Total War: Rome 2: Review-Bombing und Trubel in der Community aufgrund der Häufigkeit von weiblichen Generälen

 
Total War: Rome 2
Entwickler:
Publisher: Sega
Release:
kein Termin
03.09.2013
Erhältlich: Digital (Steam), Einzelhandel
Keine Wertung vorhanden
Test: Total War: Rome 2
70
Jetzt kaufen
ab 39,99€

Leserwertung: 64% [4]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Total War: Rome 2
Ab 39.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Total War: Rome 2: Review-Bombing und Trubel in der Community aufgrund der Häufigkeit von weiblichen Generälen

Total War: Rome 2 (Taktik & Strategie) von Sega
Total War: Rome 2 (Taktik & Strategie) von Sega - Bildquelle: Sega
In der Community von Total War: Rome 2 (ab 39,99€ bei kaufen) gibt es gerade viel Trubel, und zwar um die Präsenz weiblicher Charaktere nach dem jüngsten "Ancestral Update". Gerade am letzten Wochenende sind zahlreiche "negative Reviews" bei Steam veröffentlicht worden, von Nutzern, die sich an der vermeintlich hohen Spawn-Rate von weiblichen Generälen stören.

Angefeuert wurde das Chaos durch die angebliche Anpassung (Erhöhung) der Spawn-Rate weiblicher Generäle und einen speziellen Screenshot (zum Bild), auf dem man ausschließlich weibliche Generäle bei der Rekrutierungsauswahl sieht (zum Thread). Einigen Beschwerden ist entnehmen, dass männliche Generäle in gespeicherten Spielen rückwirkend durch Frauen ersetzt wurden. Diese Veränderung ist laut PCGamesN bei vielen Spielern schlecht angekommen, schließlich waren weibliche Generäle in einer Zeit, die von patriarchalischen Gesellschaften dominiert war, ziemlich unterrepräsentiert. Dies sei "historisch ungenau", heißt es oft in den Nutzer-Reviews.

Einer öffentlich zugänglichen Nutzer-Review ist zu entnehmen: "Ihr wollt uns zwingen Feministische-Propagana zu akzeptieren? Dann werdet ihr genau so enden, wie die aktuellen Politiker in jeden europäischen Land. Ihr werdet tausende von Spielern und vor allem ihr Geld verlieren, wie EA und lernt hoffentlich daraus, oder.. Ihr macht weiter und werdet aufgrund des wirtschaftlichen Schadens ersetzt und dann ist es nicht schade um euch. Und bis dahin. WIDERSTAND! Widerstand gegen Zwang und Propaganda!"

Weiter angefacht wurde der Aufschrei durch die Kommentare einer Community-Managerin im August 2018. Sie sperrte einen Steam-Thread und erklärte, dass "Total-War-Spiele historisch authentisch, aber nicht historisch korrekt" seien. Wenn man weibliche Einheiten hätte, könne man sie entweder modifizieren oder "einfach nicht spielen", schrieb sie weiter. Diese Aussagen im Fahrwasser eines ganz ähnlichen Trubels bei Battlefield 5 (Frauen im Zweiten Weltkrieg) und der Attitüde "dann spielt es halt nicht" dürften die Diskussion zusätzlich befeuert haben.

Der YouTuber "Republic of Play" hat sich derweil die Situation genauer angeschaut und in die Rome-2-Datenbank geblickt. Laut seinen Ausführungen variiert die Spawn-Rate für weibliche Generäle je nach Kultur zwischen 10% und 15% - nur die Kuschiter haben eine 50%ige Rate. Die Spawn-Rate von weiblichen Generälen sei zwar höher als die Präsenz in der tatsächlichen Geschichte, aber wenn die Entwickler eine niedrigere Rate ausgewählt hätten, hätte man unter Umständen nie einen weiblichen General im Spiel gesehen. Und selbst die Geburtenrate weiblicher Charaktere in der Familie würde lediglich 35% betragen - und nicht leicht über 50 Prozent. Es wird vermutet, dass manche Nutzer eine "eigene, spezielle Agenda" in diesem Themenbereich verfolgen würden.

Letztes aktuelles Video: Family Tree Graphical Improvements

Quelle: PCGamesN, Steam, RepublicOfPlay

Kommentare

Solon25 schrieb am
Melcor hat geschrieben: ?
01.10.2018 10:18
Wobei der DLC von CA natürlich sowieso einen Daumen runter verdient. Bluteffekte für Geld zu verkaufen ist immer noch eine absolute Frechheit.
Da verstehe ich das ja auch.
Melcor schrieb am
Solon25 hat geschrieben: ?
30.09.2018 12:39
Das ist doch alles Kinderkram. Da die TW Reihe grade einen sale hat habe ich mir div. angeguckt. Überall, selbst bei DLC's, zuletzt Sehr Negativ. Da steht dann z.B. nur: "Don't buy from CA" und natürlich Daumen runter. Ist für mich arg übertrieben.
Wobei der DLC von CA natürlich sowieso einen Daumen runter verdient. Bluteffekte für Geld zu verkaufen ist immer noch eine absolute Frechheit.
Solon25 schrieb am
Temeter  hat geschrieben: ?
01.10.2018 02:17
Joa, das ganze schaut mittlerweile nach einem Haufen Incels aus, die hauptsächlich Lügen verbreiten und sich dabei gerecht vorkommen.
Vor allem gab es schon vor dem Patch Völker, in denen mehr weibliche Generäle vorkommen als männliche. Ich schaue auf YT grade ein LP wo er die Kusch (später als Nubier bekannt) spielt. Der hat von 3 Armeen 2 Generälinnen. Aber wenn man nur roxor spielt bekommt man das natürlich nicht mit...
Temeter  schrieb am
Solon25 hat geschrieben: ?
30.09.2018 12:39
Das ist doch alles Kinderkram. Da die TW Reihe grade einen sale hat habe ich mir div. angeguckt. Überall, selbst bei DLC's, zuletzt Sehr Negativ. Da steht dann z.B. nur: "Don't buy from CA" und natürlich Daumen runter. Ist für mich arg übertrieben.
Joa, das ganze schaut mittlerweile nach einem Haufen Incels aus, die hauptsächlich Lügen verbreiten und sich dabei gerecht vorkommen.
Solon25 schrieb am
Das ist doch alles Kinderkram. Da die TW Reihe grade einen sale hat habe ich mir div. angeguckt. Überall, selbst bei DLC's, zuletzt Sehr Negativ. Da steht dann z.B. nur: "Don't buy from CA" und natürlich Daumen runter. Ist für mich arg übertrieben.
schrieb am