Focus Home Interactive: Rekordumsatz dank Vampyr und Landwirtschafts-Simulator 19; Releaseplan bis März 2020 - 4Players.de

 
Unternehmen
Spielinfo Bilder  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Focus Home Interactive: Rekordumsatz dank Vampyr und Landwirtschafts-Simulator 19; Releaseplan bis März 2020

Focus Home Interactive (Unternehmen) von Focus Home Interactive
Focus Home Interactive (Unternehmen) von Focus Home Interactive - Bildquelle: Focus Home Interactive
Focus Home Interactive hat den Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2018-2019 (April 2018 bis März 2019) vorgelegt und ein Rekordjahr in der Unternehmensgeschichte verzeichnet. Mit einem Umsatz in Höhe von 126 Millionen Euro übertraf der französische Publisher seine Jahresprognose um mehr als 20 Prozent. Das operative Ergebnis stieg auf 14,1 Mio. Euro.

Als Erfolgsfaktoren werden Vampyr, Farming Simulator 19 (Landwirtschafts-Simulator 19) und Insurgency: Sandstorm aufgeführt - sowie ein starker Katalog aus älteren Titeln wie MudRunner, The Surge und Farming Simulator 17 (Landwirtschafts-Simulator 17). 35 Prozent sämtlicher verkaufter Spiele aus dem Hause Focus Home entfallen auf den Farming Simulator 19. Danach folgen Vampyr (19 Prozent), Insurgency: Sandstorm (6 Prozent), Call of Cthulhu (4 Prozent) und der "Back Catalog" (25 Prozent).

Vampyr hat sich über eine Million Mal verkauft. Das Rollenspiel wird als großer Erfolg angesehen und deswegen setzt Focus Home die Partnerschaft mit dem Entwicklerstudio Dontnod Entertainment mit ihrem bisher "ambitioniertesten Projekt" fort. Der Farming Simulator 19 ist über zwei Millionen Mal verkauft worden - und zugleich ist ein eSports-Programm angelaufen (Farming Simulator League). Insurgency: Sandsturm durchbrach in "wenigen Wochen" die 500.000-Verkäufe-Marke auf Steam.

Im laufenden Geschäftsjahr (April 2019 bis März 2020) wurden bereits World War Z und A Plague Tale: Innocence veröffentlicht. Geplant sind noch The Surge 2 (24. September 2019), GreedFall (10. September 2019), MudRunner 2, Insurgency: Sandstorm für PS4 und Xbox One (Anfang 2020), eine Platinum-Erweiterung für den Farming Simulator 19, MudRunner Mobile sowie Switch-Umsetzungen von Vampyr, Call of Cthulhu und Farming Simulator 19 Platinum. The Architect (Early Access) und eine Story-Erweiterung für The Surge 2 sind für das 1. Quartal 2020 vorgesehen. Auf dem What's-Next-Event von Focus Home hatte der Publisher im April große Pläne mit Deck13, Dontnod, Saber, Warhammer und der Call-of-Cthulhu-Exklusivität verkündet (wir berichteten).

Der Publisher möchte für das Geschäftsjahr, das im März 2022 enden wird, zwischen 150 und 200 Millionen Euro umsetzen.
Quelle: Focus Home Interactive

Kommentare

NewRaven schrieb am
Ich fand Vampyr okay... es wurde dem Hype nicht gerecht, was zu erwarten war und in Teilen wirkte es nicht wirklich Zuende gedacht, aber es war kein schlechtes Spiel. Noch dazu lag das Thema ja zu Release völlig brach, an eine Bloodlines 2 Ankündigung war da noch nicht mal zu denken, durchaus verständlich also, dass sich die Leute da drauf gestürzt haben, wenn sie Fans der Thematik sind. Ich würde durchaus ein Sequel nehmen, würde mir aber wünschen, dass die Dialoge - eigentlich eine Stärke Dontnods - etwas besser sind, die Charakterzeichnung mehr ins Detail geht, die einzelnen Gameplay-Elemente besser miteinander verwoben werden und das Kampfsystem ein wenig von seiner Hektik verliert und dafür an Strategie gewinnt.
mafuba schrieb am
Vampyr hatte (aus mir schleierhaften Gründen) einen kleinen Hype bei der Veröffentlichung erfahren.
Ich hatte es dann nach ca. 30 Minuten refunded. Das Gameplay ging meiner Meining nach gar nicht.
Flojoe schrieb am
Das Vampyr so erfolgreich war überrascht mich ein wenig. Hab?s übrigens letztens erst durchgespielt und es war nicht schlecht aber nicht so der Hit. Die Kämpfe waren eher mittelprächtig und die Dialoge zum Ende hin sehr langatmig und natürlich will ICH den Verzicht auf andere Synchros außer Englisch nicht unerwähnt lassen ,das finde ich nach wie vor kacke Von Lokus Home. Wenn man doch so erfolgreich ist dann kann man doch für die Zukunft auch mal wieder an die denken die kein Englisch sprechen/können/wollen nich war? ?
Dennisdinho schrieb am
Die Verkaufszahlen von A Plague Tale: Innocence würden mich mal interessieren, denn das Spiel war wirklich klasse. Hoffentlich hat es sich gut verkauft.
Bussiebaer schrieb am
Aus neugier gegoogelt:
Jedes Team setzt sich aus drei Spielern zusammen ? einer übernimmt die Rolle des Kapitäns.
...
Das eigentliche Spiel dauert 15 Minuten und findet auf gegenüberliegenden Getreidefeldern statt ? die Spieler haben also den Gegner im Blick. Nach der Wahl der ?Waffen? in Form der Traktoren-Modelle gilt es, die Felder mittels Mähdrescher möglichst schnell abzuernten und sowohl gepresste Strohballen als auch Getreide an den vorgegebenen Stationen abzuliefern. Teamplay, Taktik und Tempo sind entscheidend, um die Multiplikatoren sinnvoll zu nutzen und möglichst viele Punkte einzusammeln.
Quelle: https://www.gameswirtschaft.de/sport/fa ... spielplan/
Mal was anderes :-D
schrieb am