Cyberpunk 2077: Erweiterungen und DLC-Inhalte werden erst nach dem Verkaufsstart des Hauptspiels angekündigt

 
Cyberpunk 2077
Entwickler:
Release:
10.12.2020
10.12.2020
kein Termin
Q3 2021
10.12.2020
10.12.2020
kein Termin
Q3 2021
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, GOG, Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, GOG, Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, GOG, Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, GOG, Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, GOG, Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, GOG, Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, GOG, Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, GOG, Steam), Einzelhandel
Test: Cyberpunk 2077
90
Test: Cyberpunk 2077
39
Test: Cyberpunk 2077
85
Keine Wertung vorhanden
Test: Cyberpunk 2077
86
Test: Cyberpunk 2077
39
Test: Cyberpunk 2077
85
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 49,99€
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Cyberpunk 2077: Erweiterungen und DLC-Inhalte werden erst nach dem Verkaufsstart des Hauptspiels angekündigt

Cyberpunk 2077 (Rollenspiel) von Bandai Namco Entertainment Europe
Cyberpunk 2077 (Rollenspiel) von Bandai Namco Entertainment Europe - Bildquelle: Bandai Namco Entertainment Europe
Eigentlich wollte CD Projekt Red die geplanten Downloadinhalte und die Erweiterungen für Cyberpunk 2077 (ab 49,99€ bei kaufen) vor der Veröffentlichung des Hauptspiels ankündigen - wie sie es damals bei The Witcher 3 gemacht hatten. Bei einer Frage- und Antwortenrunde mit Investoren via VGC erklärte aber Adam Kicinski (CEO), dass sich dieser Plan nach der Verschiebung des Rollenspiels (auf den 10. Dezember 2020) geändert habe. Sie wollen sich zunächst auf die Veröffentlichung von CP2077 konzentrieren und erst danach über zukünftige Projekte sowie Erweiterungen sprechen. Unter Umständen warten die Entwickler auch das Feedback der Spieler ab, um vielfach gewünschte Features nachliefern zu können.

Bisher teilte Kicinski mehrfach mit, dass der DLC-Fahrplan in etwa wie bei The Witcher 3 ausfallen soll (wir berichteten). Das dritte Abenteuer von Geralt von Riva erhielt mit Hearts of Stone und Blood and Wine zwei (kostenpflichtige) Erweiterungen sowie eine große Ladung an (kostenlosen) Zusatzinhalten.

CD Projekt plant jedenfalls im ersten Quartal 2021 einen Blick in die Zukunft des Unternehmens zu werfen - sehr wahrscheinlich im März. In dem Zusammenhang versicherte Kicinski noch einmal, dass der Mehrspieler-Modus von Cyberpunk 2077 kein Add-on, sondern ein eigenes und eigenständiges Großprojekt (AAA) von einem eigenständigen Entwicklungsteam sei, das aber mit der Einzelspieler-Erfahrung von CP2077 zusammenhängen würde.

Cyberpunk 2077 erscheint am 10. Dezember 2020 für PC, PlayStation 4, Stadia und Xbox One. Wer Cyberpunk 2077 auf Xbox Series X/S oder PlayStation 5 spielt, wird das Spiel "mit besserer Performance" nutzen können. Zusätzlich arbeitet CD Projekt Red an einem Gratis-Upgrade, welches die technische Leistung beider Plattformen individuell nutzen wird. Dieses Upgrade erscheint 2021.

Letztes aktuelles Video: PlayStationGameplay

Quelle: VGC, Seeking Alpha

Kommentare

Promillus schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
02.12.2020 12:17
Hab gestern die CP Werbung im TV gesehen, ziemlich cool. Mit Keanu als Sprecher und Billie Eilish im Hintergrund.
Ich hab den Trailer auch gesehen. Aber soll das tatsächlich Benjamin Völz, Keanu Reeves Stamm-Synchronsprecher, gewesen sein? Für mich klang das irgendwie fremd.
Ryan2k6 schrieb am
Hab gestern die CP Werbung im TV gesehen, ziemlich cool. Mit Keanu als Sprecher und Billie Eilish im Hintergrund.
Triadfish schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
28.11.2020 16:50
Rosu hat geschrieben: ?
28.11.2020 15:35
Aber da sie es nicht einfach in einen Patch unterbringen, sondern "DLC" nennen und man jedes Teil extra herunterladen muss, werden sie schön für ein paar Wochen positiv in den Nachrichten sein ;)
Das hab ich beim nochmaligen Spielen von W3 so gehasst. Jedes der drölfzig Winz-DLCs einzeln runterladen zu müssen.
Und ja, das war ne reine PR-Aktion. Die ganzen DLCs die es hier für umme gab, waren entweder überflüssig (Hey, geil, ne weitere Quest, zusätzlich zu den 183793 die bereits im Spiel sind, klasse) - oder waren merklich aus dem Hauptspiel rausgeschnitten (Frisör). Ja, andere Publisher lassen sich dafür bezahlen.
Es gibt auch welche die, achtung festhalten, den ganzen Scheiß schon zu Release ins Spiel packen. Natürlich gibt's dafür dann keine positive PR.
Ja, grenzt schon an seelische Grausamkeit in Steam die DLCs alle einmal kurz in der Liste anklicken zu müssen. Verschlingt locker 20 Sekunden kostbarer Lebenszeit. Da sind mir kundenfreundlichere Publisher wie EA lieber, die jeden Müll für Geld zusätzlich verkaufen.
Hawke16 schrieb am
Gab bisher keine Zusage zu Modding Tools. Wird auch definitiv keine offizielle geben CDP hat schon bei TW3 ihr Versprochen gebrochen und nie das versprochene Redkit geliefert. Vielleicht wirds bei ähnlich wie bei TW3 selbst gebaute Modding tools geben das wird aber Jahre dauern.
Also wer auf 3rd Person mods hofft sollte sich CP77 nicht kaufen.
schrieb am
Cyberpunk 2077
ab 49,99€ bei