Rainbow Six Siege: Year-Pass wird abgeschafft; Ubisoft verkündet umfangreiche Änderungen und Kooperationen

 
Rainbow Six Siege
Entwickler:
Publisher: Ubisoft
Release:
01.12.2015
01.12.2015
01.12.2020
01.12.2015
01.12.2020
Erhältlich: Digital (Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (Steam), Einzelhandel
Test: Rainbow Six Siege
89
Test: Rainbow Six Siege
89
Keine Wertung vorhanden
Test: Rainbow Six Siege
89
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 17,99€
Spielinfo Bilder Videos

Rainbow Six Siege
Ab 17.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Rainbow Six Siege: Year-Pass wird abgeschafft; Ubisoft verkündet umfangreiche Änderungen und Kooperationen

Rainbow Six Siege (Shooter) von Ubisoft
Rainbow Six Siege (Shooter) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Ubisofts Entwicklerteam von Rainbow Six Siege (ab 17,99€ bei kaufen) hat die "Year 6 Roadmap", zentrale Änderungen am Spielablauf sowie weitere Updates für den Online-Shooter verkündet. Eine wichtige Neuerung ist laut pcgamer.com, dass der Year-Pass (für 30 Dollar) eingestellt wurde und die Operators künftig im Battle-Pass freigeschaltet werden.

Die neue Regelung soll in der kommenden "Crimson Heist"-Season starten. Der argentinische Angreifer Flores mit seinem ferngesteuertes Explosivgerät wird demnach zunächst im Rahmen des Battle-Pass für 10 Dollar freigeschaltet. Nach einer zweiwöchigen Exklusivitäts-Phase soll Flores außerdem zum Preis der üblichen 25.000 Renown or 600 R6-Credits (fünf Dollar) verfügbar werden. Wer alle neue Operatoren sofort zum jeweligen Release erhalten möchte, müsse künftig den jährlichen Preis von 40 Dollar (also für vier Pässe im Jahr) ausgeben. Des weiteren habe man per Battle-Pass natürlich auch die Möglichkeit, zusätzlich jegliche enthaltene Kosmetika und Booster freizuschalten - oder auch R6-Credits.



Ebenfalls angekündigt wurden Kooperationen mit den Serien Rick and Morty und Resident Evil, u.a. mit einem "Zofia Elite Skin", der von Jill aus Resident Evil inspiriert wurde, so das Magazin. Ubisoft erläutert:

"Ubisoft® gab während der Rainbow Six Siege Community & Game Celebration, die Pläne für die Zukunft von Siege bekannt. Die kontinuierliche Unterstützung und Erweiterungen, die das Studio in den vergangenen Jahren für Tom Clancy’s Rainbow Six Siege geleistet das, werden in Year 6 und in Zukunft weiterhin fortlaufen. Im Laufe des Jahres werden Veränderungen im Kern-Gameplay vorgenommen, neue Funktionen zur Förderung positiven Verhaltens, Verbesserungen der Nutzungsqualität und eine umfangreiche Roadmap für Year 6, sowie die Nationalitäten der neuen Operator und überarbeitete Karten, enthüllt.

Rainbow Six Siege hat während Year 5 bereits einige Updates gebracht, darunter Kern-Updates wie Match Replay, Farbkorrektur-Anpassungen, sechs Operator und eine komplette Überarbeitung von Tachanka und vielem mehr. Das langjährige Engagement von Ubisoft setzt sich auch in Year 6 fort, um allen Spieler:innen ein weiterhin taktischeres, faires und stabiles Spielerlebnis zu bieten.

YEAR 6 ROADMAP
Crimson Heist, die erste Season von Year 6, stellt den neuen Angreifer aus Argentinien und eine überarbeitete Version der Karte Grenze vor. Diese Season ist ab morgen auf dem PC Testserver spielbar. Season 2 führt einen Operator aus den Nakoda-Nationen und die überarbeitete Karte Favela ein. Der Operator aus Season 3 kommt aus Kroatien. In Season 3 werden drei Karten leicht überarbeitet. Letztlich kommt der letzte Operator dieses Jahres aus Irland samt der überarbeiteten Karte Outback.

