Shenmue 3: Keine Steam-Keys vor November 2020 für Kickstarter-Unterstützer; Rückerstattungen geplant - 4Players.de

 
Action-Adventure
Entwickler:
Release:
19.11.2019
19.11.2019
Alias: Shenmue III
Vorschau: Shenmue 3
 
 
Vorschau: Shenmue 3
 
 
Vorbestellen
ab 49,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Shenmue 3: Keine Steam-Keys vor November 2020 für Kickstarter-Unterstützer; Rückerstattungen geplant

Shenmue 3 (Action) von Ys Net / Deep Silver
Shenmue 3 (Action) von Ys Net / Deep Silver - Bildquelle: Ys Net / Deep Silver
Nach der Kontroverse um den zeitexklusiven Wechsel der PC-Version von Shenmue 3 in den Epic Games Store, trotz versprochener Steam-Version, haben YSNET, Deep Silver und Epic Games endlich Antworten auf Forderungen nach Rückerstattungen, Steam-Keys und Co. gegeben. Auch die Inhalte der physischen Version wurden preisgegeben.

Kurzum: Es wird keine Steam-Keys für Kickstarter-Unterstützer zum Verkaufsstart von Shenmue 3 am 19. November 2019 geben. In dem neuen Kickstarter-Beitrag steht, dass die an "der Verkaufsplanung beteiligten Unternehmen" keinen Kompromiss finden konnten. Die Entwickler entschuldigten sich zunächst für die Unannehmlichkeiten und stellten auch Rückerstattungen in Aussicht.

Shenmue 3 wird für Kickstarter-Unterstützer (je nach Pledge-Level) als digitale und/oder physische Version erhältlich sein. Die digitale Version wird via Key für den Epic Games Key ausgeliefert. Die physische Box-Version wird einen Key für den Epic Games Store und eine Disc enthalten. Die Disc wird lediglich den Epic Games Key umfassen und keine weiteren Spieldaten. Die Kickstarter-Unterstützer sollen ferner auswählen können, ob sie ein Jahr nach Release von Shenmue 3 zusätzlich noch einen Steam-Key erhalten wollen. Diese Option muss manuell in der "Backer Survey" ausgewählt werden, sofern das Survey-System entsprechend umgestellt wurde - oder man wechselt zur PS4-Fassung.

Sollten diese Möglichkeiten für die Kickstarter-Unterstützer nicht infrage kommen, können Rückerstattungen beantragt werden. Details zum Rückerstattungsprozess sollen in einem späteren Update bekanntgegeben werden.

In dem Kickstarter-Beitrag heißt es: "Wie in den Updates und der Survey beim Launch erwähnt, hatten wir ursprünglich den PC-Vertrieb über Steam geplant. Unter Berücksichtigung von Veröffentlichungs- und Vertriebsaspekten haben YSNET und Deep Silver eine Partnerschaft mit dem Epic Games Store für den Vertrieb der PC-Version vereinbart. Als Publishing-Partner hat Deep Silver nicht nur zum Vertrieb und zum Marketing beigetragen, sondern auch zur Vergrößerung des Spiels, so dass Shenmue 3 zum Verkaufsstart größer ausfällt [als ursprünglich geplant]. Außerdem war Epic Games von Beginn an dabei, da wir uns für die Unreal Engine 4 entschieden haben und [Epic Games] uns während des gesamten Entwicklungsprozesses unterstützt hat."

Letztes aktuelles Video: E3 2019 Trailer PC Gaming Show

Quelle: Kickstarter
Shenmue 3
ab 49,99€ bei

Kommentare

Bomberman82 schrieb am
Ist eh das erste und einzige was ich gabacked habe und dabei wird es bleiben. Und man will ja weiter Kickstarter Kampagnen unterstützen scheinbar(Epic).
-Ja ne is klar. Hauptsache soviele User abgreifen wie es geht. Ich werde Stand halten und wenn möglich es später nachholen. Ich wollte eigentlich mir nur einen Gamertraum erfüllen und was ist?!? I diskutiere nur noch über Epic und deren Marketingstrategien was mir am Ar... vorbei geht. Metro konnte ich wie gesagt noch hinwegsehen aber hier ist einfach das Faß übergelaufen.
Ron64 schrieb am
SethSteiner hat geschrieben: ?
03.07.2019 11:38
DongDong hat geschrieben: ?
03.07.2019 11:22
Ich finde es immer wieder lustig wie stark Steam von den selben Leuten bis auf die Knochen verteidigt wird die es vorher als Untergang des Abendlandes gesehen haben.
Ich finde es weniger lustig als ziemlich "seltsam", um es höflich auszudrücken, wenn man nicht die Unterschiede sieht. Nur weil dieselbe Person eine Sache kritisiert, dann irgendwann eine andere Sache kritisiert und die erste verteidigt, heißt das noch lange nicht, dass sich etwas geändert hätte. Schlicht und ergreifend, weil es verschiedene Themen sind.
das erklär uns doch mal. ich seh hier nur einen feigling, der versucht seine dummheit schön zu reden.
Sephiroth1982 schrieb am
Bei sowas vergeht einem das Interesse jemals wieder etwas zu "backen". Vllt. werde ich auch wirklich darauf verzichten und nur noch Spiele nach Erscheinen oder als GotY kaufen.
Todesglubsch schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?
04.07.2019 11:25
(soweit ich weiß, nutzte nur Bethesda die IP-Features für die Wolfenstein-Spiele)
Square-Enix und Ubisoft auch.
Bei Square konnten deutsche User nicht die Definitive Edition von Sleeping Dogs spielen, weil das, laut Square, gegen deutsche Gesetze verstoßen würde (was nicht stimmt). Und Ubisoft hatte ne Zeit lang all ihre osteuropäischen Keys im Westen gesperrt. Bzw. teilweise nachträglich sperren lassen.
Kajetan schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
04.07.2019 04:33
Wenn im Zuge dieser Diskussionen von Steam geredet wird, dann word immer das Steam-DRM-System gemeint, mit dem alle namhaften Spiele ausgestattet sind. Also das, was TaLLa meint.
Dennoch ist es wichtig zu wissen, dass Valve nicht jedem sein DRM zwangsweise aufdrückt, sondern jeder Entwickler und jeder Publisher selber entscheiden kann, ob er die DRM-Funktionen von Steam nutzen möchte, welche er davon nutzen möchte (soweit ich weiß, nutzte nur Bethesda die IP-Features für die Wolfenstein-Spiele) und was er sonst noch in die Spieledaten reinpacken möchte.
Diese Entscheidungsfreiheit gibt es meines Wissens sonst nur noch beim ESG.
schrieb am