Cyberpunk 2077: Vorerst keine Pläne für Release im Xbox Game Pass

 
Cyberpunk 2077
Entwickler:
Release:
19.11.2020
19.11.2020
19.11.2020
2020
19.11.2020
19.11.2020
Vorschau: Cyberpunk 2077
 
 
Vorschau: Cyberpunk 2077
 
 
Vorschau: Cyberpunk 2077
 
 
Vorschau: Cyberpunk 2077
 
 
Vorschau: Cyberpunk 2077
 
 
Vorschau: Cyberpunk 2077
 
 
Vorbestellen
ab 59,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Cyberpunk 2077: Vorerst keine Pläne für Release im Xbox Game Pass

Cyberpunk 2077 (Rollenspiel) von Bandai Namco Entertainment Europe
Cyberpunk 2077 (Rollenspiel) von Bandai Namco Entertainment Europe - Bildquelle: Bandai Namco Entertainment Europe
Wer darauf gehofft hat, das Rollenspiel Cyberpunkt 2077 beim Start in November oder bereits kurze Zeit nach Release im Abo von Xbox Game Pass zu finden, sollte sich von diesem Gedanken besser verabschieden. Wie DualShockers berichtet, kam die Absage an den Abo-Service während eines Twitter-Gesprächs zwischen Jeff Grub von Venture Beat und Radek Grabowski, dem Lead PR Manager von CD Projekt RED.

Dort ging es um die Frage, welchen Wert die exklusiven sowie zeitexklusiven Konsolenspiele in der heutigen Zeit haben und was es bedeuten würde, wenn etwa Cyberpunk 2077 zum Launch auch beim Game Pass angeboten würde.

"Da musst du dir ein anderes Beispiel suchen, Jeff"
, entgegnete Grabowski. "Es gibt keine Game-Pass-Pläne für Cyberpunk 2077."

Trotzdem bleibt es denkbar, dass der Titel füher oder später doch noch den Weg in die Spiele-Abos findet. Dass CD Projekt RED dem Game Pass prinzipiell nicht abgeneigt ist, zeigte die Veröffentlichung von The Witcher 3 in der Abo-Bibliothek von Microsoft.

