PayDay 2: Neuer Koop-Heist-Shooter von Ex-PayDay-Macher in Vorproduktion

 
von Lion Knirsch,

PayDay 2: Neuer Koop-Heist-Shooter von Ex-PayDay-Macher in Vorproduktion

PayDay 2 (Shooter) von 505 Games
PayDay 2 (Shooter) von 505 Games - Bildquelle: 505 Games
Das Heist-Genre kann nicht nur in Filmen und Serien begeistern, sondern fesselt Spielerinnen und Spieler seit Jahren an die heimischen Bildschirme. So sind Namen wie PayDay aus der Videospiellandschaft kaum wegzudenken. In einem exklusiven NME-Gamescom-Interview äußert sich Creative Direktor und CEO von 10 Chambers Ulf Andersson – welcher ebenfalls als Spieledesigner in der PayDay-Reihe tätig war – zum neuen Koop-Heist-Shooter des Studios, welcher sich derzeit in Vorproduktion befindet.

"Ich bin im Grunde wieder beim heist shit – es ist also ein kooperativer heist-FPS und hat eine Art techno-thriller-theme. Ich lese viele Science-Fiction-Bücher und stelle mir daher alles vor, wovon Cyberpunk inspiriert ist, und eine Menge anderen shit."

Neben dem Genre versicherte Andersson ebenfalls, dass es im neuen Titel des schwedischen Studios wohl etwas zurückhaltender zugehen wird als im bekannten PayDay-Franchise: "In diesem hier wird nicht ständig geschossen“, fügt er hinzu. „Payday hatte ein massives Problem, bei dem die Action hochgefahren wurde und dann einfach hochgefahren blieb."

Nicht ganz so hardcore

Doch nicht nur gegenüber PayDay habe man Veränderungen geplant, sondern auch gegenüber dem letztes Jahr von 10 Chambers veröffentlichten Coop-Horror-Heist-Shooter GTFO, dessen Schwierigkeitsniveau man im neuen Projekt nicht unmittelbar übernehmen wolle: "Du kannst mindestens eine Stunde schleichen und dann verdammt nochmal einfach sterben, richtig? Es wird also nicht dieses Hardcore-Ding haben. Es ist mechanisch glatter, oder man könnte sagen, einfacher zu spielen." Unsere Vorschau zu GTFO findet ihr hier.

Ein Name oder gar ein Release-Datum wurde allerdings noch nicht bekannt gegeben, da man sich noch etwas Freiraum bezüglich des Titels und einer eventuellen Frist lassen wolle. Aber Andersson versichert: „We’re in pre-production at the moment, but things are ramping up quite fast.“ Interessierte dürfen also gespannt bleiben.

Quelle: NME

Kommentare

die-wc-ente schrieb am
Der dlc Wahn geht in die nächste Runde?!
schrieb am