Nintendo: Unerlaubter Zugriff auf (weitere) 140.000 Konten möglich

 
Nintendo
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Nintendo: Unerlaubter Zugriff auf (weitere) 140.000 Konten möglich

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Im April 2020 hatte Nintendo eingeräumt, dass bei einem Hackerangriff ungefähr 160.000 Nintendo-Konten verletzt wurden, wobei es laut Stellungnahme des Unternehmens keine Hinweise darauf gab, dass sich die Hacker Zugriff auf Datenbanken, Server oder Services verschafft hatten. Heute gab Nintendo via Kotaku bekannt, dass weitere 140.000 Konten (oder mehr) betroffen sein könnten. Insgesamt sollen aber weniger als ein Prozent aller NNID-Benutzer (Nintendo Network ID; hauptsächlich für Wii U und 3DS) betroffen sein.

Nintendo empfiehlt seinen Nutzern, umgehend eine Zwei-Faktor-Authentifizierung für das eigene Konto einzurichten. Die Möglichkeit, sich über die Nintendo Network ID beim Onlinedienst einzuloggen, ist derzeit bei betroffenen Accounts gesperrt. Das Unternehmen will die betroffenen Nutzer kontaktieren und nicht autorisierte Käufe erstatten, wobei Nintendo betonte, dass die Kreditkartendaten "sicher" waren.
Quelle: Kotaku

Kommentare

ChrisJumper schrieb am
Mein letzter Standpunkt zu dem Thema Nintendo und Konten, war das dies wahrscheinlich Nutzer betrifft welche bei mehreren Domains die selbe Kombination aus E-Mail Adresse und Passwort nutzen.
Persönlich tippe ich aber eher auf Smartphones und zwei Faktoren Authentifizierung. ;)
Ryo Hazuki schrieb am
"...weitere 140.000 Konten (oder mehr) betroffen sein könnten."
und dann aber doch weniger als 1%. Die Zahl steht ja so lange bis man bemerkt das "oder mehr", doch mehr sind.
schlechte Informationspolitik.
schrieb am