Cyberpunk 2077: Hat einen neuen Game Director

 
von ,

Cyberpunk 2077: Hat einen neuen Game Director

Cyberpunk 2077 (Rollenspiel) von Bandai Namco Entertainment Europe
Cyberpunk 2077 (Rollenspiel) von Bandai Namco Entertainment Europe - Bildquelle: Bandai Namco Entertainment Europe
Beim Cyberpunk-2077-Entwickler CD Projekt RED hat es einen Wechsel an vorderer Front gegeben: Wie pcgamer.com berichtet, leitet Adam Badowski die Entwicklung des Rollenspiels nicht länger als Game Director - stattdessen wurde diese Rolle von Gabriel Amatangelo übernommen.

Amatangelo kam erst 2020 als Creative-Director zum Studio. Badowski wolle sich künftig auf seine andere Rolle - als Studio-Leiter (Studio Head) - konzentrieren, die er vorher schon inne hatte. Er kümmert sich dabei z.B. um die Umsetzung der neuen Strategie der Entwicklung mehrerer Titel gleichzeitig.

Im April zeigte sich CEO Adam Kicinski zuversichtlich, dass das Studio sein aktuelles Rollenspiel in solch einen Zustand versetzen könne, "dass man stolz darauf sein kann". Anfang des Jahres wurden u.a. DLC-Inhalte verschoben, um intensiver am Ausbügeln von Fehlern zu arbeiten.

Letztes aktuelles Video: Our Commitment to Quality

Quelle: pcgamer.com

Kommentare

Ryan2k6 schrieb am
derhunni hat geschrieben: ?15.06.2021 18:39 Allerdings beim zweiten Mal...leck mich am Arsch....!!! Das war das Emotionalste, was mir ein Computerspiel bis dato geboten hat!
Was war das? (Bitte in Spoilertags).
derhunni schrieb am
Ich hatte ebenfalls nur 1 einen Questbug - ein Interaktionspunkt war nicht anklickbar - Spielstand von 5Min vorher geladen und dann liefs. Und desweiteren hin u wieder mal nen stehenden Haupthelden beim Auto fahren...
Hab es 2mal durchgespielt. Beim ersten Mal habe ich für etwas entschieden, was komplett entgegen meiner "Natur" war und da fand ich das Ende echt beischeiden. Allerdings beim zweiten Mal...leck mich am Arsch....!!! Das war das Emotionalste, was mir ein Computerspiel bis dato geboten hat!
p.s. ach sooo - es lohnt sich einem Spiel volle Leistung (freizu-)geben, weil Windows soviel Energie sparen will, wie nur möglich! Besonders bei hohen Auflösungen kombiniert mit solchen Leistungsmonstern wie Cyberpunk oder Valheim in der Basis (^^) knallt das dann richtig rein! (Win10 eben...)
ISuckUSuckMore schrieb am
th3orist hat geschrieben: ?31.05.2021 10:13
ISuckUSuckMore hat geschrieben: ?30.05.2021 20:26 Ja weil die Redaktion mit dicken PC ausgestattet ist. Dann läuft das Spiel auch rund und kommt zur vollen Geltung.
Kann ich nicht bestätigen, ich habe auch nen dicken PC mit RTX 3090 und das Spiel war auch auf einem top PC alles andere als rund zum Release und ist es nachwievor nicht.
Du könntest sogar sagen dass das Unfertig-sein des Spiels auf einem guten PC noch eher zur Geltung kommt, weil du dann nicht mehr nur auf Grafik achtest, sondern wirklich auf das was ein gutes Spiel ausmacht.

keine ahnung. auf den pc von 4players schien es gut zu laufen.
Ryan2k6 schrieb am
Ich war nur einmal beim Heiler um die Baupläne für die guten stims zu kaufen. :)
Das mit den Klamotten sehe ich etwas anders. Weil ich unter anderem durchs Forum wusste, dass der Rüstungswert der Kleidung nicht so wichtig ist, habe ich genommen was ich gut fand und dann die mods nur verbessert. Gerade iconic Kleidung ist super dank der Upgrade Möglichkeit.
SethSteiner schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?31.05.2021 09:36 Ich finde das klingt eher nach "vor jedem Händler muss ich mich umziehen um an sein Zeug zu kommen" und damit nicht gut.
Nicht vor Händlern, eher vor den Gangs. Klar da kann doof wirken aber jetzt läuft jeder wie ein Clown rum und wechselt ständig die Klamotten wegen unzusammenhängenden Attributwerten. Das läuft dann halt der Rollenspiel-Vorlage entgegen, wo der Style eben ein wichtiger Aspekt war und hier auf Rollenspielursuppe runtergekocht wurde. Ich denke man kann es auch noch anders lösen aber hier hat man im Endprodukt gar keine Version.
Das stimmt, es gibt so Halsketten die 700 ?$ wert sind und einfach zerlegt werden, das fand ich auch schräg.
Dennoch haben die Junk Shops einen Zweck, nämlich schnell und einfach an Komponenten zu kommen. Ich bin mehrfach da hin um das Zeug zu kaufen und direkt zu zerlegen. Pro Tipp ist auch der Plattenladen wo man Platten bis hin zu Legendär kaufen und dann zerlegen kann.
Das wurde mit Patches etwas abgemildert, weil viele Händler dann direkt Material angeboten haben, aber ich hab das trotzdem genutzt, weil es billiger war.
Ja, für Komponenten sind die Junk Shops zu gebrauchen aber Mal ehrlich, es werden ja schon Komponenten verkauft und was ist das für ein Rollenspiel, wo ein Laden Vinyls verkauft und ich mache aus denen Komponenten um meine Schußwaffen und Klamotten upzugraden? Wer kam denn auf so eine verquere Idee?
Muss auch ehrlich sagen, ich war ein Mal in so einem Laden und dann nur wieder. Das gilt aber für einige Händler auch von Heil Gegenständen. Es war leider einfach nicht notwendig und mehr gab es dort auch nicht zutun. Es ist schon sehr schade einen Teil des Spiels nicht zusehen, weil der Teil so unfassbar unwichtig ist bzw. auch nicht sinnvoll erscheint. Wie geil wäre es gewesen sich stattdessen eine Plattensammlung zu kreieren? Richtig die Vinyls auflegen, ins Radio übertragen nur als Beispiel. Stattdessen... Komponenten.
schrieb am
Cyberpunk 2077
ab 29,99€ bei