Rainbow Six Siege: Operation Shadow Legacy mit Sam Fisher und Chalet-Überarbeitung vorgestellt

 
Rainbow Six Siege
Entwickler:
Publisher: Ubisoft
Release:
01.12.2015
01.12.2015
Q4 2020
01.12.2015
Q4 2020
Erhältlich: Digital (Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (Steam), Einzelhandel
Test: Rainbow Six Siege
89
Test: Rainbow Six Siege
89
Keine Wertung vorhanden
Test: Rainbow Six Siege
89
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 17,99€

Leserwertung: 90% [1]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Rainbow Six Siege
Ab 17.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Rainbow Six Siege: Operation Shadow Legacy mit Sam Fisher und Chalet-Überarbeitung vorgestellt

Rainbow Six Siege (Shooter) von Ubisoft
Rainbow Six Siege (Shooter) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Nach der Bestätigung von Sam "Zero" Fisher als neuen Operator hat Ubisoft die Operation Shadow Legacy (Season 3 in Year 5) aus Rainbow Six Siege näher vorgestellt.

Sam Fisher ist ein Angreifer namens Zero, der mit dem Argus-Werfer, ausgestattet ist. Dabei handelt es sich um eine zweiseitige Bohrkamera. Diese Kameras werden geschossen und können weiche oder verstärkte Wände, Fenster und Luken durchbohren und haften auf jeder beliebigen Oberfläche. Jede Kamera verfügt über einen Laserangriff, der bei Verteidigern leichten Schaden anrichtet oder andere Geräte zerstört. Sam Fisher nutzt die einzigartige SC3000K als Waffe und die Nahkampfwaffe "Karambit".

Außerdem ist die Karte "Chalet" überarbeitet worden. Dabei wurden vor allem das erste und zweite Stockwerk angepasst. Außerdem kann man auf das Dach klettern. "Als Hauptfokus wurden die Ziele ebenfalls überarbeitet. Dabei wurde ein zusätzlicher Gang hinzugefügt, um den Bewegungsspielraum im Keller zu verbessern - sowie das Trophäen-Ziel mit einem Neuen im Esszimmer ausgetauscht", schreibt der Publisher. Zum neuen Update gehören zudem:

  • Ping 2.0 (überarbeitete Markierung von Objekten, Gegnern, Arealen etc.)
  • Karten-Ban
  • Neues Sekundärgerät: der Schwere-Durchbruchsangriff
  • Neue Optische Hilfen und Visierfarben
  • Neuer Verstärkungs-Pool

Die Testserver für Operation Shadow Legacy werden am 17. August auf PC freigeschaltet.

"Da es sich um eine Testumgebung handelt, kann eine konsistente Spielerfahrung auf dem Testserver nicht garantiert werden. Spieler, die auf Probleme auf dem Testserver stoßen, können diese auf der R6 Fix Plattform melden. Der Testserver ist exklusiv für Windows PC verfügbar."


Neben der neuen Season gab Ubisoft ebenfalls bekannt, dass Rainbox Six Siege ab dem 27. August bis zum 4. September, abhängig von der jeweiligen Plattform, kostenlos spielbar sein wird. Interessierte Spieler erhalten Zugang zu allen Karten, Modi und den 20 klassischen Operator-Charakteren. Vor dieser Free Week erscheint der SquadFinder, eine Mobile- und Desktop-Web-App, die es den Spielern ermöglicht, Mitspieler zu finden, die zu ihrer Sprache, der Spielweise und der generellen Spielgewohnheit passen (zum SquadFinder).

Letztes aktuelles Video: Shadow Legacy Gameplay und Tipps

Quelle: Ubisoft

Kommentare

Hokurn schrieb am
dRaMaTiC hat geschrieben: ?
17.08.2020 18:48
Hola, dass ist ja mal ein Update! Bin gespannt wie stark sich das neue Hard-Breacher Gadget auf die Meta auswirken wird. Fühle mich als Hibana Main schon wieder bisschen übergangen. Sam Fisher seine Kameras werden bestimmt später genervt bzw. in der Anzahl reduziert. Scheint mir zu stark zu sein. Ping 2.0 hätte es schon lange geben sollen imao :-)
Der neue Angreifer wirkt erstmal zu stark für mich.
Rein von der Feuerrate/Schaden mit Fuze und Ace die stärkste Waffe im Spiel. Der Rückstoss kann ich nicht beurteilen aber immerhin hat die Waffe 5 Schuss weniger. Dazu das Gadget, welches einem Sicht in den Objektiv-Raum bringt und auch noch ein anderes Gadget zerstört und wenn das nicht schon gut genug wär gibts noch Splittergranaten oben drauf...
Das Tatcher Rework find ich schwach und die Änderungen bei Maverick gut. Mit den Visieren muss man halt mal abwarten wer das was bekommt.
Das neue Ping System find ich gut und auch das der verstärkten Wände. Endlich kann man da selbst weiter machen wenn Spieler raus gehen.
Die neuen Sprengladungen find ich gut aber je nach Operator muss man da aufpassen, dass es nicht zu stark wird...
Nokk hat Splittergranaten als vermutlich unnötig. Passt auch nicht zum leisen Spielstil.
Capitao ist ja der Operator, den ich am meisten spiele aber jetzt mal ehrlich... Der ist sowieso schon so stark. Der sollte einfach nichts öffnen können vor allem dann keine verstärkten Wände... Aber ich werds spielen und feiern.
Für Montagne find ich es sinnlos. Für Ying super und da die eh nicht so gespielt wird auch nicht zu stark. Bei Fuze, Finka, Amaru und Lion find ich es cool und würde es vermutlich spielen. Naja bei Montagne auch weil die Alternativen nicht so dolle sind.
Ein bisschen fehlt das Gadget aber direkt bei Thermite für ne schöne Doppelsprengung wie früher...
Ich hab ein Video gesehen bei dem die neue Sprengladung für ne verstärkte Luke ausgereicht hat. Das wär blöd für Hibana...
Die Waffe ist immer noch...
dRaMaTiC schrieb am
Hola, dass ist ja mal ein Update! Bin gespannt wie stark sich das neue Hard-Breacher Gadget auf die Meta auswirken wird. Fühle mich als Hibana Main schon wieder bisschen übergangen. Sam Fisher seine Kameras werden bestimmt später genervt bzw. in der Anzahl reduziert. Scheint mir zu stark zu sein. Ping 2.0 hätte es schon lange geben sollen imao :-)
schrieb am