiel-Unternehmen oder Studios in Erwägung ziehen, sagte er. "Wir werden immer versuchen, anorganisch zu wachsen, wo es sinnvoll ist", hieß es im Kontext der ZeniMax-Übernahme. Es gibt bereits unbestätigte Gerüchte (Reddit, Resetera), dass Microsoft zwei oder mehr Studios übernehmen bzw. in Verhandlungen stehen würde. In dem Zusammenhang werden oft Asobo (Microsoft Flight Simulator, A Plague Tale), Moon Studios (Ori) und Dontnod (Life is Strange, Tell Me Why) erwähnt. Bungie könnte ebenfalls ein Kandidat sein.

Auch Phil Spencer (Xbox-Chef) pflichtete Satya Nadella bei und meinte, dass Inhalte die wichtigste Zutat für ihre Plattform wären. Und so würden die Spiele von Bethesda gleich am ersten Tag im Xbox Game Pass und auch zum Streamen via xCloud verfügbar sein. Spencer bestätigte in dem Zusammenhang, dass Bethesda nach der Übernahme "halb-unabhängig" arbeiten wird, damit die ursprüngliche Unternehmenskultur, die ihren Erfolg erst möglich gemacht hat, erhalten bleiben soll. "Es geht nicht darum, dass sie sich in uns verwandeln", sagte der Xbox-Chef.
Quelle: CNET

Kommentare

Promillus schrieb am
flo-rida86 hat geschrieben: ?
25.09.2020 02:27
Akabei hat geschrieben: ?
23.09.2020 15:17
Schlimmer als Hitler, die schwarze Pest und Stalin zusammen. Mindestens.
du hast echt einen knall oder?
Du solltest dringend an deiner Fähigkeit arbeiten, Sarkasmus zu erkennen. Oder war es Ironie... oder Zynismus... Oder alle drei zusammen?
Egal, völlig Wurst: Es war definitiv NICHT ernst gemeint.
RealMK schrieb am
TheSoulcollector hat geschrieben: ?
25.09.2020 08:44
Also erstmal abwarten. Die Firma muss sich ja auch kaufen lassen. Bethesda wollte das nunmal und hat ja angeblich auch mit Sony verhandelt. Ob Ubi, Square und wie sie alle heißen gewillt sind sich kaufen zu lassen weiß man nicht.
Keine Firma will sich aufkaufen lassen, außer sie hat Geldnöte!
RealMK schrieb am
Vandaa hat geschrieben: ?
24.09.2020 18:12
RealMK hat geschrieben: ?
23.09.2020 21:15
Hmm, für mich klingt das so, das Microsoft den Konsolenmarkt nicht beherrscht kann und deswegen alle großen Studios mit Blockbustertiteln aufkauft um das Angebot der Konkurrenz zu verkleinern oder absichtlich schlechtere Qualität zu liefern.
Mal sehen ob die Strategie aufgeht oder großartige Studios kaputt gehen. Game Pass ist ja schon ein Mittel bei dem den Studios Einnahmen wegbrechen.
Quasi komplett falsch was du schreibst.
Microsoft ist schon mal gar nicht nur auf den Konsolen Markt.
Und wie ein Modell wie der Game Pass funktionieren kann, wurde auch schon des öfteren geschrieben.
Und zu den Studio Käufen. Beschäftige dich ein wenig mit dem Markt. Nur mal als Tipp. Sony ist nicht die größte "Gefahr" für Microsoft.
Wo habe ich geschrieben, das Microsoft nur auf dem Konsolenmarkt ist?
Wo habe ich geschrieben dass der Game Pass nicht funktioniert?
Game Pass funktioniert ansich schon, nur wenn brandaktuelle Spiele sofort integriert werden, gehen Online Gameshop und der Einzelhandel den Bach runter. Die Studios bekommen auch weniger, weil es nur ne "Leihgebühr" gibt. Am meisten nimmt ein Studio in den ersten Monaten nach Veröffentlichung des Spieles ein, dass fällt hier flach. Des weiteren kannst du dir sicherlich vorstellen,
was passiert, wenn Spiele günstiger werden müssen, damit die Gewinne die Ausgaben decken. Die Games werden quantitativ produziert, Qualität wird ein Fremdwort. Einheitsbreispiele entstehen. Spiele mit geringen Anspruch an den Spieler. Schau dir doch einfach mal den Rotz auf Android und iOS an! Das wird die Zukunft der Spieleindustrie! Das ist traurig und für mich die Höhle! Darüber solltest du mal nachdenken bevor du hier andere anflamest!
IM ÜBRIGEN:
Microsoft ist eine Gefahr für freie Studios und Freie Software, ich brauche mich nicht mit dem Markt beschäftigen und ich brauche auch keine Belehrung über die Funktion der Marktwirtschaft. Warum, weil MS die...
TheSoulcollector schrieb am
Also erstmal abwarten. Die Firma muss sich ja auch kaufen lassen. Bethesda wollte das nunmal und hat ja angeblich auch mit Sony verhandelt. Ob Ubi, Square und wie sie alle heißen gewillt sind sich kaufen zu lassen weiß man nicht.
flo-rida86 schrieb am
Cheraa hat geschrieben: ?
23.09.2020 18:48
Stormrider One hat geschrieben: ?
23.09.2020 16:05
UBI SOFT und Rockstar sollen sich warm anziehen , da kommt ein Wirbelsturm .....
Ubi Soft sollte doch für 8,5 Mrd. $ möglich sein. Rockstar ist zu teuer aber THQ Nordic für evtl. 4-5 Mrd. $.
take two wenn schon und das ist in der tat zu teuer,nur rockstar kommt nicht auf den wert von ubisoft,die 8,5 sind vielll zu wenig du weisst schon wie riesig ubisoft ist?
am ehsten sind da noch capcom oder square wobei ich echt hoffe das die bleiben,konami kann man sich gerne schnappen dan wird aus denen wieder was.
schrieb am