Hearthstone: Leichterer Einstieg (Ränge 26 bis 50) und "Turniere im Spiel" auf Eis gelegt - 4Players.de

 
Runden-Strategie
Release:
16.12.2014
14.08.2014
2014
12.03.2014
12.03.2014
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Test: Hearthstone
70

Leserwertung: 90% [1]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Hearthstone: Leichterer Einstieg (Ränge 26 bis 50) und "Turniere im Spiel" auf Eis gelegt

Hearthstone (Strategie) von Blizzard Entertainment
Hearthstone (Strategie) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Gestern hat das Hearthstone-Team neue Updates für das Spiel angekündigt. Mit jedem neuen Hearthstone-Jahr werden (bewusst) bestimmte Karten aus dem Standardformat aussortiert. Einige dieser Karten waren Teil des Klassiksets, das ein zeitloser Bestandteil des Standardformats ist. Einige dieser aussortierten Karten waren außerdem Klassenkarten.

"Wir möchten aber, dass jede Klasse mit etwa der gleichen Kartenanzahl im Klassikset vertreten ist. Um das zu erreichen und die Lücke zu schließen, fügen wir vier brandneue Karten hinzu. Das sind die neuen Klassenkarten, die zum Klassikset hinzugefügt werden. Sie können ab nächstem Monat hergestellt oder beim Öffnen von Klassikpackungen gefunden werden", schreibt Blizzard. "Bei der Gestaltung dieser Karten haben wir uns die ersten Erfahrungen neuer Spieler von Hearthstone vor Augen geführt. Die Karten sollten vergleichsweise unkompliziert sein und gleichzeitig aufregende Momente schaffen. Spieler sollten darüber hinaus die Möglichkeit haben, mit Karten zu spielen, die sie noch nicht kennen, geschweige denn selbst besitzen. Gleichzeitig ist es wichtig, dass sie nicht so mächtig sind, dass sie zukünftige Entwicklungen einschränken."
 

Außerdem möchten die Entwickler neuen Spielern einen leichteren Einstieg ermöglichen: "Neue Spieler beginnen auf Rang 50. Die Ränge 26 bis 50 werden ausschließlich neuen Spielern vorbehalten sein, und genau wie bei den Rängen 20 bis 25 können Spieler beim Rangaufstieg keine Sterne verlieren. Sobald ein Spieler Rang 25 erreicht, fällt er nie mehr auf einen Rang darunter. Wir hoffen, dass diese Änderung neuen Hearthstone-Spielern mehr Zeit gibt, sich an das Leben im Gasthaus zu gewöhnen. Außerdem erhalten sie von uns einige kostenlose Geschenke, damit sie zu erfahreneren Spielern aufschließen können. Wenn ihr als erfahrene Spieler einen weiteren Account erstellt, könnt ihr mit einer Option die speziellen Inhalte für neue Spieler überspringen (und dadurch auf etwas Beute verzichten, überlegt euch das also gut!) und schneller in die höheren Ränge aufsteigen."


Die vor einiger Zeit erwähnten "Turniere im Spiel" hat Blizzard erstmal auf Eis gelegt. Diese Entscheidung erklären die Entwickler folgendermaßen: "Wir haben zu einem früheren Zeitpunkt bereits davon gesprochen, eine neue Funktion in Hearthstone einzuführen, die die Organisation von Turnieren für Fireside Gatherings und private Events erleichtert. (...) Wir haben zahlreiche Pläne zur weiteren Verbesserung von Hearthstone, darunter auch das gemeinschaftliche Erlebnis. Turniere im Spiel sind ein wichtiger Teil davon. Turniere können auf unterschiedlichstes Publikum abzielen, aber die von uns erarbeitete Implementierung sprach ein sehr spezifisches Spielerpublikum an. Anstatt Hearthstone durch eine aufregende neue Spielart zu erweitern, fühlte sie sich fehl am Platz an und war nicht gut in das allgemeine Hearthstone-Erlebnis eingebunden.
 
Letzten Endes mussten wir einsehen, dass wir zuerst darüber nachdenken müssen, wie und wo wir das allgemeine gemeinschaftliche Erleben von Hearthstone verbessern wollen. Nur dann können wir eine zufriedenstellende und zuverlässige Implementierung von Turnieren im Spiel erreichen, an der alle Spieler Spaß haben. Als Entwickler müssen wir manchmal die schwierige Entscheidung treffen, uns von einem Design zu verabschieden, wenn es einfach nicht funktioniert. Wir hatten nicht mehr das Gefühl, dass das Endergebnis den Erwartungen aller – und auch unseren eigenen hohen Ansprüchen an Hearthstone - gerecht wird. Obwohl wir Turniere im Spiel zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufnehmen wollen, ruht dieses Feature bis auf Weiteres."


