Catherine: Full Body: In Europa und Nordamerika nur für PlayStation 4 und nicht für PS Vita - 4Players.de

 
Puzzlegames
Entwickler:
Publisher: Sega
Release:
10.02.2012
kein Termin
10.02.2012
03.09.2019
03.09.2019
2019
Alias: Catherine: Full Body
Test: Catherine
86
Test: Catherine
86
Test: Catherine
86
Keine Wertung vorhanden
Test: Catherine
88
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 15,99€

Leserwertung: 82% [1]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Catherine
Ab 15.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Catherine: Full Body wird in Europa und Nordamerika nur für PlayStation 4 und nicht für PS Vita erscheinen

Catherine (Geschicklichkeit) von Sega
Catherine (Geschicklichkeit) von Sega - Bildquelle: Sega
Nach der heutigen Veröffentlichung der PC-Version (Catherine Classic; zum Test) hat Atlus via Twitter bekannt gegeben, dass Catherine: Full Body in Europa und Nordamerika nur für PlayStation 4 erscheinen wird. Die Umsetzung für PS Vita ist nur für den japanischen Markt (14. Februar 2019) vorgesehen. Wann Catherine: Full Body im Westen erscheinen wird, ist noch nicht näher verraten worden. Es ist lediglich von 2019 die Rede. Ob Catherine: Full Body später noch für PC umgesetzt wird, ist unklar.


Catherine: Full Body ist ein erweiterter Remaster von Catherine (PS3, Xbox 360). Zu den neuen Inhalten gehören eine dritte Catherine, neue Zwischensequenzen, weitere Handlungsstränge und neue Puzzles. Die dritte "Catherine" trägt den Namen "Rin". Rin ist eine Pianistin in Vincents Kneipe und wird als ehrlich, offen und freundlich/zärtlich beschrieben. Sie soll eine "heilende Wirkung" auf Vincent haben, der von Albträumen heimgesucht wird. Durch Rin wird auch die Geschichte der anderen beiden Charaktere erweitert und beeinflusst. Man wird aber zwischen der klassischen und der neuen Geschichte umschalten können. Der Untertitel "Full Body" kommt aus dem Wein-Bereich und soll verdeutlichen, dass die Geschichte reichhaltiger und einen gewissen "erotischeren" Touch haben wird. Insgesamt wird es neue Enden, Episoden, Anime-Filme und "Sexy Events" geben. Neue Puzzle-Mechaniken, Herausforderungen, Cross-Save-Support und "Online-Kämpfe" sind geplant. Außerdem soll es einen Spielmodus bzw. einen Schwierigkeitsgrad geben, der die Story in den Vordergrund stellen wird.