Letztes aktuelles Video: Night City Wire Episode 1

Quelle: DualShockers
Cyberpunk 2077
ab 59,99€ bei

Kommentare

casanoffi schrieb am
Hätte mich in dem Fall auch gewundert.
CDP ist zwar einer der kundenfreundlichsten Publisher im Geschäft - aber blöde sind sie auch nicht ^^
Der Gamepass ist zwar ne geniale Sache (für die Spieler), aber ich bezweifle stark, dass es mehr als gute Werbung für die Publisher ist. Und dafür ist CP2077 einfach ne zu große Nummer.
CJHunter hat geschrieben: ?
13.07.2020 10:47
Bachstail hat geschrieben: ?
13.07.2020 10:42
Dass das Spiel am Ende nicht zündet, ist da das größere Problem, finde ich.
Wie hoch wäre denn da die Wahrscheinlichkeit?. Da hat CD Project mittlerweile einfach zu viel Klasse, das Spiel ist nun auch schon mehrere Jahre in Entwicklung.
Also Geld würde ich jetzt nicht unbdingt darauf setzen, dass das Ding ein Senkrechtstarter wird...
Sicher hat CDP schon viele Jahre Erfahrung und um die Rollenspiel-Elemente mache ich mir sicher keine Sorgen - aber es ist immerhin der erste Ego-Shooter in deren Portfolio, von daher ist das Gameplay jetzt keine sichere Sache.
Meine größte Sorge bleibt, dass die Welt, wie beim Witcher, zwar wunderschön anzuschauen, aber mehr Staffage sein wird und es zu wenig Interaktion mit der Umwelt bietet.
Flux Capacitor schrieb am
flo-rida86 hat geschrieben: ?
13.07.2020 13:20
Gibt eigentlich kaum geeignetere spiele für möglichst grosse Zielgruppen wie ein Mittelalter Fantasy rpg.
Es gibt zumindest kein ausgelutschteres Setting für RPGs! Darum hoffe ich ja noch immer auf ein neues bzw. gutes Shadowrun, irgendwann mal. Dann hat man alles drin. Cyberpunk ist bei nur schon darum ein Pflichtkauf, weil man endlich nicht die meist übliche Formel für ein RPG nimmt. Deus EX ging ja auch schon in die Richtung, nur konnte mich Mankind Divided überhaupt nicht abholen, obwohl ich Human Revolution geliebt habe.
Ich liebe einfach dieses Cyberpunk Setting und kann diese Fantasy-Mittelalter RPGs langsam nicht mehr sehen, auch wenn ich die Art von Spiel sehr gerne spiele. ELEX war z.B so ein Spiel wo man immerhin versucht hat einen guten Mix hinzubekommen. Aber im Kern blieb es ja das selbe. Oder natürlich Fallout, wo man auch Abseits von Pferd und Drachen unterwegs ist, wenn auch der Fantasy Part nicht unerheblich ist. Dafür ist die Gegend/Welt dort meistens eher langweilig, da Ödland.
flo-rida86 schrieb am
CJHunter hat geschrieben: ?
13.07.2020 12:44
Khorneblume hat geschrieben: ?
13.07.2020 11:21
Bachstail hat geschrieben: ?
13.07.2020 11:01
Das ist richtig, derzeit sehen viele Spieler nur "Zukunft und Punks, geiel !" und wissen gar nicht, worum es innerhalb des Cyberpunk-Universums geht und vielleicht kommt das Spiel am Ende gar nicht so gut an, wenn die Leute verstehen, welche Themen dieses Spiel eigentlich aufgreift und auch der offenbar sehr starke Rollenspiel-Fokus wird definitiv nicht jedem gefallen und einige werden sich anderes erhofft haben.
Und auch wenn ich sehr zuversichtlich bin, was das Spiel angeht und mir eigentlich keine Sorgen mache, bleibt immer ein Restzweifel übrig, denn ich bin mir gar nicht so sicher, ob das am Ende sogar ein finanzieller Erfolg wird, das Spiel soll in der Herstellung sehr teuer sein und man müsste sehr viele Einheiten absetzen, um das wieder einzuspielen und wenn das am Ende nicht funktioniert - aus welchen spekulativen Gründen auch immer -, dann kann das ziemlich gefährlich werden.
Jup. Cyberpunk wird eben kein Witcher in einer futuristischen Dystopie. Witcher ist genau so eine Lizenz wie Cyberpunk. Das Game wird praktisch null mit Witcher zu tun haben, weil ganz anderes Gameplay. Und hab schon von genug Leuten gehört die sich das Spiel eben nur kaufen weil CDPR und von den Witcher Machern. Da schwimmt die Erwartung es wäre wie Witcher oftmals tatsächlich mit. Genau an dem Punkt habe ich eine gewisse Skepsis. Für mich wird Cyberpunk wahrscheinlich Witcher ausstechen. Ob der Main Stream das genau so stark honoriert wird sich zeigen. Dishonored 2 wurde nach dem starken Teil1 extrem gehyped und trotzdem sind die Verkaufszahlen schon nach wenigen Tagen massiv eingebrochen.
Also rein vom Gameplay würde ich ein Cyberpunk eher als "mainstreamiger" einschätzen. Klar das Setting ist mal was anderes und etwas eigen, aber die Autofahrten, die Shooter-Passagen, die "coolen" NPCs etc...Da sehe ich schon mehr Leute denen das gefallen...
CJHunter schrieb am
Khorneblume hat geschrieben: ?
13.07.2020 11:21
Bachstail hat geschrieben: ?
13.07.2020 11:01
Das ist richtig, derzeit sehen viele Spieler nur "Zukunft und Punks, geiel !" und wissen gar nicht, worum es innerhalb des Cyberpunk-Universums geht und vielleicht kommt das Spiel am Ende gar nicht so gut an, wenn die Leute verstehen, welche Themen dieses Spiel eigentlich aufgreift und auch der offenbar sehr starke Rollenspiel-Fokus wird definitiv nicht jedem gefallen und einige werden sich anderes erhofft haben.
Und auch wenn ich sehr zuversichtlich bin, was das Spiel angeht und mir eigentlich keine Sorgen mache, bleibt immer ein Restzweifel übrig, denn ich bin mir gar nicht so sicher, ob das am Ende sogar ein finanzieller Erfolg wird, das Spiel soll in der Herstellung sehr teuer sein und man müsste sehr viele Einheiten absetzen, um das wieder einzuspielen und wenn das am Ende nicht funktioniert - aus welchen spekulativen Gründen auch immer -, dann kann das ziemlich gefährlich werden.
Jup. Cyberpunk wird eben kein Witcher in einer futuristischen Dystopie. Witcher ist genau so eine Lizenz wie Cyberpunk. Das Game wird praktisch null mit Witcher zu tun haben, weil ganz anderes Gameplay. Und hab schon von genug Leuten gehört die sich das Spiel eben nur kaufen weil CDPR und von den Witcher Machern. Da schwimmt die Erwartung es wäre wie Witcher oftmals tatsächlich mit. Genau an dem Punkt habe ich eine gewisse Skepsis. Für mich wird Cyberpunk wahrscheinlich Witcher ausstechen. Ob der Main Stream das genau so stark honoriert wird sich zeigen. Dishonored 2 wurde nach dem starken Teil1 extrem gehyped und trotzdem sind die Verkaufszahlen schon nach wenigen Tagen massiv eingebrochen.
Also rein vom Gameplay würde ich ein Cyberpunk eher als "mainstreamiger" einschätzen. Klar das Setting ist mal was anderes und etwas eigen, aber die Autofahrten, die Shooter-Passagen, die "coolen" NPCs etc...Da sehe ich schon mehr Leute denen das gefallen könnte als so ein langwieriges RPG wie...
Akabei schrieb am
JudgeMeByMyJumper hat geschrieben: ?
13.07.2020 11:02
Ich spiele aufgrund arg begrenzter Zeit fast nur noch Spiele, die im Gamepass sind. Da käme das wie gerufen. Aber solche Illusionen mache ich mir natürlich nicht. Das kaufe ich liebend gern, wenn der Test ansprechend ausfällt und ich die Zeit aufbringen kann. Habe immer noch die Witcher Erweiterungen vor mir...
Ich fürchte, wenn man kaum Zeit hat, ist Cyberpunk 2077 vielleicht grundsätzlich nicht das richtige Spiel, ganz egal wie und wo es veröffentlicht wird. :Blauesauge:
schrieb am