Rockstar Games: Gerüchte und Hinweise: Grand Theft Auto: The Trilogy - The Definitive Edition

 
von ,

Rockstar Games - Gerüchte und Hinweise: Grand Theft Auto: The Trilogy - The Definitive Edition

Rockstar Games (Unternehmen) von Rockstar Games
Rockstar Games (Unternehmen) von Rockstar Games - Bildquelle: Rockstar Games
Im Rockstar Launcher (PC-Programm) und im Social Club sind Hinweise auf die Grand Theft Auto: The Trilogy - The Definitive Edition aufgetaucht - es wurden sowohl Texte als auch Bilder und Achievements entdeckt (GTAForums.com). Auf den gefundenden Logos sind Grand Theft Auto 3: The Definitive Edition, Grand Theft Auto Vice City: The Definitive Edition und Grand Theft Auto San Andreas: The Definitive Edition zu erkennen. Weitere Hinweise lassen darauf schließen, dass die jeweiligen Editionen auf der Unreal Engine basieren werden. Rockstar Games hat die Spielesammlung bisher nicht offiziell angekündigt.

Schon im August gab es Gerüchte über Remaster-Versionen von Grand Theft Auto 3, Grand Theft Auto Vice City und Grand Theft Auto San Andreas (wir berichteten). Alle drei Spiele werden unter Verwendung der Unreal Engine neu aufgelegt und werden eine Mischung aus "neuer und alter Grafik" bieten. Eine Quelle, die behauptet, einen Teil der Spiele in Aktion gesehen zu haben, sagte, dass sie die Grafik an eine stark modifizierte Version eines klassischen GTA-Titels erinnert hätte. Die Benutzeroberfläche der Spiele wird ebenfalls aktualisiert, behält aber den gleichen klassischen Stil bei. Laut Kotaku sollen die Remaster-Fassungen den GTA-Spielen der PS2-Ära "so weit wie möglich treu bleiben". Die Entwicklung wird wohl von Rockstar Dundee (Schottland) geleitet.

