Grand Theft Auto 5: GTA5 über ein Jahrzehnt erfolgreicher als Call of Duty in Amerika

 
Grand Theft Auto 5
Entwickler:
Publisher: Rockstar Games
Release:
17.09.2013
14.04.2015
17.09.2013
18.11.2014
Q3 2021
18.11.2014
Q3 2021
Test: Grand Theft Auto 5
88
Test: Grand Theft Auto 5
90
Test: Grand Theft Auto 5
88
Test: Grand Theft Auto 5
90
Keine Wertung vorhanden
Test: Grand Theft Auto 5
90
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 26,99€

ab 25,00€

Leserwertung: 70% [32]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Grand Theft Auto 5
Ab 26.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Grand Theft Auto 5: Kommerziell erfolgreichstes Spiel der Dekade in den USA

Grand Theft Auto 5 (Action-Adventure) von Rockstar Games
Grand Theft Auto 5 (Action-Adventure) von Rockstar Games - Bildquelle: Rockstar Games
Grand Theft Auto 5 war in den USA das kommerziell erfolgreichste Videospiel der Dekade. Das meldet Gamesindustry.biz und bezieht sich damit auf die Zahlen, die man vom Marktforschungsunternehmen NPD Group erhalten hat. Bereits im Jahr 2018 verdiente sich GTA 5 die Auszeichnung, das profitabelste Unterhaltungsprodukt aller Zeiten zu sein. Im vergangenen November hat Rockstar Games nach Angaben der NPD Group die Schallmauer von 115 Millionen Verkäufen durchbrochen.

Der kommerzielle Erfolg kommt nicht von ungefähr: Schon auf PS3 und 360 erfreute sich GTA 5 einer enorm hohen Popularität, wurde später aber auch noch für PC, PS4 und Xbox One umgesetzt. Die Mehrspieler-Komponente GTA Online erhöhte schließlich die Langlebigkeit und generierte weitere Einnahmen mit Mikrotransaktionen. Dadurch landete der Titel auch noch Jahre nach der Erstveröffentlichung regelmäßig in den Verkaufs-Charts.

Hier die Gesamtübersicht der Top-20-Platzierungen in den USA, in denen vor allem die Shooter-Reihe Call of Duty dominiert:

  • 1. Grand Theft Auto V
  • 2. Call of Duty: Black Ops
  • 3. Call of Duty: Black Ops II
  • 4. Call of Duty: Modern Warfare 3
  • 5. Call of Duty: Black Ops III
  • 6. Call of Duty: Ghosts
  • 7. Red Dead Redemption II
  • 8. Call of Duty: WWII
  • 9. Call of Duty: Black Ops IIII
  • 10. Minecraft
  • 11. Call of Duty: Advanced Warfare
  • 12. Call of Duty: Modern Warfare 2019
  • 13. Elder Scrolls V: Skyrim
  • 14. Mario Kart 8
  • 15. Call of Duty: Infinite Warfare
  • 16. Battlefield 1
  • 17. Battlefield 4
  • 18. Destiny
  • 19. The Legend of Zelda: Breath of the Wild
  • 20. Star Wars Battlefront 2015

Letztes aktuelles Video: GTA Online The Diamond Casino Heist

Quelle: Gamesindustry.biz
Grand Theft Auto 5
ab 25,00€ bei

Kommentare

michimiii schrieb am
In den Top 10 befinden sich also 9 Spiele deren Hauptanteil am Gameplay Gewalt ist. Katastrophe, es setzt doch nicht etwa Menschlichkeit dort drüben ein?! :Hüpf:
Ryan2k6 schrieb am
Wobei gar kein Sport dabei ist, kein NBA2K, kein Baseball, kein NHL, kein Madden. So viel Unterschied ist da zu einem CoD nämlich nicht.
Seltsame Liste.
yopparai schrieb am
mafuba hat geschrieben: ?
21.01.2020 15:29
COD gibts auch jedes Jahr ein neues - dominiert trozdem die Liste
Das ist richtig. Könnte mir trotzdem vorstellen, dass sich das eher auch noch mal verkauft wenn der Nachfolger schon da ist.
Aber wie gesagt, Fifa und USA passt an sich schon nicht zusammen, von daher kaum ein Punkt, den es zu diskutieren gäbe.
mafuba schrieb am
yopparai hat geschrieben: ?
21.01.2020 14:13
Fifa gibt?s außerdem jedes Jahr ein neues. Wenn das neuste raus ist, kaufen wohl die wenigsten noch das vom letzten Jahr. Das ist schwierig vergleichbar.
COD gibts auch jedes Jahr ein neues - dominiert trozdem die Liste
yopparai schrieb am
Brannigan hat geschrieben: ?
21.01.2020 10:33
Wow, kein FIFA.
Die Amis stehen wohl nicht so auf Fußball...
Da kann man echt mal sehen, wie sehr die "Kultur" den Geschmack beeinflusst.
Fifa gibt?s außerdem jedes Jahr ein neues. Wenn das neuste raus ist, kaufen wohl die wenigsten noch das vom letzten Jahr. Das ist schwierig vergleichbar.
Aber da es hier um die USA geht, hatte das auch so nie ne Chance, das ist richtig.
schrieb am