THQ Nordic: Gunfire Games (Darksiders 3) und Goodbye Kansas Game Invest übernommen - 4Players.de

 
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: THQ Nordic
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

THQ Nordic kauft Gunfire Games (Darksiders 3) und Goodbye Kansas Game Invest

THQ Nordic (Unternehmen) von THQ Nordic
THQ Nordic (Unternehmen) von THQ Nordic - Bildquelle: THQ Nordic
THQ Nordic AB hat die Übernahme von Gunfire Games durch die THQ Nordic GmbH bekanntgegeben. Das in Austin (Texas) ansässige Studio mit 63 Vollzeit-Mitarbeitern wird komplett übernommen. Auch alle Marken werden von THQ Nordic übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. THQ Nordic erwartet, dass sich die Investitionen innerhalb von drei bis vier Jahren amortisieren werden, sobald die aktuellen Projekte veröffentlicht wurden.

Gunfire Games, das 2014 von ehemaligen Entwicklern von Vigil Games gegründet wurde, ist vor allem für die Darksiders-Reihe sowie Chronos (VR) bekannt. Dort entsteht ebenfalls Remnant: From the Ashes für Publisher Perfect World Entertainment.

THQ Nordic arbeitet seit 2015 mit Gunfire Games zusammen - anfänglich bei Darksiders 2: Deathinitive Edition und danach bei Darksiders 3. Gunfire bleibt ein unabhängiges Entwicklungsstudio unter der Führung der THQ Nordic GmbH in Wien. Das Team wird weiterhin Action-Adventure-Spiele und Online-/Coop-Erlebnisse für PC, Konsolen und VR entwickeln. Die Beziehungen zu bestehenden Verlagspartnern sollen aufrechterhalten werden. Gunfire Games wird weiterhin von CEO David Adams geleitet und alle aktiven Mitbegründer bleiben in ihren derzeitigen Funktionen.

Darüber hinaus hat THQ Nordic AB über seine hundertprozentige Tochtergesellschaft THQ Nordic Lager 1 AB das Unternehmen Goodbye Kansas Game Invest AB erworben (Kaufpreis: 42,4 Mio. SEK). Durch die Übernahme stärkt THQ Nordic seine Position als Minderheitsinvestor in vielversprechende Entwicklungsstudios.

Die Übernahme umfasst ein Portfolio von Minderheitsbeteiligungen an fünf Entwicklungsstudios: Palindrome Interactive, Fall Damage, Neon Giant, Kavalri und Framebunker - sowie die Lizenzrechte an THQ Nordics kommendem Spiel Biomutant. Die bisherigen Investitionen von Goodbye Kansas Game Invest in IGDB, Bearded Dragons und Goodbye Kansas VR werden beibehalten.
Quelle: THQ Nordic

Kommentare

Black Stone schrieb am
Akabei hat geschrieben: ?
14.08.2019 09:33
Andersrum könnte ich mir das für die Zukunft sogar vorstellen. Dann hätte Epic auf einen Schlag die Rechte an ungefähr 746 Milliarden Spielen. :ugly:
Den Verdacht hatte ich tatsächlich auch schon, das THW als Strohmann für irgendnen "Großen" Entwicklern zu Schnäppchenpreisen "einsammelt", zu denen sie der stille Partner auf Grund seiner bekannten Reserven nie bekommen könnte. Darüber, ob das jetzt EPIC, Valve, Tencent, Microsoft oder noch ein anderer ist, will ich mal keine Vermutungen anstellen.
Todesglubsch schrieb am
Black Stone hat geschrieben: ?
14.08.2019 08:34
Hat bei Pinky & Brain schon nie geklappt, mit der Weltherrschaft :mrgreen:
Da stell ich mir aber die Frage: Wer ist hier brilliant und wer geisteskrank?
THQ oder Koch?
Und: Wer von den beiden übernimmt welchen Gesangspart? :lol:
Akabei schrieb am
Andersrum könnte ich mir das für die Zukunft sogar vorstellen. Dann hätte Epic auf einen Schlag die Rechte an ungefähr 746 Milliarden Spielen. :ugly:
yopparai schrieb am
Alles schön und gut, aber wann kauft denn THQ Nordic jetzt den Epic Store?
schrieb am