Parkitect: Freizeitpark-Aufbauspiel hat den Early Access verlassen; Einzelspieler-Kampagne ist dabei

 
Parkitect
Entwickler: Texel Raptor
Publisher: -
Release:
29.11.2018
05.05.2016

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Parkitect: Freizeitpark-Aufbauspiel hat den Early Access verlassen; Einzelspieler-Kampagne ist dabei

Parkitect (Simulation) von
Parkitect (Simulation) von - Bildquelle: Texel Raptor
Die Aufbau-/Wirtschaftssimulation Parkitect hat den Early Access auf PC, Mac und Linux verlassen. Die Version 1.0 umfasst eine Einzelspieler-Kampagne mit 26 vorgefertigten Szenarios (verbunden durch eine Weltkarte), ein Tutorial, Achievements, zeitbasierte Herausforderungen und diverse andere Verbesserungen sowie Ergänzungen (zum Change-Log). Das Spiel kostet 24,99 Euro ist bei Steam, GOG.com und Humble erhältlich.

Das kleine Entwicklerteam schätzt, im Dezember und Januar mit Hotfixes und Promo-Aktionen beschäftigt zu sein, möchte danach aber weiter Patches und Updates liefern.

Wie bei RollerCoaster Tycoon World und Planet Coaster baut, betreibt und verwaltet man in Parkitect einen Freizeitpark. Es können Fahrgeschäfte platziert, Achterbahnen eigenhändig gestaltet und die Gäste ausführlich beobachtet bzw. analysiert werden, um ihre Bedürfnisse zu decken. Auch Kulissen und Co. lassen sich errichten.

"Komplettiere deine Parks mit deinen eigenen Achterbahnen! Gestalte sie selbst oder wähle aus einer Sammlung aufregender Designs. Drehungen, Loopings, Beschleunigungen - mit über 70 der weltweit beliebtesten Arten von Fahrgeschäften kannst du deine Gäste immer wieder aufs Neue überraschen. Bauen ist nur die halbe Herausforderung! Du musst auch die Finanzen und die Zufriedenenheit deiner Gäste im Auge behalten um erfolgreich zu bleiben, und zum ersten Mal in einem Freizeitpark-Spiel haben die Teile des Parks die sich 'hinter den Kulissen' befinden auch eine Bedeutung! Befördere Waren zu den verschiedensten Läden ohne dabei deine Gäste zu stören, und verstecke die Mitarbeiterbereiche vor neugierigen Blicken hinter Kulissen, um das perfekte magische Erlebnis zu erschaffen."

