Grand Theft Auto 5: GTA Online: Casino-Inhalte (Glücksspiel) werden in vielen Ländern blockiert - 4Players.de

 
Action-Adventure
Entwickler:
Publisher: Rockstar Games
Release:
17.09.2013
14.04.2015
17.09.2013
18.11.2014
18.11.2014
Alias: Grand Theft Auto V , GTA5 , GTAV
Test: Grand Theft Auto 5
88
Test: Grand Theft Auto 5
90
Test: Grand Theft Auto 5
88
Test: Grand Theft Auto 5
90
Test: Grand Theft Auto 5
90
Jetzt kaufen
ab 26,99€

ab 15,48€

Leserwertung: 70% [32]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Grand Theft Auto 5
Ab 26.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

GTA Online: Casino-Inhalte (Glücksspiel) werden in vielen Ländern blockiert

Grand Theft Auto 5 (Action) von Rockstar Games
Grand Theft Auto 5 (Action) von Rockstar Games - Bildquelle: Rockstar Games
Gestern hat das Diamond Casino & Resort in GTA Online (Grand Theft Auto 5) seine Pforten geöffnet und mittlerweile trudeln immer mehr Berichte über Länder ein, in denen bestimmte Casino-Inhalte (Glücksspiel) komplett gesperrt sind. Eine bei Reddit u. a. via Wizardslots zusammengetragene Liste umfasst bereits über 50 Einträge - von Afghanistan über Argentinien, China, Griechenland, Island, Polen, Portugal und die Türkei. In vielen dieser Länder ist Online-Glücksspiel verboten oder stark reguliert/eingeschränkt.

Abseits der Glücksspiel-Thematik, die zweifelsohne ein Casino als Thema mit sich bringt, sind noch die Jetons zu nennen, die man benötigt, um 3-Card-Poker, Blackjack, Inside Track, Slot-Machine und Roulette gegen die Bank zu spielen. Diese Jetons lassen sich beim Kassierer kaufen oder gegen GTA$ tauschen. GTA$ kann man wiederum auch gegen Echtgeld kaufen (Shark Cards). Somit ist es über den Umweg der GTA$ möglich, an Glücksspiel im virtuellen Casino teilzunehmen. Etwaige Ingame-Gewinne können jedoch nicht wieder "zurückgetauscht" werden. Es ist ein Einbahnsystem.

In Deutschland ist der Kauf von Jetons übrigens nur mit im Spiel verdienten GTA$ möglich. Geld aus Shark Cards ist hierzulande für Jetons nicht nutzbar.

