Cyberpunk 2077: Investoren erwägen nach Entfernung aus dem PSN-Store Klage gegen CD Projekt Red

 
Cyberpunk 2077
Entwickler:
Release:
10.12.2020
10.12.2020
kein Termin
Q3 2021
10.12.2020
10.12.2020
kein Termin
Q3 2021
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, GOG, Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, GOG, Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, GOG, Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, GOG, Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, GOG, Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, GOG, Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, GOG, Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, GOG, Steam), Einzelhandel
Test: Cyberpunk 2077
90
Test: Cyberpunk 2077
39
Test: Cyberpunk 2077
85
Keine Wertung vorhanden
Test: Cyberpunk 2077
86
Test: Cyberpunk 2077
39
Test: Cyberpunk 2077
85
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 39,00€
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Cyberpunk 2077: Investoren erwägen nach Entfernung aus dem PSN-Store Klage gegen CD Projekt Red

Cyberpunk 2077 (Rollenspiel) von Bandai Namco Entertainment Europe
Cyberpunk 2077 (Rollenspiel) von Bandai Namco Entertainment Europe - Bildquelle: Fianzen.net
Mindestens zwei Investoren sind offenbar ganz und gar nicht zufrieden damit, wie holprig der Start des Rollenspiels Cyberpunk 2077 (ab 39,00€ bei kaufen) verlaufen ist. Wie Derstandard.de berichtet, erwägt der in Warschau ansässige Anwalt Mikolaj Orzechowski, der Anteile an CD Projekt Red hält, eine Klage gegen den Hersteller.

Das Studio habe den Status des Spiels gegenüber Investoren falsch dargestellt, um so eine weitere Finanzierung zu sichern, so der Vorwurf. Nachdem die vor allem auf älteren Modellen stark fehlerbehaftete PS4-Version am 17. Dezember aus dem PSN-Store genommen wurde, fiel der Börsenkurs schlagartig von über 70 auf momentan 56 Euro.

Derzeit sei Orzechowski auf der Suche nach anderen Investoren, die sich aufgrund der "Einstellung des Verkaufs von Cyberpunk 2077" betroffen fühlten. Ähnliches wird über die New Yorker Anwaltskanzlei Wolf Haldenstein Adler Freeman & Herz LLP berichtet, die laut New York Times dem Vorwurf nachgehe, CD Projekt Red hätte den "Investoren und Käufern des Spiels falsche Informationen geliefert."

Screenshot - Cyberpunk 2077 (PC, PS4, PlayStation4Pro, PlayStation5, Stadia, One, XboxOneX)

Screenshot - Cyberpunk 2077 (PC, PS4, PlayStation4Pro, PlayStation5, Stadia, One, XboxOneX)


(Bildquelle: Finanzen.net)

Mitarbeiter des Unternehmens machten ihrem Unmut unterdessen offenbar in einer Video-Konferenz Luft: So berichtet es zumindest der für Enthüllungen bekannte Spiele-Journalist Jason Schreier auf Bloomberg. Offiziell gibt es freilich keinen Kommentar zum internen Treffen, zwei anonyme Quelle aus dem Team hätten allerdings einige Beschwerdepunkte aus dem Gespräch durchsickern lassen.

Ein Teammitglied habe demnach das Management gefragt, wieso schon im Januar fälschlicherweise verkündet worden sei, das Spiel sei bereits fertig gewesen. Ein weiterer Mitarbeiter habe die Scheinheiligkeit daran in den Vordergrund gestellt, ein Spiel über Ausbeutung durch große Unternehmen zu entwickeln, wenn es mit der Pflicht zu Überstunden entwickelt werde. Die Studio-Direktoren hätten "Pläne zur künftigen Verbesserung der Produktionspraktiken" angekündigt, seien aber nicht konkret darauf eingegangen.

Laut Schreier hätten auch abseits des Meetings mehrere derzeitige und ehemalige Mitarbeiter erwähnt, dass die Abgabefristen im Laufe des Projekts unrealistisch gewesen seien.

