Fortnite: Epic verklagt Testspieler für Geheimnisverrat zu Kapitel 2 - 4Players.de

 
Action
Entwickler:
Release:
kein Termin
2018
2018
2018
kein Termin
2017
kein Termin
2017
12.06.2018
2017
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Fortnite
 
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Fortnite
 
 
Vorschau: Fortnite
 
 
Vorschau: Fortnite
 
 
Jetzt kaufen
ab 149,95€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Fortnite: Epic verklagt Testspieler für Geheimnisverrat zu Kapitel 2

Fortnite (Action) von Epic Games / Gearbox Publishing
Fortnite (Action) von Epic Games / Gearbox Publishing - Bildquelle: Epic Games / Gearbox Publishing
Epic Games hat laut Polygon.com gestern ein Gerichtsverfahren in North Carolina gestartet. Die Klage richtet sich gegen Testspieler Ronald S. alias "@invisiblellama9", der Geheimnisse zum mittlerweile enthüllten zweiten Kapitel des Shooters Fortnite verraten haben soll.

Er habe trotz des unterschriebenen NDAs bereits im September getwittert, dass man in Kapitel 2 z.B. schwimmen können werde, er anderen Nutzern des sozialen Netzwerkes Geheimnisse verraten könne und habe sogar ein Bild der neuen Karte veröffentlicht. Die verratenen Details seien besonders ärgerlich, weil Epic mit diversen Easter-Eggs sowie dem ominösen schwarzen Loch (zur News) Spannung und Vorfreude aufbauen wollte, so Epics Anwälte.

Der Angeklagte hat bislang kein Statement abgegeben; Epics Forderungen werden von Polygon folgendermaßen umrissen: "Epic fordert Unterlassung und maximalen Schadensersatz ein, für den Vertragsbruch seitens S. sowie seine Veruntreuung von Geschäftsgeheimnissen." Die Höhe des erlittenen Schadens wird aber noch nicht genau beziffert.

Letztes aktuelles Video: Kapitel 2 - Saison 1 Trailer zum Battle Pass

Quelle: Polygon.com
Fortnite
ab 149,95€ bei

Kommentare

sabienchen schrieb am
"Übertriebene" Reaktion .. andererseits ihr gutes Recht.. und vor allem geht s halt ums Exempel.
Hoffe es geht glimpflich für den "Testspieler" aus, und er lernt aus seiner Dummheit.
traceon schrieb am
Man sollte meinen, dass solch drohende Folgen der Missachtung eines NDA spoilernden, klickgeilen Wichtigtuern eine Lehre sei. Doch die nächste hirnfreie Birne wird sich das Spoilern ebenfalls nicht verkneifen können...
Caparino schrieb am
Ich glaube Epic musste auch klagen.
Der vermeintliche Millionenschaden ist natürlich nur vorgeschoben um die Klage Legalität zu verleihen.
Die eigentlichen Kosten werden einfach die Anwaltsgebühren sein welcher er als Verlierer tragen darf.
Todesglubsch schrieb am
Es geht wahrscheinlich auch um die Zusammenarbeit mit anderen Streamern. Alse denen, die die NDA unterschrieben haben und sich auch daran hielten. Ein Hansel hat sich nicht dran gehalten und sich somit Klicks verschafft. Was hält also die anderen davon ab, bei der nächsten NDA nicht auch so zu handeln?
Da muss halt jetzt ein Exempel statuiert werden.
Klusi schrieb am
Kolelaser hat geschrieben: ?
26.10.2019 15:53
Klusi hat geschrieben: ?
26.10.2019 14:08
Noch ein Vertragsbruch durch nen Spieler und gar kein shitstorm gegen die Firma? Interessant :Blauesauge:
Noch interessanter, da Tencent ne Menge Anteile besitzt. Biedern wir uns jetzt etwa alle den Chinesen an indem wir dem Verfahren zustimmen 8O
*Darauf hofft dass wenigstens einer hier Sarkasmus versteht*
Das hat mit Sarkasmus überhaupt nichts zutun.. :roll: Das einfach dummes Geschreibsel über zwei Sachen die überhaupt nichts miteinander zutun haben.
Gut, dass ich es von Dir bestätigt bekomme. Mit dummen Geschreibsel kennst Du dich ja bestens aus ;)
schrieb am