Resident Evil 4: Facebook zeigt überarbeitete Mechaniken und Spielszenen der VR-Umsetzung für Oculus Quest 2

 
von ,

Resident Evil 4: Facebook zeigt überarbeitete Mechaniken und Spielszenen der VR-Umsetzung für Oculus Quest 2

Resident Evil 4 (Action-Adventure) von Capcom / Ubisoft (PC)
Resident Evil 4 (Action-Adventure) von Capcom / Ubisoft (PC) - Bildquelle: Capcom
Capcom hatte vergangene Woche bestätigt, dass das Action-Adventure Resident Evil 4 (ab 17,23€ bei kaufen) in seiner Umsetzung für Oculus Quest 2 noch im Jahr 2021 erscheinen soll - und im heutigen Oculus Gaming Showcase wurde genauer darauf eingegangen, wie das Horrospiel aus der Ego-Perspektive an die Besonderheiten und Möglichkeiten der VR-Technik angepasst wird.



Entwickler Armature Studio, Capcom und die Oculus Studios arbeiteten demnach bereits seit mehreren Jahren daran, quasi das komplette Spiel mit viel Aufand umzubauen. Genannt wurden u.a. 4.500 überarbeitete Texturen oder auch komplett physikalisch mit Bewegungs-Controllern bedienbare, schwenkbare und nachladbare Waffen, die man (wie in vielen VR-Shootern üblich) am eigenen Körper verstaut.

Auch zweihändige Waffennutzung, zweihändiges Nachladen der Flinte oder das direkte Fuchteln mit einem Messer soll damit intuitiv umgesetzt werden. Munition, Schlüssel oder Schätze seien neuerdings ebenfalls passend zum "physikalischen Inventar" für eine direkte Handhabung abgeändert worden. Das Gegnerverhalten sei zudem auf die neue Perspektive abgestimmt worden.

Spieler mit schwachen Mägen könnten zahlreiche Komfort-Optionen sowie ein bequem mögliches Spielen im Sitzen erwarten - zumal auch eine optionale Teleportation oder Roomscale-Bewegungen im Stehen ermöglicht werden. Die mit der Unreal Engine 4 erstellte Umsetzung wird zudem mit räumlich abgemischtem und ortbarem Sound sowie weniger Bugs als in älteren 60-Frames-Versionen beworben.

Im aktuellen Trailer ist seltsamerweise nur ein 30-sekündiger Zusammenschnitt der Pre-Alpha-Szenen aus der Vorführung enthalten. interessierte sollten sich also ruhig auch die entsprechende Stelle im kompletten Mitschnitt zu Gemüte führen (ab Minute 20:30):



Bei der VR-Umsetzung von Resident Evil 4 handelt sich übrigens um das erste exklusive Spiel für Facebooks zweites mobiles Headset - das somit nicht mehr mit der Quest 1 kompatibel ist (ähnliche Inkompatibilität mit der Quest 1 gab es bislang höchstens bei einzelnen Modi von Rec Room).

Letztes aktuelles Video: EnthüllungsTrailer Quest 2

Quelle: Oculus Gaming Showcase

Kommentare

Eispfogel schrieb am
gurkenpabst hat geschrieben: ?23.04.2021 04:58 Kommt das (Re-) Remaster/-make denn auch als normale Version, also ohne VR raus (PC) ?
Wie oft willst du das Spiel denn noch auf dem PC haben? XD Das gibt es auch noch für Wii, PS4, Xbox One und auch den PC. Das ist hier ist ein VR Port der - LEIDER - nur für die Quest 2 erscheint. Hätte das gerne auch auf Steam, damit man das dann mit jedem Headset spielen kann, aber das wird es wohl (hoffentlich nur vorrübergehend) nur für die Quest 2 geben.
Hatte auf einen Release nach dem Event gehofft, aber das ist noch in der Pre-Alpha....puh...na mal sehen, ob die das bis Ende des Jahres wirklich fertig bekommen. Vor allem möchte ich wissen, wie die Quick Time Events umgesetzt wurde. Wehe das ist nur ein 2D Screen und man muss tasten drücken.
Als beim Showcase gesagt wurde(ab 24:54), dass alle Cutscenes bleiben, wie sie sind..tja...damit könnten die dann auch das meinen.
Wir werden sehen und ich hoffe echt das wird gut. Da sind noch so viele Gameplaysachen, wo ich nicht weiss, wie die das dann umgesetzt haben.
gurkenpabst schrieb am
Kommt das (Re-) Remaster/-make denn auch als normale Version, also ohne VR raus (PC) ?
Fyleth schrieb am
Hoffentlich kommt Resident Evil 4 VR irgendwann auch für andere Platformen! Sieht ja echt smooth aus :Hüpf:
Jazzdude schrieb am
Uhhh, spätestens beim POV-Suplex dürfte es witzig werden
schrieb am
Resident Evil 4
ab 17,23€ bei