Das langjährige Engagement von Ubisoft setzt sich auch in Year 6 fort, um allen Spieler:innen ein weiterhin taktischeres, faires und stabiles Spielerlebnis zu bieten. Das langjährige Engagement von Ubisoft setzt sich auch in Year 6 fort, um allen Spieler:innen ein weiterhin taktischeres, faires und stabiles Spielerlebnis zu bieten.

SPIELERVERHALTEN
Die erste Version des Rufsystems wurde in der vergangenen neuen Season im Hintergrund getestet, welches für die Spieler:innen nicht sichtbar war. Das Ziel dieses Tools ist es, positives Verhalten im Spiel zu fördern, indem Spieler:innen mit positivem Einfluss auf das Spiel mit Ingame-Inhalten belohnt werden, während negatives Verhalten bestraft wird, indem z.B. der Zugang zu Ranglisten-Matches eingeschränkt wird. Dieses Tool wird für die Spieler nun sichtbar, um sie darüber zu informieren, wie die persönliche Punktzahl erhöht und das Verhalten verbessert werden kann. Das Tool wird im Laufe von Year 6 eingeführt.

Da Streamer ein wichtiger Teil der Community sind, wurde ein Streamer-Modus erstellt, mit welchem die Content-Creator ihre Anonymität beim Spielen überwachen können. Mithilfe dieses Tools können Streamer ihren Namen, Region, und Ping verbergen, alle weiteren Spieler im Match ausblenden und eine versteckte Matchmaking-Verzögerung einfügen. Darüber hinaus können die aktuelle Freigabestufe und das Profilbild versteckt werden. Eine erste Version dieses Features ist auf dem Crimson Heist Testserver verfügbar.

KERN-GAMEPLAY-UPDATES
Ein neues Sekundärgerät erscheint in Rainbow Six Siege – das Gonne-6. Diese Sekundärwaffe mit einem Schuss im Magazin ist in der Lage alle kugelsicheren Geräte zu zerstören, bietet eine neue Auswahloption und ermöglicht somit neue taktische Möglichkeiten. Die erste Version des Gonne-6 steht für Operator Glaz, Dokkaebi, Lion, Finka, Gridlock, Amaru, Iana und Zero auf dem Crimson Heist Testserver bereit.

Operator sind nun in der Lage Kameras und Geräte nach ihrem Tod zu steuern. Diese Änderung wurde vorgenommen, um die Supportphase im Match zu verbessern. Somit können ausgeschiedene Operator ihr Team besser unterstützen. Dieses Feature ist für einen späteren Zeitpunkt in Year 6 geplant.

Ein weiteres Feature ermöglicht es den Angreifern, während der Vorbereitungsphase, den Operator und die Ausrüstung beliebig oft zu wechseln. Dies dient dazu, Angriff und Verteidigung auszugleichen und das Auskundschaften taktischer zu gestalten.  Dieses Feature ist für Year 6 geplant.

Als letztes Gameplay-Update, wird Rüstung auf Gesundheit umgestellt, sodass Spieler:innen eine bessere Übersicht erhalten, wie viel Schaden sie insgesamt nehmen können. Dieses Feature ist für Year 6 geplant.

QUALITY OF LIFE
Darüber hinaus sind in Year 6 Verbesserungen der Nutzungsqualität geplant: DDoS-Angriffe, die in diesem Jahr bereits um 90% zurückgegangen sind, werden weiterhin ein Schwerpunkt sein, sodass das Spielerlebnis verbessern werden kann. Das Technikteam arbeitet eng mit unserem Partner, Microsoft Azure, zusammen, um die Matchmaking-Zeit mehr zu reduzieren und die Stabilität der Server zu verbessern. Zu guter Letzt versucht das Entwicklerteam, die Größe des Spiels generell zu verringern. Dabei handelt es sich um eine fortlaufende Maßnahme, die bereits im Gange ist und für die Spieler:innen im Laufe des Jahres immer sichtbarer wird.

ANPASSUNG
Operator erhalten in Year 6 mehr Anpassungsmöglichkeiten: Elite-Skins können angepasst und andere Ausrüstungsgegenstände können zum Outfit hinzugefügt werden, um ein komplett individuelles Ausrüstungsset zu erstellen.