Letztes aktuelles Video: Exklusive Spielszenen PS4

Quelle: derstandard.de, bloomberg.com

Kommentare

derhunni schrieb am
Tanris hat geschrieben: ?
28.12.2020 01:16
derhunni hat geschrieben: ?
23.12.2020 16:15
Also ich kann verstehen, wie gross die Enttäuschung ist, wenn das Spiel auf das man solange gewartet hat nicht so funktioniert wie man sich das gewünscht hat!
Da sowas allerdings immer wieder vorkommt - sprich: schlecht programmiert, voller Bugs, läuft auf System XY gut auf SystemYZ aber schlecht - verstehe ich nicht, wieso nun von Betrug gesprochen wird?
Jedes verbuggte, nicht ausgereifte Spiel ist Betrug? Es wäre schön, wenn es da gesetzliche Vorgaben geben würde, aber dafür habe ich schon zuviele mies programmierte und verbugte Spiele "erleben dürfen"...
Und nun mal Hand aufs Herz: Es gab schon spätestens ein Tag nach Release zig Bewertungen - auch hier bei 4players - da hätte man dann gleich sagen können, ok das spar ich mir erstmal! Stattdessen wird vorbestellt oder am Releaseday gekauft(sich drauf gestürzt) und dann steht man da mit kurzer Hose/Holzgewehr!
Sorry aber hier geht es nicht um Betrug oder sonstwas - hier geht es um Gefühle - hier geht es um Enttäuschung :!:
Ich glaube hier liegt ein Missverständnis vor. Nicht enttäuschte Spieler klagen hier sondern getäuschte Investoren. Bzw. Anwälte suchen nach Inverstoren für eine Sammelklage. Und die hatten natürlich nichts von Bewertungen einen Tag nach Release. Da war das Geld schon investiert.
Nein, kein Missverständnis. Ich spreche bzgl der Enttäuschung von den Spielern. Ich denke, hier wird sich kein Investor geäußert haben. Da hab ich mich wohl nicht komplett verständlich ausgedrückt ;)
Arkatrex schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
28.12.2020 09:41
Arkatrex hat geschrieben: ?
28.12.2020 06:20
Ist aber auch schwer dem ganzen auf die Schliche zu kommen. Und ich besorge mir demnächst ein stärkeres NT damit ich den OC Mode auch mal benutzen kann :lol:
Nvidia selbst schlägt für die 3080 ja auch mindestens 750W vor. :D
Ja, habe ja ein 750W drin. Habe nur nicht damit gerechnet das Aorus den OC Mode voreingestellt hat :mrgreen:
Aktuell läuft es aber gut, werde mir in den nächsten Monaten dann mal ein größeres besorgen.
Trotzdem könnte man erst meinen es wäre Cyberpunk schuld gewesen, war aber in dem Fall sogar völlig unschuldig.
Ploksitural schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
28.12.2020 09:46
Ploksitural hat geschrieben: ?
28.12.2020 09:43
sie haben wohl lediglich erwartet, dass ihre 70?-Version "überraschend gut" läuft.
Wer weiß was CDP sich vorher gedacht hat wie es laufen würde. :D Vielleicht ist "überraschend gut" sogar die Wahrheit.
ok,... das kann gut sein. :D Alles ist relativ. ;)
Ryan2k6 schrieb am
Ploksitural hat geschrieben: ?
28.12.2020 09:43
sie haben wohl lediglich erwartet, dass ihre 70?-Version "überraschend gut" läuft.
Wer weiß was CDP sich vorher gedacht hat wie es laufen würde. :D Vielleicht ist "überraschend gut" sogar die Wahrheit.
Ploksitural schrieb am
derhunni hat geschrieben: ?
23.12.2020 12:38
(...) Außerdem frage ich mich, was Konsolenspieler erwartet haben? Dass ihre alten Kisten, die schon zig Jahre aufn Buckel haben, son Spiel ohne Probleme schafft!? (...)
sie haben wohl lediglich erwartet, dass ihre 70?-Version "überraschend gut" läuft. Stattdessen gab es Kaufwarnungen... irgendwann nach Release. Ihre Version durfte ja nicht offiziell zum Release getestet werden.
schrieb am
Cyberpunk 2077
ab 39,00€ bei