Diablo 3: Reaper of Souls: Saison 19 beginnt am 22. November; Patch 2.6.7 bringt zwei neue Sets

 
Diablo 3: Reaper of Souls
Release:
19.08.2014
25.03.2014
19.08.2014
19.08.2014
02.11.2018
19.08.2014
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
84
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85
Jetzt kaufen
ab 13,98€

Leserwertung: 66% [3]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Diablo 3: Saison 19 beginnt am 22. November; Patch 2.6.7 bringt zwei neue Sets

Diablo 3: Reaper of Souls (Rollenspiel) von Activision Blizzard
Diablo 3: Reaper of Souls (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Saison 19 in Diablo 3: Reaper of Souls wird am Freitag, dem 22. November, um 17:00 Uhr (MEZ) in Europa auf PC starten. Auf PlayStation 4, Switch und Xbox One beginnt die 19. Saison weltweit am 22. November um 02:00 Uhr (MEZ), unabhängig von der regionalen Version des Spiels. Saisonale Bestenlisten auf Konsolen sind noch immer nach Hardwareplattform getrennt sind. Die Saison soll ungefähr drei Monate dauern. Zwei Wochen vor dem Ende wollen die Entwickler Bescheid geben.

Im Vorfeld der Saison ist der Patch 2.6.7 erschienen. Mit dem Update werden zwei neue Sets für Kreuzritter (Aegis der Tapferkeit) und Mönch (Muster der Gerechtigkeit) eingeführt und viele Veränderungen an den Gegenständen des Barbaren vorgenommen (Details). Große Portalschlüsselsteine werden fortan automatisch aufgesammelt.

Die besagte Saison ist die Saison des Ewigen Konflikts. "Mit ihr kommt eine ganze Reihe an Belohnungen für am Stück getötete Gegner! Dadurch erhaltet ihr immer mächtigere, vom Krieg zwischen den Hohen Himmeln und den Brennenden Höllen inspirierte Effekte, mit denen ihr Tod und Zerstörung über eure Feinde bringen könnt. Bleibt also am Ball, um das Schlachtfeld im Namen Sanktuarios zu beherrschen", schreibt Blizzard.

In Saison 19 profitieren alle Spieler vom Stärkungseffekt Pandämonium. Mit jedem Stapel dieses Effekts werden eure Bewegungsgeschwindigkeit und euer Schadensbonus ein wenig erhöht. Ihr könnt damit auf maximal +50 % Bewegungsgeschwindigkeit und +100 % Schaden kommen, wenn ihr 1.000 Stapel erreicht habt. Bei bestimmten Zählerwerten werden außerdem die folgenden Effekte ausgelöst:

  • 15 getötete Gegner: Zielsuchende explodierende Hühner gehen auf eure Gegner los.
  • 30 getötete Gegner: Eine großflächige Frostnova friert Gegner ein.
  • 50 getötete Gegner: Es regnet Leichen vom Himmel.
  • 100 getötete Gegner: Fünf massive Energiewirbel werden entfesselt.
  • 150 getötete Gegner: Finstere Geysire bilden sich unter den Gegnern.
  • 200 getötete Gegner: Schatztruhen fallen vom Himmel.
  • 300 getötete Gegner: Ein Feuerring verschlingt alles.
  • 400 getötete Gegner: Meteore stürzen vom Himmel.
  • 500 getötete Gegner: Engel steigen auf das Schlachtfeld herab und schließen sich euch an.
  • 1.000 getötete Gegner: ???

In Saison 19 werden Belohnungen aus Saison 7 in der Saisonreise wieder verfügbar. Wie immer gibt es bei der Saisonreise ein Klassenset für den Abschluss der Etappen 2, 3 und 4. Das Set hängt von der Klasse des Charakters ab, mit dem Haedrigs Geschenke geöffnet wurde. Pro Saison gibt es immer nur ein Set als Geschenk. Folgende Sets werden in Saison 19 durch Haedrigs Geschenk verliehen:

  • Barbar - Zorn der Ödlande
  • Kreuzritter - Rolands Vermächtnis
  • Dämonenjäger - Unheilige Essenz
  • Mönch - Gewandung der tausend Stürme
  • Totenbeschwörer - Rathmas Knochen
  • Hexendoktor - Höllzahnharnisch
  • Zauberer - Tal Rashas Elemente

Quelle: Blizzard Entertainment
Diablo 3: Reaper of Souls
ab 13,98€ bei

Kommentare

SethSteiner schrieb am
18 Seasons, Drölfzillionen Patches und für die 19. bringt man immer noch eine News, während andere Titel völlig übergangen werden...
manu! schrieb am
Ich sehe auf HC keine 30 verschiede Accounts mehr.
Antimuffin schrieb am
manu! hat geschrieben: ?
15.11.2019 23:08
Alles besser als sich in RNG Ringe stellen zu sollen.Welcher bekiffte Praktikant auch immer darauf kam.Ich glaube es gab nie weniger D3 zocker als atm.Würde so gerne mal Zahlen sehen.
Nach 7 Jahren kann man ja auch kaum erwarten, dass das Spiel weiterhin von Millionen Leuten gespielt wird.
manu! schrieb am
Alles besser als sich in RNG Ringe stellen zu sollen.Welcher bekiffte Praktikant auch immer darauf kam.Ich glaube es gab nie weniger D3 zocker als atm.Würde so gerne mal Zahlen sehen.
widar schrieb am
Alter Wein in alten Schläuchen.
schrieb am