Microsoft: Die 7,5 Mrd. Dollar für die Bethesda-Übernahme können wieder eingenommen werden, ohne Spiele auf PlayStation zu veröffentlichen

 
Microsoft
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Microsoft

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Die 7,5 Mrd. Dollar für die ZeniMax/Bethesda-Übernahme wieder eingenommen werden, ohne Spiele auf PlayStation zu veröffentlichen

Microsoft (Unternehmen) von Microsoft
Microsoft (Unternehmen) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Microsoft und Xbox-Frontmann Phil Spencer sind der Ansicht, dass die investierten 7,5 Mrd. Dollar, die zur Übernahme von ZeniMax (Bethesda) aufgewandt wurden, auch wieder reingeholt werden können, ohne dass The Elder Scrolls Scrolls 6 auf PlayStation 5 veröffentlicht werden muss. Eine entsprechende Frage hat Spencer "sehr schnell" gegenüber Kotaku mit "Ja!" beantwortet.

Über den Bethesda-Deal und die Übernahme zahlreicher bekannter und beliebter Marken sagte er weiter: "Ich möchte deswegen nicht schnippisch sein. Dieser Deal wurde nicht gemacht, um einer anderen Spiele-Plattform auf diese Art und Weise die Spiele wegzunehmen. Nirgendwo in unseren zusammengestellten Unterlagen stand: 'Wie halten wir andere Spieler davon ab, diese Spiele zu spielen?' Wir wollen, dass mehr Menschen in der Lage sind, Spiele zu spielen, und nicht, dass weniger Menschen in der Lage sind, Spiele zu spielen. (...) Und wir haben xCloud und PC und Game Pass und unsere Konsolenbasis, dann muss ich diese Spiele auf keiner anderen Plattform außer den von uns unterstützten Plattformen verkaufen, damit der Deal für uns irgendwie funktioniert. Was auch immer das bedeutet."

Weitere Angaben machte Spencer nicht. Aber Kotaku hebt in dem Zusammenhang hervor, dass Minecraft trotz der Übernahme von Mojang (durch Microsoft) auch auf PlayStation 4 (und Switch) veröffentlicht bzw. weiter unterstützt wurde. Es wäre also nicht so überraschend, wenn Fallout 5 oder The Elder Scrolls 6 auf PlayStation 5 erscheinen würde (Spekulation!). Vorerst hatte Spencer gesagt, dass die Plattformen für künftige ZeniMax/Bethesda-Spiele von Fall zu Fall festgelegt werden sollen. Aber Microsoft hätte einen weiteren Vorteil, und zwar den Xbox Game Pass, denn die etwaigen Spiele müssten auf PS5 zum Vollpreis gekauft werden, während sie im Xbox-Ökosystem im Game Pass ohne weitere Kosten enthalten wären.

Angesprochen auf Nintendo Switch sagte Spencer, dass sie eine "sehr gute Beziehung zu Nintendo" hätten, "es sich aber nicht tragfähig anfühlen würde", Xbox-Spiele von Fall zu Fall für Switch in Betracht zu ziehen. "Um [die Switch] wirklich zu unterstützen, würde ich irgendwo ein vollständiges Xbox-Ökosystem haben wollen", sagte er. "Und das bedeutet wahrscheinlich Dinge wie [Xbox] Live und Game Pass und so weiter." Die Veröffentlichung von Ori and the Will of the Wisps für Switch stufte Spencer als Unterstützung eines Wunsches des Entwicklers (Moon Studios) ein.

Quelle: Kotaku, Bloomberg

Kommentare

Khorneblume schrieb am
Ist es so schwer zu lesen? Steht ja sogar direkt unter Usuls Kommentar das es kein Bethesda oder Xbox Material ist. Zumal in der Videobeschreibung alles nötige an Infos vorhanden ist, um zu merken das dies ein Fan Trailer ist.
TheSoulcollector schrieb am
Ja genau das meine ich. Sieht wirklich nur wie eine Skyrim Mod aus. Aber Bethesda ist ja auch nicht dafür bekannt eine wirklich tolle Engine zu verwenden...
Usul schrieb am
TheSoulcollector hat geschrieben: ?
Gestern 09:48
Gibt es inzwischen eigentlich schon eine Bestätigung oder Dementi zu dem angeblich geleakten Trailer von TES 6?
Meinst du etwa diesen recht unterwältigenden Versuch?

(This is not an official Bethesda or Xbox Trailer.)
TheSoulcollector schrieb am
Gibt es inzwischen eigentlich schon eine Bestätigung oder Dementi zu dem angeblich geleakten Trailer von TES 6?
KarstenBier schrieb am
ca1co hat geschrieben: ?
20.10.2020 05:49
KarstenBier hat geschrieben: ?
20.10.2020 01:05
Es ist und bleibt ein Bitch-Move, da können die Amis labern, was sie wollen. Aber Microsoft war halt schon immer ein bescheidenes Unternehmen, dass seit knapp 30 Jahren von geklauten Ideen lebt, anstatt neue zu kreieren. Warum sollte es in der Gaming-Sparte anders sein? Erbärmlich.
dieser neid ist einfach herrlich, bitte weiter so ^^
CHEF3000 hat geschrieben: ?
19.10.2020 22:32

Häh, Neid? Auf was? Lol. Beide Konsolen bezahle ich aus der Portotasche. Microsoft ist halt ein kack Untetnehmen, für die Aussage reicht schon das Stichwort Cortana. Muss leider von Berufswegen damit arbeiten. Neue IPs würde ich auch abfeiern, aber das kann MC leider nicht.
schrieb am