Overwatch: Roboter-Heldin Orisa erweitert die Helden-Riege in der nächsten Woche

 
Overwatch
Release:
24.05.2016
24.05.2016
15.10.2019
24.05.2016
Erhältlich: Entwicklerseite, Einzelhandel
Erhältlich: Entwicklerseite, Einzelhandel
Erhältlich: Entwicklerseite, Einzelhandel
Test: Overwatch
85
Test: Overwatch
85
Keine Wertung vorhanden
Test: Overwatch
85
Jetzt kaufen
ab 19,85€
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Overwatch: Roboter-Heldin Orisa erweitert die Helden-Riege in der nächsten Woche

Overwatch (Shooter) von Blizzard Entertainment
Overwatch (Shooter) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Die neue Roboter-Heldin Orisa wird am 21. März 2017 das Helden-Aufgebot von Overwatch (ab 19,85€ bei kaufen) auf PC, PlayStation 4 und Xbox One verstärken. Der Wachroboter gehört in die Tank-Kategorie: "Orisa bildet den Dreh- und Angelpunkt ihres Teams und schützt ihre Verbündeten durch eine Schutzbarriere vor der gegnerischen Frontlinie. Sie kann aus großer Distanz angreifen, ihre eigene Verteidigung stärken, Gegner durch Gravitonladungen verlangsamen und durch Superbooster das Schadenspotenzial mehrerer Verbündeter auf einmal erhöhen."

Letztes aktuelles Video: Vorstellung der neuen Heldin Orisa


Die Fähigkeiten sehen folgendermaßen aus:
  • Fusionskanone: Orisas automatisierte Projektilkanone verursacht hohen Schaden, doch während des Abfeuerns ist ihre Bewegung verlangsamt.
  • Defensivprotokoll: Orisa verringert erlittenen Schaden vorübergehend und kann nicht durch Effekte aufgehalten werden, die ihre Aktionen einschränken.
  • Halt!: Orisa schleudert eine Gravitonladung, die sie manuell aktivieren kann. Die Sphäre zieht nahe Gegner an und verlangsamt sie.
  • Schutzbarriere: Orisa wirft eine stationäre Barriere, die sie und ihre Verbündeten vor gegnerischem Feuer schützt.
  • Superbooster: Orisa stellt einen Leistungsverstärker auf, der den verursachten Schaden von Verbündeten in ihrem Sichtbereich erhöht.
Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

SethSteiner schrieb am
Orisa scheint mir eher D.Va in die Bedeutungslosigkeit zu verweisen als Reinhardt zu ersetzen. Dafür ist Orisa einfach nicht durchsetzungsfähig genug, weder stationär, noch in der selbstverteidigung. Sie hat nette Eigenschaften, scheint recht Widerstandsfähigkeit zusein alles in allem und das Team zu unterstützen aber sie ist keine Bedrohung wie Reinhardt, wenn man sich ihr nähert und sie schützt ihr Team auch nicht vor Schaden wie es Reinhardt tut. Und ansonsten, charakterlich und optisch.. meh.
stormgamer schrieb am
sphinx2k hat geschrieben: ?
15.03.2017 09:13

Wird sie wohl nicht schaffen. Es war auch meine Hoffnung, aber nachdem ich sie getestet hab + den Videos auf Youtube von Leuten die das Spiel gut einschätzen können wird sie das leider nicht.
Problem ist sie stirbt unglaublich schnell und das Schild ist Statisch, ist es erst mal umgangen war es das. Aktuell sieht sie ehr wie ein Support Tank auf Mittlerer Distanz aus. Wenn man sie lässt kann sie gut Schaden raus drücken und das Team gut supporten indem sie ihr Schild nach Vorne schießt. Die Ulti wenn der "Schadens Generator" überlebt zerstört ein Gegner Team einfach.
An der Front und gegen Flanken Charaktere ist sie Futter.
Es war auch Blizzards Hoffnung, aber scheint so als bleibe Reinhard der einzige "Anchor-Tank". Wird aber die Zeit zeigen. Ihren Primärschaden fand ich persönlich auch etwas hoch, wenn ich z.b. an Dva denke, fühlt sich deren Primärattacke an als würde man mit Erbsen schießen. Orisa hat noch die "kompromissloseste" Waffe aller Tanks finde ich
sphinx2k schrieb am
4P|IEP hat geschrieben: ?
15.03.2017 07:38
Ich finde sie ist endlich ein Held, der Reinhardt ersetzen kann. Ist doch was gutes, mal was gegen die Eintönigkeit zu haben. Da ich sowieso dauerhaft Tank und Support spiele (danke, Community) eine gewünschte Abwechslung.
Wird sie wohl nicht schaffen. Es war auch meine Hoffnung, aber nachdem ich sie getestet hab + den Videos auf Youtube von Leuten die das Spiel gut einschätzen können wird sie das leider nicht.
Problem ist sie stirbt unglaublich schnell und das Schild ist Statisch, ist es erst mal umgangen war es das. Aktuell sieht sie ehr wie ein Support Tank auf Mittlerer Distanz aus. Wenn man sie lässt kann sie gut Schaden raus drücken und das Team gut supporten indem sie ihr Schild nach Vorne schießt. Die Ulti wenn der "Schadens Generator" überlebt zerstört ein Gegner Team einfach.
An der Front und gegen Flanken Charaktere ist sie Futter.
IEP schrieb am
Ich finde sie ist endlich ein Held, der Reinhardt ersetzen kann. Ist doch was gutes, mal was gegen die Eintönigkeit zu haben. Da ich sowieso dauerhaft Tank und Support spiele (danke, Community) eine gewünschte Abwechslung.
stormgamer schrieb am
DonDonat hat geschrieben: ?
14.03.2017 21:21
stormgamer hat geschrieben: ?
14.03.2017 19:16
Ich finde sie weiterhin ernüchternd
Aus Back-Story-Sicht oder weil sie im Spiel kein guter Tank ist?
Ich hab sie bisher nämlich noch nicht gespielt, finde aber auch ihre Back-Story eher langweilig :wink:
Habe sie nur kurz gespielt und sie "Recycling-Tonne" getauft. Bisher war wirklich fast jeder Held ziemlich individuell. Bei Orisa ist wirklich jede Fähigkeit ein Derivat von bisher vorhandenen Fähigkeiten anderer Helden. Dadurch wirkt die Heldenriege ein gutes Stück "durchwachsener". Aber das ist nur meine Meinung.
schrieb am
Overwatch
ab 19,85€ bei