Rockstar Games: Mitbegründer Dan Houser verlässt das Studio

 
Rockstar Games
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Rockstar Games
Spielinfo

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Rockstar Games: Mitbegründer Dan Houser verlässt das Studio

Rockstar Games (Unternehmen) von Rockstar Games
Rockstar Games (Unternehmen) von Rockstar Games - Bildquelle: Rockstar Games
Take-Two Interactive, der Mutterkonzern von Rockstar Games, hat einen namhaften Abgang verkündet. Mitbegründer und Vizepräsident Dan Houser wird Rockstar Games am 11. März 2020 verlassen. Houser hatte sich bereits seit Frühjahr 2019 eine Pause gegönnt. Sein Bruder (Sam Houser) bleibt weiter an der Spitze des Studios. Er soll aktuell keine Pläne haben, das Studio zu verlassen.

Dan Houser war Produzent und Autor bei Rockstar Games. Er wirkte u.a. an den Geschichten sämtlicher GTA-Teile (ab Grand Theft Auto: London 1969) mit und war federführend für Bully, Red Dead Redemption sowie Max Payne 3 verantwortlich. Auch an Red Dead Redemption 2 war er beteiligt.

In der Ankündigung von Take-Two heißt es, dass sie sehr dankbar für seine Arbeit wären. Gründe für seinen Abschied wurden nicht genannt. Das Studio wird sich weiterhin auf aktuelle und zukünftige Projekte konzentrieren.
Quelle: Take-Two Interactive, Kotaku

Kommentare

Macarone schrieb am
RDR2 war eins der besten Spiele, das ich in den letzten Jahren gespielt habe. Es macht wirklich den Eindruck, dass dieses Spiel ein Herzensprojekt war. Falls er sich selbst so gut einschätzt und glaubt, dass dieses Werk sein Zenit ist und er seiner Linie treu bleibt, hat er meinen Respekt. Leider schaffen das die wenigsten Menschen.
Kivlov schrieb am
Ich würde an seiner Stelle auch schon in Rente gehen. Die Spielelandschaft wird nicht schöner und ich denke er hat vielleicht schon sein Zenit erreicht.
Onekles schrieb am
Wahrscheinlich hatte er die wahnwitzige Idee, mal wieder ein neues GTA mit Inhalten für Singleplayer zu machen. Da waren alle anderen natürlich total entsetzt, haben ihn hochkant rausgeworfen und arbeiten jetzt weiter an GTA Online. =P
HellToKitty schrieb am
Das war es dann wohl mit den lustigen Geschichten und guten Dialogen bei Rockstar!? Hat der nicht diesbezüglich maßgeblich das Zepter in der Hand gehabt?
schrieb am