Letztes aktuelles Video: Termin-Trailer

Quelle: Texel Raptor

Kommentare

Mindchaos schrieb am
stormrider84 hat geschrieben: ?
30.11.2018 17:42
Ich habs Spiel während der EA-Phase immer wieder mal gespielt und gestern nach Release mal die kampagne angefangen. Und ich habs als RCT1 Veteran im kompletten ersten Jahr nicht einmal geschafft eine positive Bilanz hinzukriegen. :lol:
...
Das klingt für mich zunächst sehr gut. Werde mich nochmal in ein paar Rezensionen und Diskussionen bei Steam einlesen.
Natürlich ist der Preis überschaubar, aber ich halte es mit den Käufen recht einfach: Geld ist Geld;) Ich schleuder es nicht hinaus, nur weil ich es habe. Es muss sich für mich lohnen, und in diesem Fall täte es das, wenn ich Anspruch geliefert bekäme. Planet Coaster war für mich, was den persönlichen Wert betrifft, eine absolute Gurke. Ich habe durchaus Phasen, in denen ich ein Schönbauer bin und sein will, aber nebenbei möchte ich auch eine Herausforderung im Aufbau des Parks spüren, und da konnte PC leider überhaupts nicht liefern.
stormrider84 schrieb am
Ich habs Spiel während der EA-Phase immer wieder mal gespielt und gestern nach Release mal die kampagne angefangen. Und ich habs als RCT1 Veteran im kompletten ersten Jahr nicht einmal geschafft eine positive Bilanz hinzukriegen. :lol:
Obwohl alle meine Attraktionen mehr eingebracht haben als sie unterhalt kosten. Aber Personal kostet und vor allem die Forschung haut gewaltig auf die Bilanz in kleinen Parks, wenn man sie zu stark finanziert. Zumal man auch mehrere Forschungsteams anwerben kann. Und die Preise zu stark erhöhen ist auch nicht, sonst fährt keiner mehr irgendwas, die Leute werden wütend und hauen einem Bänke, Lampen und Mülleimer kaputt.
Und da man Lieferwege für Läden bauen muss, und diese so verstecken das die Gäste sie nicht sehen, muss man auch einiges an Geld für Deko einplanen. Die Hausmeister müssen den eingesammelten Müll auch entsorgen, der löst sich nicht mehr in Luft auf wie früher. Sorgt auch dafür, das man mehr Personal braucht, das Geld kostet. Und besagtes Personal arbeitet auch nicht durch, sondern wird zwischendurch müde und muss Pause machen. Fortbilden kann man das Personal wohl auch, aber ich vermute das führt neben besserer Arbeit auch zu höherem Gehalt. :?
Mechaniker sind recht teuer, aber wenn man den Bahnen das Budget kürzt und die Wartungsintervalle reduziert gehen die Dinger dauernd kaputt, was dann dazu führt das man mehr teure Mechaniker braucht damit die noch hinterherkommen.
Also ja, man muss da schon etwas wirtschaftlicher denken. Werd heut nochmal nen neuen Anlauf starten, und erst mal der Forschungsabteilung die Gelder kürzen (dauerts halt länger), den Security Typ weglassen und alle Eintritts- und Verkaufspreise dezent anheben. Wie ich Budget/Wartungsintervalle der Bahnen und Menge der Mechaniker zusammenknobel muss ich noch schauen :mrgreen:
ShevchenKik schrieb am
Mindchaos hat geschrieben: ?
29.11.2018 23:22
Kann schon jemand was zum Management-Teil sagen? Planet Coaster hat mich ja sehr enttäuscht, was das betrifft. Ich mag die knuffige Grafik von Parkitect, aber wenn es "nur" Parkaufbau sein sollte, der keinerlei Schwierigkeitsgrad bietet, dann weiß ich nicht, warum ich es mir holen sollte....
Von was ich gestern aus die Steam Reviews lesen könnte: ja! z.B müssen die Läden versorgt werden: Waren möglichst günstig einkaufen und dann zum richtigen Preis verkaufen ist wohl sehr wichtig. Das ist nur ein kleinen Beispiel, aber es klingt sehr versprechend aus! Ich warte zwar noch auf die 4P Review, aber bei den niedrigen Preis werde ich wohl nicht ewig überlegen müssen.
RainerDorl schrieb am
Mindchaos hat geschrieben: ?
29.11.2018 23:22
Kann schon jemand was zum Management-Teil sagen? Planet Coaster hat mich ja sehr enttäuscht, was das betrifft. Ich mag die knuffige Grafik von Parkitect, aber wenn es "nur" Parkaufbau sein sollte, der keinerlei Schwierigkeitsgrad bietet, dann weiß ich nicht, warum ich es mir holen sollte....
Danke, ich dachte immer ich bin der einzige, der bei solchen Spielen einen ernsthaften Managementteil vermisst. Für mich war Planet-Coaster hierbei eine Riesenentäuschung.
Deiner Frage schließe ich mich an...
Mindchaos schrieb am
Kann schon jemand was zum Management-Teil sagen? Planet Coaster hat mich ja sehr enttäuscht, was das betrifft. Ich mag die knuffige Grafik von Parkitect, aber wenn es "nur" Parkaufbau sein sollte, der keinerlei Schwierigkeitsgrad bietet, dann weiß ich nicht, warum ich es mir holen sollte....
schrieb am