Als Überraschung verkündete Ubisoft verkündete eine Partnerschaft mit Capcom® und ihrem Survival-Horror-Franchise Resident Evil™: ein Elite-Skin inspiriert von Resident Evil-Veteranin Jill Valentine für Zofia und weitere Resident Evil X Rainbow Six Siege-Skins sind für Year 6 geplant. Ubisoft hat sich außerdem mit Creative Director Ikumi Nakamura zusammengetan und präsentiert in Zukunft eine große Auswahl an neuen Skins, zunächst für Echo und Dokkaebi, die am 2. März veröffentlicht werden.

(...)

Ubisoft® gab den kompletten Inhalt der ersten Season von Tom Clancy’s Rainbow Six® Siege Year 6: Crimson Heist bekannt. Die neue Season führt Flores ein, einen neuen Operator aus Argentinien, der dem Rainbow Six-Team beitreten darf. Zusätzlich erscheint eine komplette Überarbeitung der Karte Grenze sowie neue Features und Elite-Skins.

Crimson Heist führt einen brandneuen Angreifer ein: Flores. Flores ist mit einem einzigartigen Gadget, dem RCE-Ratero, ausgestattet, womit er ein ferngesteuertes Explosivgerät vor seinen Füßen platzieren kann und dieses für eine begrenzte Zeit über die Karte steuern kann. Läuft der Timer ab (oder unterbricht Flores diesen selbst), schaltet sich das Gerät scharf, wird kugelsicher und aktiviert einen kurzen Zeitzünder, bevor es dann explodiert. Flores kann entweder mit einer AR33 oder einer SR-25 als Primärwaffe, und mit einer GSH-18 als Sekundärwaffe ausgerüstet werden.

Neben dem neuen Operator wurde die Karte Grenze komplett überarbeitet und besitzt nun einen Innenbalkon, der die Ost-Treppe mit dem Pausenraum verbindet. Das Badezimmer wurde ebenfalls erweitert und ist mit den Schaltern verbunden. Die Überarbeitung bringt eine neue, herausfordernde Umgebung mit blockierten Eingängen, weniger zerstörbaren Wänden und zusätzlichen Außentreppen.

Mit der neuen Season kommt ebenfalls ein neues Sekundärgerät, das „Gonne-6“. Diese neue Waffe fügt weichen Wänden und Operatoren wenig Schaden zu. Dieses Sekundärgerät sollte die Herausforderugen der „20-Sekunden-Meta“ und der im Year 5 vorhandenen Verteidigungs-Meta entgegenwirken. Darüber hinaus werden zusätzliche Updates, die in der Future of Siege vorgestellt werden, in dem Crimson Heist-Testserver implementiert, um von Spieler:innen Feedback zu erhalten: Match Replay Beta und Streamer-Modus.

Zusätzlich kann der neue Elite-Skin für Kali: Masterframe Prototyp I angeschaut werden. Dieser erscheint am 22. Februar.

Screenshot - Rainbow Six Siege (PC, PS4, PlayStation5, One, XboxSeriesX)

Screenshot - Rainbow Six Siege (PC, PS4, PlayStation5, One, XboxSeriesX)

Screenshot - Rainbow Six Siege (PC, PS4, PlayStation5, One, XboxSeriesX)

Screenshot - Rainbow Six Siege (PC, PS4, PlayStation5, One, XboxSeriesX)



Der Testserver von Crimson Heist ist ab dem 22. Februar zugänglich. Der Testserver ist eine alternative Version von Tom Clancy’s Rainbow Six Siege, der jedem ermöglicht, kommende Gameplay-Features zu testen, bevor sie ihren Weg in das Hauptspiel finden. Da es sich um eine Testumgebung handelt, kann auf dem Testserver keine konsistente Spielerfahrung garantiert werden. Spieler:innen dürfen gerne Probleme, die auf dem Testserver aufkommen, auf der R6 Fix-Plattform einreichen. [Link: hier]."