Ansonsten kehrt der kopflose Reiter ab dem 17. Oktober für ein weiteres Schlotternächte-Ereignis zurück (Arenamodus mit zwei Klassen und "Kartenchaos" gegen den kopflosen Reiter").

"Das bald verfügbare neue Willkommenspaket enthält weiterhin 10 Klassikpackungen zu einem günstigen Preis. Doch statt einer zufälligen legendären Karte enthält es jetzt einen von sechs legendären Drachen aus dem Klassikset: Alexstrasza, Todesschwinge, Malygos, Nozdormu, Onyxia oder Ysera."

Letztes aktuelles Video: Das Jahr des Raben


Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

casanoffi schrieb am
Ah, ist mir gar nicht aufgefallen, dass das früher schon so gemacht wurde.
Ich dachte, die Klassik-Karten bleiben "ewig" im Standard.
DitDit schrieb am
casanoffi hat geschrieben: ?
19.09.2018 14:26
Mit jedem neuen Hearthstone-Jahr werden (bewusst) bestimmte Karten aus dem Standardformat aussortiert. Einige dieser Karten waren Teil des Klassiksets, das ein zeitloser Bestandteil des Standardformats ist.
Uiuiui, wenn Sie jetzt Karten aus dem Klassikset für das Standardformat rausnehmen, gibt das ein großes Geheule :D
Auf der einen Seite finde ich das in Ordnung, weil man dann gewisse typische Turnier-Decks nicht mehr sehen wird, auf der anderen Seite verstehe ich den Schmerz, wenn man gewisse Karten mühseelig "gefarmt" hat (zumindest die Punkte, um sich die Karten, die man nicht zieht, erstellen zu können).
nennt sich hall of fame und gibt es schon seit 2 rotationen.
blizz schmeißt karten aus dem klassik und standardset raus in wild rüber und gibt dir den staub dafür wieder.
da sie es aber ziemlich durchwachsen machen fällt da auch wieder auf das es nicht darum geht dem spieler eine bessere balance zu bieten sondern darum dem designteam das leben einfacher zu machen. gleichzeitig drucken sie ähnliche neue karten so das du wieder deinen geldbeutel zücken sollst um die neu zu bekommen/herzustellen
Triskeleo schrieb am
casanoffi hat geschrieben: ?
19.09.2018 14:26
Mit jedem neuen Hearthstone-Jahr werden (bewusst) bestimmte Karten aus dem Standardformat aussortiert. Einige dieser Karten waren Teil des Klassiksets, das ein zeitloser Bestandteil des Standardformats ist.
Uiuiui, wenn Sie jetzt Karten aus dem Klassikset für das Standardformat rausnehmen, gibt das ein großes Geheule :D
Auf der einen Seite finde ich das in Ordnung, weil man dann gewisse typische Turnier-Decks nicht mehr sehen wird, auf der anderen Seite verstehe ich den Schmerz, wenn man gewisse Karten mühseelig "gefarmt" hat (zumindest die Punkte, um sich die Karten, die man nicht zieht, erstellen zu können).
Es wurden bereits mit der Unterscheidung zwischen standard und wilden Spielen Karten aus dem Klassikset aussortiert und zum Jahreswechsel in Hearthstone ist das auch die Norm.
Als Entschädigung erhält man bei Besitz dieser Karten dann den Kartenwert in Staub zur Herstellung.
casanoffi schrieb am
Mit jedem neuen Hearthstone-Jahr werden (bewusst) bestimmte Karten aus dem Standardformat aussortiert. Einige dieser Karten waren Teil des Klassiksets, das ein zeitloser Bestandteil des Standardformats ist.
Uiuiui, wenn Sie jetzt Karten aus dem Klassikset für das Standardformat rausnehmen, gibt das ein großes Geheule :D
Auf der einen Seite finde ich das in Ordnung, weil man dann gewisse typische Turnier-Decks nicht mehr sehen wird, auf der anderen Seite verstehe ich den Schmerz, wenn man gewisse Karten mühseelig "gefarmt" hat (zumindest die Punkte, um sich die Karten, die man nicht zieht, erstellen zu können).
schrieb am