Stalker 2: Heart of Chornobyl: Neuer Gameplay-Trailer für heute Abend angekündigt

 
von Sören Wetterau,

Stalker 2: Neuer Gameplay-Trailer für heute Abend angekündigt

Stalker 2: Heart of Chornobyl (Shooter) von GSC Game World
Stalker 2: Heart of Chornobyl (Shooter) von GSC Game World - Bildquelle: GSC Game World
Für den ukrainischen Entwickler GSC Game World war es bei weitem kein normales Jahr: Der Krieg in der Ukraine hat vieles auf den Kopf gestellt. Die Entwicklung an S.T.A.L.K.E.R. 2: Hearts of Chornobyl wurde aber trotz der Umstände fortgesetzt.

Zwar konnte der zuvor geplante Releasetermin im Dezember 2022 verständlicherweise nicht eingehalten werden, aber dennoch scheint das Team mit den Arbeiten voranzukommen. Zum Jahresende gibt es deshalb ein Lebenszeichen in Form eines neuen Trailers.

S.T.A.L.K.E.R. 2: Neuer Trailer ab 20 Uhr



Das neue Video wird heute, am 29. Dezember 2022, um 20:00 Uhr erscheinen. Offiziell wird es als Gameplay-Trailer bezeichnet, wobei die exakten Inhalte derzeit noch unklar sind. Anschauen könnt ihr euch den neuen Trailer dann auf YouTube, genauer gesagt exklusiv auf dem Kanal der englischsprachigen Kollegen von IGN.



Aus der Beschreibung geht derweil hervor, dass S.T.A.L.K.E.R. 2 nach aktueller Planung 2023 für den PC und die Xbox Series X | S erscheinen soll. Wie auch bereits zuvor schon bekannt war, wird der Open World-Shooter außerdem ab dem ersten Tag im Game Pass von Microsoft erhältlich sein.

Ob im Rahmen des neuen Trailers bereits ein neuer, fester Releasetermin genannt wird, bleibt abzuwarten. Angesichts des weiterhin anhaltenden Krieges in der Ukraine gilt das jedoch derzeit als recht unwahrscheinlich.

Emotionales Video während der Entwicklung



Neben der Ankündigung eines neuen Trailers gewährt GSC Game World auch einen weiteren Einblick in die Situation vor Ort. Das in Kiew ansässige Studio muss, wie viele andere Menschen in der Ukraine, immer wieder Schutz in entsprechenden Bunkern suchen. Wie das aussieht, zeigen die Entwickler in einem kurzem Videobeitrag auf Twitter:




Ebenso emotional wird es in einem Weihnachtsbrief des Entwicklers auf Steam, der Fiktion mit Realität vermischt. Ein nicht näher genannter Absender lässt darin die letzten Jahre ein Stück weit Revue passieren: Erst die Corona-Pandemie, die als schwere Zeit beschrieben wird und dann natürlich der Krieg inklusive der "verdammten Sirenen", die man Tag für Tag hören würde. Aktuell würde man sich nichts sehnlicher wünschen, als sich "einfach nur irgendwo ins Warme bei gedämpftem Licht zu legen."

"Nun, in letzter Zeit sind es nicht die Abenteuer, nach denen wir gefragt haben. [...] Aber ich bin sicher, dass es im nächsten Jahr viel Positives geben wird", so der Brief abschließend.

Letztes aktuelles Video: Dev Highlights E3 2021

Quelle: Twitter (@stalker_thegame)

Kommentare

Mordegar schrieb am
Bin gespannt auf Stalker 2 in 2023 und ich hoffe denen gehts soweit gut und alles läuft glatt, dass sie das Releasejahr auch einhalten können! Dank Stalker: Anomaly, einer TC für Stalker habe ich schon einige Zeit Vorfreude auf das Spiel.
schrieb am
Stalker 2: Heart of Chornobyl
ab 79,98€ bei