Letztes aktuelles Video: PC-Trailer

Quelle: Atlus, Gematsu

Kommentare

sabienchen schrieb am
PfeiltastenZocker hat geschrieben: ?
12.01.2019 21:19
Tatsächlich hat Wulgaru das meiste genannt, wenn man sich mal in den letzten Tagen News zur Full Body Version gesehen hat, ließt man regelrecht eine Obsession zur Easy-Modes die in Easy-Modes enthalten sind und die Möglichkeit alles zu automatisieren. Eben so sieht es mit dem erspielen der Enden aus, was damit kinderleicht vonstatten geht, gerade weil es einen Modus gibt der alle Puzzle-Segmente skipped, das geht mir zu weit und scheißt auf den spielerischen Aspekt zugunsten einer...
Skippen der Puzzleabschnitte ist auch in der Ur-Version des Spiels möglich. :)
Hierzu musst du auf einem bestimmten Schwierigkeitsgrad das jeweilige Level mit 5 Sternen beendet haben.
So lassen ich auch in Vanilla Catherine die Enden relativ zügig erspielen.
-> Allerdings musste man hierfür erstmal die Puzzles "meistern"
Insgesamt kann ich obigen Kritikpunkt absolut nicht nachvollziehen. Das Feature hat sicherlich kaum Ressourcen gekostet [da ähnlich bereits im Ur-Spiel enthalten], und berührt mein Spielerlebnis nicht. Wieso sollte es mich also stören?
Ich bin dagegen sehr gespannt, wie sie den neuen Charakter sinnvoll einbauen, oder ob sie nur aufgesetzt wirkt.
PfeiltastenZocker schrieb am
Levi hat geschrieben: Ich habe da so meine Theorie, warum das für den Pfeiltastenzocker alles so ein "Schwachfug" sein könnte... Aber warten wir mal auf eine Antwort.
Wulgaru hat geschrieben: ?
11.01.2019 11:24
Es ist halt auch die Frage ob die PC-Version damit mehr als nur die alten Fans abholen kann. Das war ja schon damals eher speziell und ich nehme an das Full Body auch mehr Komfortfunktionen was das puzzlen angeht bieten wird. Das fanden ja viele eher abschreckend. Vermutlich auch was die Bar-Aktionen angeht, wo man ja irre viel sehr leicht verpassen konnte.[quote=Levi  post_id=5242761
Tatsächlich hat Wulgaru das meiste genannt, wenn man sich mal in den letzten Tagen News zur Full Body Version gesehen hat, ließt man regelrecht eine Obsession zur Easy-Modes die in Easy-Modes enthalten sind und die Möglichkeit alles zu automatisieren. Eben so sieht es mit dem erspielen der Enden aus, was damit kinderleicht vonstatten geht, gerade weil es einen Modus gibt der alle Puzzle-Segmente skipped, das geht mir zu weit und scheißt auf den spielerischen Aspekt zugunsten einer... ja was denn nun für eine Zielgruppe? Da hätte man auch eine Anime-Version zu Catherine raus bringen können und hätte den selben Effekt.
Entscheidungen sind gerade so toll, weil man sie nicht einfach rückgängig machen kann bzw, sich ohnehin alles innerhalb von Wimpernschlägen rein ziehen kann, sorry aber sowas geht für mich gar nicht.
Diese kleine besondere, selbstbewusste Spiel was sich wirklich von der breiten Masse abheben konnte und genau das getan hat was es verkörpert wird damit für mich zu einem Produkt voller Kompromisse, das ist langweilig, das ist typisch mainstream, es nimmt für mich viel von der frechen Identität dieses Spiels was gerade so großartig war weil es sich so wunderbar arcadig angefühlt hat.
Und das mit RIn, ja Einschnitte in die Handlung machen mich ebenfalls extrem skeptisch, aber da kann ich bislang nicht zu viel zu sagen, trotzdem ist sie ein Fremdkörper der nicht in...
Levi  schrieb am
Ich dachte eher an die vermutete ( ? Im Detail folg ich dem nicht, da keine ps4 vorhanden ist) Natur von Rin.
Todesglubsch schrieb am
Levi  hat geschrieben: ?
11.01.2019 10:20
Ich habe da so meine Theorie, warum das für den Pfeiltastenzocker alles so ein "Schwachfug" sein könnte... Aber warten wir mal auf eine Antwort.
Spoiler
Show
Wegen möglicher Schnitte in der Full Body-Version? Atlus weicht der Frage ja aus.
?
nawarI schrieb am
yopparai hat geschrieben: ?
11.01.2019 10:55
[...] Immerhin scheint Sega sie jetzt etwas mehr Richtung Multiplattform zu drängen, ist wenigstens ein Anfang. Wenn sich das gut verkauft kann das ein Argument für Atlus sein sich dahingehend zu erweitern. [...]
Ist halt die Frage, ob es sich jetzt gut verkaufen wird.
Wer PC und PS4 hat, wird wahrscheinlich die paar Monate auf die verbesserte PS4-Fassung warten, anstatt diese PC-Version in der Grundform zu kaufen.
Die PC-Only-Fraktion bekommt natürlich ein hammer gutes Spiel endlich nachgereicht, aber die Veröffentlichung war jetzt so still und heimlich, dass dabei kein Hype generiert wurde und viele Leute vielleicht auf einen Sale warten werden.
Wäre jetzt jedenfalls doof, wenn sich das SPiel aus diesen Gründen schlecht verkauft und Sega die falschen Schlüsse daraus zieht.
Was natürlich helfen würde, wäre ne Meldung, ob Full Body auf aufm PC erscheinen wird und ob und wie Käufer der jetzigen PC-Version auf auf die Full Body Version hochrüsten können
schrieb am