Microsoft: Phil Spencer: 8K als Standard noch weit entfernt und Raytracing überbewertet

 
Microsoft
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Microsoft

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Microsoft: Phil Spencer: 8K als Standard noch weit entfernt und Raytracing überbewertet

Microsoft (Unternehmen) von Microsoft
Microsoft (Unternehmen) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Xbox-Chef Phil Spencer hat gegenüber Wired eingeräumt, dass man sich als Spieler nicht allzu viel von der Raytracing-Technologie erhoffen sollte, die im Zuge der neuen Konsolen und PC-Grafikkarten derzeit oft ein Thema ist.

"Wenn ich an Spiele denke, bei denen Raytracing einen dramatischen Einfluss auf meine Spielerfahrung ausgeübt hat, war das nur ziemlich punktuell der Fall"
, so Spencer. Gleichzeitig kommentiert er den angesprochenen Inhalt eines Artikels von PC Gamer als "vermutlich richtig", in dem es heißt, dass Raytracing es nicht geschafft hat, sein Versprechen einzulösen.

Auch bei der potenziellen 8K-Videoausgabe der neuen Konsole relativiert der Xbox-Boss: "Ich denke, 8K ist eine ehrgeizige Technologie. Die Bildschirme von Geräten, die dazu in der Lage wären, sind eigentlich noch gar nicht wirklich hier. Ich glaube, wir sind noch Jahre entfernt, bis 8K der Standard in Videospielen wird, falls das überhaupt jemals passiert."

Die Darstellung mit 120 Bildern pro Sekunde sei laut Spencer dagegen eine fortschrittliche Technologie, die Spielern heute schon zur Verfügung gestellt werden könne.

Liz Hamren, Head of Gaming Engineering bei Xbox, pflichtet dem bei und merkt an, dass selbst 4K-Bildschirme noch längst nicht so weit verbreitet sind, wie viele Leute und selbst die großen Publisher annehmen. Dabei basieren ihre Annahmen auf den Daten, die ihr Team sammelt.
Quelle: Wired

Kommentare

Flux Capacitor schrieb am
Xris hat geschrieben: ?
09.10.2020 13:02

Ich frag mich ehrlich gesagt wieso man das so lange durchhält wenn man offensichtlich nicht zufrieden ist. Sony ist bei mir nur solange sie mir liefern was ich will gut.
Na ja, zu spielen gab es ja auch genug, einfach weniger Auswahl im 1st Party und Indie Bereich. Und wir zockten damals regelmässig online mit Freunden aus den USA und die hatten auch die Xbox.
Ist ja nicht so dass es unerträglich war damals eine Xbox zu besitzen. Ist ja keine Ouya oder so ?
Ghostwriter2o19 schrieb am
Was mich viel mehr juckt als 8K auf den Konsolen wäre anständiger Mod-Support für Games. Ich kenne (auf PS4) nur zwei Games die (eingeschränkt) Mods in ihren Games anbieten: Fallout 4 und Landwirtschaft Simulator 19. und ohne Mods wäre zweiteres nur halb so gut.
Also bitte Sony und MS... erlaubt mehr Mod-Support
Xris schrieb am
Flux Capacitor hat geschrieben: ?
09.10.2020 07:08
Xris hat geschrieben: ?
09.10.2020 03:29
Und es wird auch reichlich in Richtung Sony geschossen. Demnach kann Sony bald Insolvenz anmelden weil MS grade auf Einkaufstour ist. Alles wie immer also.
Die Xbox Fanboys hatten 7 Jahre lang aber auch nicht viel zum "argumentieren", da muss etwas Frust raus oder? :lol:
Daher habe ich ja gesagt:
Flux Capacitor hat geschrieben: ?
08.10.2020 20:43
Auch wenn da nun ebenfalls einige Xbox Fanboys gefühlt einen zweiten Frühling erfahren und wieder aggressiver auftreten.
Auch wenn die harten Sony Fanboys auf Grund der Erfolgsgeschichte natürlich Zahlreicher sind. :biggrin:
Ich finde es ja lustig wie illusioniert da manche auf beiden Seiten sind! Selbst zu PS3 Zeiten als Sony mit Fake Gameplay Werbung gemacht hat (Oh was habe ich mich auf Motorstorm gefreut, ich dachte die Zukunft steht vor der Türe), war das Hype-Level nicht so hoch wie heutzutage. Aber da gab es ja auch noch kein Social Media in dem Umfang. :mrgreen:
Der Supergau war eigentlich KZ2....
Eigentlich sind es nicht nur 7 Jahre. Meiner Meinung nach eher fast 10 Jahre. MS haben ja schon auf der 360 angefangen sich nur noch auf Kinect zu konzentrieren und ihr eigentliches Klientel zu vernachlässigen. Ich war 2010 komplett raus. Zum Start der Gen wollte ich die 360, hab ich mir auch geholt. War damit sehr zufrieden. Zumal MS sich da wirklich Mühe gegeben haben. Parallel kam dann die PS3 dazu, aber erst eine ganze Weile nach Release. Furchtbare Konsole. Bis Demons Souls wusste ich gar nicht weshalb ich mir das Teil gekauft habe. Und während Sony dann Gas gegeben haben hat MS gedacht den heiligen Gral in der Fuchtelsteuerung entdeckt zu haben. Im Endeffekt gingen beide Konsolen noch vor Ablauf der Gen in die Bucht. Die PS4 hab ich erst 2015 gekauft. Und eigentlich in der Erwartung vermutlich viel Geld ausgegeben zu haben, nur um Bloodborne spielen zu können. Im Endeffekt lag ich damit zum Glück falsch.
Ich frag mich ehrlich gesagt wieso...
Flux Capacitor schrieb am
Einzelne Shops bieten die Karte in der CH schon 30.- günstiger als der UVP von 279.- (Schweizer Franken) an.
Da werden wohl rasch die Preis herunter kommen oder Aktionen geschaltet, gerade wenn andere Hersteller auch noch welche anbieten werden.
DonBebee schrieb am
Ja, das sehe ich auch so. Ich als nicht PC Spieler war/bin auch sehr überrascht über den Preis. Echt heftig.
Vielleicht kommt sie ja in den Prime Days ende November? :roll: :roll: Was glaubt Ihr denn wo der Preis hingehen könnte? Der Speicher soll ja im Moment das Non-Plus-Ultra sein.
schrieb am