Letztes aktuelles Video: Neon Dawn 101 Trailer

Quelle: Ubisoft, pcgamer.com

Kommentare

Hokurn schrieb am
die-wc-ente hat geschrieben: ?
22.02.2021 15:07
Hauptsache ist und bleibt bei Ubi die Kunden zu melken.
Oder man wartet ewig und drei Tage bis man die überteuerten Spieler freischalten kann.
Das geht eigentlich mittlerweile...
Man hat da in den letzten Jahren eine Preisstaffelung rein gebracht, die mit jeder Season angepasst wird. 10.000, 15.000, 20.000 und 25.000 kosten die Operator jetzt je nachdem wie alt die sind.
Wer sowieso alle bisherigen hat erwirtschaftet in einer Season relativ leicht einen neuen Operator für die nächste Season. Wer wie ich noch gut was nachzuholen hat schaltet halt nach Vorliebe frei. Ich hab jetzt aktuell 27.000 der Währung und werde wohl direkt den neuen nehmen oder es wird halt noch der aus der Season davor und dann streu ich in der Season wieder ein zwei zum Preis von 10.000 oder 15.000 ein.
Früher waren die immer festgesetzt auf 25.000. Mit den Preisverfall kann man relativ regelmäßig einen Neuen spielen.
----------------------
Edit: Mittlerweile ist auch ein bisschen mehr zur neuen Season bekannt.
Die neue Season wird wieder spannend auch wenn ich einige Änderungen ziemlich schwierig finde...
Der neue Operator Flores ist super. Falls ich nicht doch bei Mozzie oder Aruni zugreife werde ich wohl den direkt freischalten. Die Waffe ist zwar nicht wirklich doll aber das Gadget (Sprengdrohne)räumt so richtig auf. Ich glaub wegen des Timers wird man damit nicht soooo viele Operator töten aber man braucht sich bedeutend weniger Gedanken um Schilde und andere Gadgets machen. Mute/Mozzie als Konter wird dann auch gleich nochmal viel relevanter. Zumindest im schnellen Spiel sieht man Mute eigentlich gar net.
Ich kann mir auch richtig vorstellen wie man mit ein bisschen Absprache mit Fuze/Flores richtig Druck machen kann. Am besten noch ne Candela von Ying kurz vorher reinwerfen.
Die neue Zweitwaffe "Gonne-6" hat einen Schuss mit dem man Castle Barrikaden, Schilde und co. zerstören kann. Auf Flores werde ich das vermutlich nicht spielen, weil das...
die-wc-ente schrieb am
Hauptsache ist und bleibt bei Ubi die Kunden zu melken.
Oder man wartet ewig und drei Tage bis man die überteuerten Spieler freischalten kann.
Ich spiele das schon lange nicht mehr. Die Community ist einfach das letzte.
GodWar schrieb am
Eine wichtige Neuerung ist laut pcgamer.com, dass der Year-Pass (für 30 Dollar) eingestellt wurde und die Operators künftig im Battle-Pass freigeschaltet werden.
Wer alle neue Operatoren sofort zum jeweligen Release erhalten möchte, müsse künftig den jährlichen Preis von 40 Dollar (also für vier Pässe im Jahr) ausgeben.
Häää? Wird er nun eingestellt oder einfach umbenannt um 10? mehr rauszuquetschen?
YammYamm schrieb am
Moment. R6 meets Rick and Morty? Was zur Hölle?
Ich bin zwar skeptisch, da das in meinen Augen überhaupt nicht zusammenpasst, aber die Schöpfer von R&M schienen mir bisher nicht vom Schlag "Für Geld featuren wir alles" zu sein. Könnte interessant werden.
RBeckett schrieb am
bogeyxx hat geschrieben: ?
22.02.2021 12:11
Also statt einem Jahres-Pass für 30? gibt es jetzt vier Battle-Passes für je 10?. Bei einem 5+ Jahre alten Spiel den Preis anzuschrauben ist auch mal ein netter move.
Ich weiß nicht ob ich das als Preis erhöhen ansehen würde. Aktuell hast du die Möglichkeit den Jahres Pass für 30 zu kaufen und direkt alle Ops bei Release zu erhalten oder sie zwei Wochen später für Renown zu kaufen.
Zusätzlich gibts den Season Pass mit 100 Stufen und wenn man da die Pay-Option nimmt bekommt man jede Stufe irgendeinen Skin/Charm/Währungspakete.
In Zukunft zahlst du halt, wenn du nicht warten möchtest und kein Renown ausgeben möchtest, 10? mehr, hast dafür aber die Season-Pässe inkludiert.
Im Endeffekt gibt sich das nicht viel, für 10 Euro um die 400 Belohnungen zu erhalten (vorausgesetzt man spielt genug) + die erspielten Renown noch investieren zu können erscheint mir sogar der bessere Tradeoff.
Disclaimer: Spiele R6 eher casual, habe noch keinen einzigen Euro ingame ausgegeben und konnte bisher dennoch alle Ops mit Renown freischalten.
schrieb am