Rainbow Six Siege: Verzeichnet höchsten monatlichen Durchschnittswert bei aktiven Spielern

 
Rainbow Six Siege
Entwickler:
Publisher: Ubisoft
Release:
01.12.2015
01.12.2015
Q4 2020
01.12.2015
Q4 2020
Erhältlich: Digital (Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (Steam), Einzelhandel
Test: Rainbow Six Siege
89
Test: Rainbow Six Siege
89
Keine Wertung vorhanden
Test: Rainbow Six Siege
89
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 17,99€

ab 15,99€

Leserwertung: 90% [1]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Rainbow Six Siege
Ab 17.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Rainbow Six Siege: Verzeichnet höchsten monatlichen Durchschnittswert bei aktiven Spielern

Rainbow Six Siege (Shooter) von Ubisoft
Rainbow Six Siege (Shooter) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
In den vergangenen 30 Tagen hat der kompetitiven Online-Taktik-Shooter Rainbow Six Siege den bisher höchsten Durchschnittswert an aktiven Spielern verzeichnen können - zumindest bei Steam. Den absoluten Höhepunk an gleichzeitig aktiven Operatoren hat man laut PC GamesN dagegen knapp verpasst und erreichte nur das zweitbeste Ergebnis, seitdem der Titel Ende 2015 veröffentlicht wurde (zum Test).

Im Durchschnitt hat Steam vom 21. Dezember bis zum 21. Januar 90,731 aktive Spieler von Rainbow Six Siege verzeichnet. Die höchste Anzahl an gleichzeitigen Spielern betrug laut der Statistik 151,678. Das ist nicht allzu weit weg vom absoluten Rekord, den man im März 2018 mit 176,208 Spielern aufstellte.

Nach Angaben von Ubisoft verzeichnet der Taktik-Shooter seit September 2019 plattformübegreifend mittlerweile mehr als 50 Millionen registrierte Spieler - Tendenz weiter steigend. Sollte sich der derzeitige Trend fortsetzen, könnte Siege Mitte 2020 bereits 55 Millionen registrierte Spieler verbuchen.

Letztes aktuelles Video: Viertes Six Invitational

Quelle: PC GamesN
Rainbow Six Siege
ab 15,99€ bei

Kommentare

Hokurn schrieb am
Ribizli hat geschrieben: ?
23.01.2020 13:07
Cool, danke für die info! Das ist mir noch nicht bekannt gewesen. Vielleicht werde ich dem Spiel dann irgendwann nochmal eine chance geben, wenn ich mal mehr Zeit darin investieren kann. Denn wie hier schon einige sagte, für gelegenheitszocker ist es wohl tatsächlich nicht das richtige Spiel.
Falls es bei dir noch ein Thema ist, mal etwas aktuelles...
Seit einer Woche ist die neue Season raus und sie gehen den Weg nicht weiter jedes Jahr 5.000 billiger zu machen, weil sie dann Year 1 von 10.000 auf 5.000 senken müssen stattdessen kostet jetzt aus jeder Season danach ein Operatorpaar 5.000 weniger. Mozzie/Gridlock (20.000), Lion/Finka (15.000), Jackal/Mira (10.000).
Die neuen Iana/Oryx starten wie immer bei 25.000.
Find es nach wie vor gut erreichbar. Seit meinem letzten Post sind immerhin drei neue Operator für insg. 35.000 bei rumgekommen.
Hokurn schrieb am
Ribizli hat geschrieben: ?
23.01.2020 13:07
Cool, danke für die info! Das ist mir noch nicht bekannt gewesen. Vielleicht werde ich dem Spiel dann irgendwann nochmal eine chance geben, wenn ich mal mehr Zeit darin investieren kann. Denn wie hier schon einige sagte, für gelegenheitszocker ist es wohl tatsächlich nicht das richtige Spiel.
Gern. ;)
Viel Spaß falls du doch nochmal einsteigst...
Die Einstiegshürde ist auf jeden Fall höher als bei anderen Shootern, aber wenn man sich mit seinen Operatoren auskennt und so ein paar grundlegende Verhaltensweisen kennenlernt, kann man das auch gut als Gelegenheitsspieler spielen. ;)
Ribizli schrieb am
Hokurn hat geschrieben: ?
22.01.2020 21:33
Ribizli hat geschrieben: ?
22.01.2020 13:05
Das das SPiel immernoch so erfolgreich ist...ich habs sogar 2 mal versucht zu mögen aber es zündete bei mir nie so ganz. Dazu noch diese MTs ohne die man quasi kaum andere Operatoren spielen kann. Klar könnte man diese auch "freispielen" aber dazu müsste man quasi unrealistisch viele Stunden investieren um 1 Operator freischalten zu können. Ziemlich dreiste Masche eigentlich.
Die Standard Operator sind ja recht günstig, so dass man schon mal eine Auswahl hat. Die ?DLC?-Operator haben sie mittlerweile angepasst. Statt alle für je 25.000Pkt sind sie nun je nach Season mit gestaffelten Preisen versehen. So kosten Operator der Season 1 10.000 Punkte, Season 2 15.000pkt, Season 3 20.000pkt und Season 4 25.000pkt.
Die Punkteausschüttung mit ca. 100 für ne Niederlage und ca. 250 für nen Sieg ist immer noch gleich lt meiner Erinnerung, aber die gesparten Pkt bei den Preisen machen durchaus was her. Wo ich jetzt nach 1,5 Monaten spielen Ela, Ying und Echo freischalten konnte (+Warden im Weihnachtspack) hätte ich damals lediglich einen Operator freischalten können. ;)
Cool, danke für die info! Das ist mir noch nicht bekannt gewesen. Vielleicht werde ich dem Spiel dann irgendwann nochmal eine chance geben, wenn ich mal mehr Zeit darin investieren kann. Denn wie hier schon einige sagte, für gelegenheitszocker ist es wohl tatsächlich nicht das richtige Spiel.
Raimond92 schrieb am
DeMaff hat geschrieben: ?
22.01.2020 16:51
Wer ohnehin nur alle paar Wochen ein paar Stunden zockt, wird mit diesem Spiel nicht warm werden.
Wer sich drauf einlässt und Zeit investiert ... wird es lieben.
Genau das. Das Spiel finde ich sehr gelungen und würde gerne gelegentlich reinschauen, aber ohne Einarbeitung machts leider für ein paar Runden hier und da keinen Spaß. Ich frage mich, ob ein classic Modus, sprich nur die originalen Operatoren, das beheben würde. Dann hätte man auch als dreckiger Casual irgendwan alle Karten und OPs verinnerlicht.
flo-rida86 schrieb am
Ribizli hat geschrieben: ?
22.01.2020 13:05
Das das SPiel immernoch so erfolgreich ist...ich habs sogar 2 mal versucht zu mögen aber es zündete bei mir nie so ganz. Dazu noch diese MTs ohne die man quasi kaum andere Operatoren spielen kann. Klar könnte man diese auch "freispielen" aber dazu müsste man quasi unrealistisch viele Stunden investieren um 1 Operator freischalten zu können. Ziemlich dreiste Masche eigentlich.
r6 ist da eigentlich sogar ein ziemlich gutes vorbild.
schrieb am