Quelle: GTAForums, RockstarIntel

Kommentare

Speerhart schrieb am
Ich hoffe, dass man die Titel einzeln kaufen kann. Wirklich interessiert bin ich nur an Vice City.
Flux Capacitor schrieb am
Also wenn die z.B Vice City ordentlich aufhübschen - und damit meine ich merklich und nicht einfach ein billiges upgrade was auch meine Xbox von sich aus hinbekommen würde (RDR1 ist da das beste Beispiel), dann würde ich mir das überlegen. GTA3 wäre wegen Liberty City nett! San Andreas brauch ich nicht, da GTAV die selbe Gegend bietet in schöner und grösser und das Gangsta Thema für mich etwas ausgelutscht ist.
Tades75 schrieb am
nawarI hat geschrieben: ?07.10.2021 14:58
Wenn nicht Checkpoints, wie wäre ne Funktion eine Mission bei nicht-bestehen sofort neu zu starten und nicht wieder zum Missions-Starter zurückrennen zu müssen? Das wäre auch nett. Besonders die Missionen in den ländlichen Gebieten oder wenn man von San Fierro nach Los Santos wechseln muss, sind bei Fehlschlag oft mit unnötig viel Laufarbeit verbunden.
Ich hatte ein Rennen, wo ich gelegentlich in einem Fluss gelandet bin und dann erstmal 2 Minuten zum nächsten Ufer schwimmen musste. Dann musste ich zur nächsten Straße und dann musste ich versuchen ein gutes Auto zu finden, mit dem ich das Rennen auch gewinnen kann. Dann nochmal zum Startpunkt der Mission und von dort aus muss man noch zum Startpunkt des Rennens fahren, damit ich meinen nächsten Versuch starten kann. Das ist einfach zu lang!
Oder die Mission, wo man in San Fierro einem Kerl im Zug nach Los Santos folgen muss. Kerl steigt ein in den Zug und ich klau mir halt ein Motorrad. Polizist sieht das, 1 Stern. Ich fahre die ganze Strecke auf den Gleisen mitten durch die Pampa und irgendwie geht der doofe Stern auch nach 5 Minuten nicht weg. Und dann ist da so ein Polizist am Los Santos Bahnhof, der mich natürlich sofort verhaften will. Natürlich eskaliert die Sache. Das nächste was ich weiß ist, dass ich im Los Santos Krankenhaus aufwache und zurück nach San Fierro muss, um die Mission neu zu starten.
Ich finde immernoch, dass der doofe Stern hätte weg gehen müssen, als ich auf den Gleisen durchs nirgendwo gefahren bin.
In beiden Fällen wäre eine Replay Funktion nett gewesen.
Ausgerechnet im "kleinen" Vice City Stories für die PSP (später auch PS2) war genau dies am besten gelöst.
Wenn man im Krankenhaus aufwachte, bekam man gegen ein wenig Schmiergeld seine gesamten Waffen zurück und ein Taxi vor dem Krankenhaus brachte dich auf Knopfdruck umgehend zum Missionsanfang zurück, so dass man sich die ganzen langen Wege zum Missionsanfang ersparte.
Super war auch, dass...
str.scrm schrieb am
Ryan2k6(Danke für 20 Jahre 4p) hat geschrieben: ?07.10.2021 13:21 An Teil 4 scheiden sich ja auch die Geister, manche fanden die geänderte Fahrphysik super, andere grausam. Ich kann mich gar nicht so recht erinnern muss ich gestehen.
die Fahrphysik war etwas schwammig, aber nach einer Zeit kam man eigentlich gut rein
es ging auch eher um solche Sachen wie Hubschrauber, die das Wasser unter einem 'wegwirbeln', oder wenn man ein Auto stehlen will und der Passant weiter fährt, Niko am Türgriff hängen blieb und mitgeschleift wurde
dass man bei starken Kollisionen aus der Scheibe geworfen wurde (gab es glaube auch beim 5er)
also mit der Engine rumzuspielen hatte da echt Spaß gemacht
die Möglichkeiten im 5er sind klar am besten, aber Teil 4 hatte auch ein unerreichtes Großstadtfeeling, welches ich im 5er nie hatte
auch die 2 Erweiterungen konnten sich sehen lassen und wie sie in Nikos Hauptstory integriert wurden war ohnehin klasse
das alles gab's im 5er nicht mehr dank GTA Online
nawarI schrieb am
PfeiltastenZocker hat geschrieben: ?07.10.2021 10:45
nawarI hat geschrieben: ?06.10.2021 16:14 Ich bin echt gespannt, was daraus wird.
Ich hatte meine PS2 neulich im Ausland dabei und San Andreas bis zum Casino-Raub gespielt und ein paar Sachen wie Grafik, Schusssteuerung und Missionsdesign gehen heutzutage einfach nicht mehr.
Stirbst du bei einer Mission, wachst du im Krankenhaus auf, hast keine Waffen mehr und musst die Mission nochmal komplett neu starten. Keine Checkpoints innerhalb der Missionen. In San Andreas hast du dafür Katie und bei 3 und VC gibt es dafür die Versteckten Päckchen, was früher ok war, aber heutzutage will ich schon Checkpoints innerhalb der Mission.
Bei der Schusssteurung weiß ich auch nicht wie aufwändig es wäre ein neues System in die Spiele zu packen. Das von San Andreas geht mit Gewalt noch, aber in 3 und VC müssten die mindestens die Schusssteuerung von SA reinpacken mit anderem Buttonlayot, am liebsten wäre es mir aber, wenn das komplett generalüberholt wird.
Außerdem müssen sie die RC-Missionen in SA überarbeiten. Im Internet die RC_Hubschraubermission von VC berüchtigt und die Train-Mission von SA, aber die RC-Missionen von SA sind die wahren killer.
Was heißt denn "geht heutzutage nicht mehr"? Ich habe GTA San Andreas mit meinem 15 Jährigen Neffen gespielt und der hatte absolut kein Problem mit dem Missionsdesign, im Gegenteil er findet es viel besser und abwechslungsreicher als in GTA V. Die Missionen sind sehr viel kürzer gehalten (in der Regel) und so bedarf es auch keine Checkpoints. Das macht die Missionen auch viel spannender und nicht zum Selbstläufer.
Der einzige Ausreißer ist die letzte Mission "End of the Line", wo man sich erbarmt hat einen Checkpoint einzubauen. (Bei der Verfolgungsjagd mit Tempeny)
Checkpoints würden die Challenge komplett generisch und uninteressant gestalten. Man kann jedoch ohnehin davon ausgehen dass Rockstar dieser Zeiten nicht die Eier dazu hat, es so zu belassen, wie es damals war.
Ich glaube...
schrieb am