Letztes aktuelles Video: GTA Online The Diamond Casino Resort

Quelle: Golem, Reddit
Grand Theft Auto 5
ab 15,48€ bei

Kommentare

DrGeenich schrieb am
Sheepwars3 hat geschrieben: ?
27.07.2019 22:30
DrGeenich hat geschrieben: ?
27.07.2019 17:42
Ich glaub in Deutschland ist das de jure gar kein Glücksspiel, denn man kann ja nur "virtuelles Geld" gewinnen.
Sowas kennt aber unser Gesetzbuch made at 1871 gar nicht :mrgreen:
Das ist falsch. Der § 284 StGB stammt in erster verabschiedeter Fassung vom 30. Dezember 1919, in letzter Fassung vom 1. April 1998. Fürs Glücksspiel ist ansonsten auch nicht das StGB verantwortlich, sondern was erlaubt ist und was nicht regelt ein Staatsvertrag, der in Kraft trat am 1. Januar 2008 und unter allen Bundesländern gilt. Mit Ausnahme des Bundeslandes Schleswig-Holstein, das einen Sonderweg einschlug.
Danke für die Info. :)
War aber nur als Scherz gemeint, weil in unseren Gesetzen einiges noch auf das alte Ding zurückgeht.
@all
Wie siehts denn überhaupt mit Besitzrechten an virtuellen Gütern aus? Ich mein, an der Software hat man doch nur ein Nutzungsrecht, also auch an dem virtuellen Autos und Häusern und eben dem Geld. Ist es dann rechtlich Glücksspiel, wenn man nur ein Nutzungsrecht erhält? Hmm, Fragen über Fragen....:thinking:
Bei GTA San Andreas konnte man doch auch ins Casino gehen und mit der Ingamewährung zocken. Ist das hier nicht das Gleiche, da man ja in D nicht mit durch Echtgeld erworbener Währung im Casino zocken kann. (laut Artikel)
Übrigens mag ich R* Finanzierungsmodel auch nicht. Ich würde lieber ein Abo-Modell begrüßen. Find ich überschaubarer bei den Kosten.
Scorplian schrieb am
Nanoklam hat geschrieben: ?
26.07.2019 14:00
Für mich war GTA V sowieso eher enttäuschend. Klar : Es war ein klasse OW Game und besser als fast alles andere in dem Genre. Aber irgendwie hab ich von der Story mehr erwartet. Die Charaktere waren zu leicht zu durchschauen und ich konnte sie auch in keinster Weise leiden. Da war Nico Belic in GTA 4 einfach ein besserer Charakter. Man muss da auch verstehen das die Ansprüche an ein Rockstar OW Game 1000x höher ist als aus dem Hause Ubisoft und anderen Vertretern. Aber mit RDR 2 hat Rockstar ihr Magnum Opus abgelegt und ich wage zu bezweifeln ob die das nochmal überbieten können. Arthur Morgan ist nicht weniger als der beste geschrieben Hauptprotagonist den ich je in einen Spiel gesehen hab. Einfach wow. Für mich ganz klar das beste Spiel dieser Generation. Grafik , Soundtrack , Story , Schauspieler alles auf höchsten Niveau. Vom Writing muss sich das spiel vor KEINEM Film oder Buch verstecken. Ein Wahres Epos.
Freu mich jetzt schon das Spiel nochmal auf PC zu kaufen und es dann in 60FPS und 4K zu geniesen
Gut, das ist halt geschmackssache, auf welches Genre man so steht, welche Charaktertypen man so steht usw.
Ich hab GTA4 in der Mitte abgebrochen und RDR2 kann mich mal kreuzweise. Aber GTA5 ist eines der wenigen Spiele, die mich wirklich bei der Story gefesselt haben. Was sowohl an den Charakteren, als auch an der Handlung liegt.
Sheepwars3 schrieb am
DrGeenich hat geschrieben: ?
27.07.2019 17:42
Ich glaub in Deutschland ist das de jure gar kein Glücksspiel, denn man kann ja nur "virtuelles Geld" gewinnen.
Sowas kennt aber unser Gesetzbuch made at 1871 gar nicht :mrgreen:
Das ist falsch. Der § 284 StGB stammt in erster verabschiedeter Fassung vom 30. Dezember 1919, in letzter Fassung vom 1. April 1998. Fürs Glücksspiel ist ansonsten auch nicht das StGB verantwortlich, sondern was erlaubt ist und was nicht regelt ein Staatsvertrag, der in Kraft trat am 1. Januar 2008 und unter allen Bundesländern gilt. Mit Ausnahme des Bundeslandes Schleswig-Holstein, das einen Sonderweg einschlug.
DonDonat schrieb am
Zählt dass Casino in GTA5 denn jetzt endlich in Deutschland als Glücksspiel...?
Lootboxen sind psychologisch gesehen das gleiche wie Glücksspiel aber dass hier ist ja nicht nur das gleiche, sondern das selbe. Einzig und alleine dass es keinen direkten Payout gibt ist der Unterschied, was echt lächerlich wäre, wenn diese winzige Haarspalterei dafür verantwortlich ist, dass es gesetzlich nicht als Glücksspiel eingeordnet wird...
DrGeenich schrieb am
Ich glaub in Deutschland ist das de jure gar kein Glücksspiel, denn man kann ja nur "virtuelles Geld" gewinnen.
Sowas kennt aber unser Gesetzbuch made at 1871 gar nicht :mrgreen:
schrieb am