Cyberpunk 2077: Schwedische Punk-Band Refused erweckt Rockband Samurai zum Leben - 4Players.de

 
3D-Rollenspiel
Entwickler:
Release:
16.04.2020
16.04.2020
16.04.2020
Vorschau: Cyberpunk 2077
 
 
Vorschau: Cyberpunk 2077
 
 
Vorschau: Cyberpunk 2077
 
 
Vorbestellen
ab 59,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Cyberpunk 2077: Schwedische Punk-Band Refused erweckt Rockband Samurai zum Leben

Cyberpunk 2077 (Rollenspiel) von Bandai Namco Entertainment Europe
Cyberpunk 2077 (Rollenspiel) von Bandai Namco Entertainment Europe - Bildquelle: Bandai Namco Entertainment Europe
CD Projekt RED arbeitet mit der schwedischen Punkrock-Band "Refused" zusammen, um die "Chrome-Rock-Musikband" Samurai in Cyberpunk 2077 zum Leben zu erwecken. Die Zusammenarbeit umfasst das Schreiben, Aufnehmen und Produzieren einer EP mit den größten Hits von Samurai, unter der kreativen Leitung des Komponistenteams von CD Projekt RED und von Marcin Przybylowicz. Die aus der Partnerschaft entstandenen Tracks beinhalten sowohl Stücke, die stark vom Originalmaterial inspiriert sind, als auch Original-Tracks, die von der Band exklusiv für Cyberpunk 2077 erstellt wurden. Samurai ist eine fiktionale Band im Rollenspiel Cyberpunk 2020.

"Ich bin unglaublich begeistert, dass Refused ein Teil von Cyberpunk 2077 sein wird", sagt Marcin Przybylowicz, Music Director bei CD Projekt RED. "Ich weiß genau, dass es viele Fans der Band im Studio gibt, darunter Piotr Adamczyk, einer der Komponisten, die an dem Spiel arbeiten, der auch mit der Idee zu dieser Zusammenarbeit zu mir kam. Ich bin sehr glücklich, dass er das getan hat, denn die massiven Riffs, wuchtigen Drums und kraftvollen Stimmen, die die Jungs von Refused als Samurai liefern, haben mich weggeblasen. Ich kann von ganzem Herzen sagen, dass der Punk-Faktor der Musik von Cyberpunk 2077 durch die Decke geht!"

"Samurai ist - genau wie wir - eine Gruppe von Rebellen, wenn auch an einem anderen Ort und zu anderen Zeiten", sagte Dennis Lyxzén, Leadsänger der Band Refused. "Die Zusammenarbeit mit CD Projekt RED, das Schreiben von Musik und Songtexten für Cyberpunks Chrom-Rock-Ikone hat Spaß gemacht, war aber auch im kreativen Sinne etwas ganz anderes. Es war eine unerwartete Herausforderung, die uns super gelegen hat und uns wirklich in Schwung brachte. Die Songs wurden großartig und das Spiel sieht einfach nur verrückt aus".

Der E3-2019-Trailer wurde bereits von dem Song "Chippin' In" von Refused untermalt. Der Track ist mittlerweile auch in ausgewählten digitalen Stores und Streaming-Diensten verfügbar.

Quelle: CD Projekt RED
Cyberpunk 2077
ab 59,99€ bei

Kommentare

HellToKitty schrieb am
Zuriko hat geschrieben: ?
04.07.2019 05:26
HellToKitty hat geschrieben: ?
03.07.2019 17:45
Ich wünsche mir noch ein paar unerträgliche Gabba Songs im Thunderdome Style der 90er. Quasi die Superfuteremusic der 80er.
Der monotone Mist war zum Glück schnell wieder tot!
Wenn schon elektronische Musik die wie aus der Zukunft klingt, dann das damalige The Prodigy Hit Album The Fat of the Land. Höre ich heute noch oft, manche Songs klingen noch immer wie von morgen.
The Prodigy wären auch ein guter Kandidat um einen Song fürs Spiel beizusteuern. Andererseits würde ich als Entwickler auch meine Fokus musikalisch auf Musik legen die in den 80ern möglich gewesen wäre. Man muss halt wirklich aufpassen da nicht zu modern zu klingen, damit der 80er Cyberpunk Vibe nicht verschwindet. Derjenige der für die Auswahl der musikalischen Untermalung verantwortlich ist, hat gerade den geilsten Job der Welt. Ich bin etwas neidisch ;)
Ich würde ja noch alles dran setzen um Depech Mode zu bekommen.
Zuriko schrieb am
HellToKitty hat geschrieben: ?
03.07.2019 17:45
Ich wünsche mir noch ein paar unerträgliche Gabba Songs im Thunderdome Style der 90er. Quasi die Superfuteremusic der 80er.
Der monotone Mist war zum Glück schnell wieder tot!
Wenn schon elektronische Musik die wie aus der Zukunft klingt, dann das damalige The Prodigy Hit Album The Fat of the Land. Höre ich heute noch oft, manche Songs klingen noch immer wie von morgen.
CryTharsis schrieb am
Mal gucken, wie die anderen Songs ausfallen. Denn dieser track hier ist für Refused-Verhältnisse doch eher schwach.
HellToKitty schrieb am
Ich wünsche mir noch ein paar unerträgliche Gabba Songs im Thunderdome Style der 90er. Quasi die Superfuteremusic der 80er.
schrieb am