Rocket League: Erlöse auf über 110 Millionen Dollar gestiegen, PS4-Spieler noch immer am aktivsten

 
von ,

Rocket League: Erlöse auf über 110 Millionen Dollar gestiegen, PS4-Spieler noch immer am aktivsten

Rocket League (Sport) von Psyonix
Rocket League (Sport) von Psyonix - Bildquelle: Psyonix
Wie das Wirtschaftsmagazin Forbes berichtet, hat Psynox mit Rocket League (ab 15,39€ bei kaufen) inzwischen mehr als 110 Millionen Dollar verdient. Das Auto-Fußballspiel (zum Test) habe sich mittlerweile über fünf Millionen Mal auf PC, PlayStation 4 und Xbox One verkauft. Und auch in punkto DLC habe man bereits mehr als fünf Millionen Zusatzinhalte über alle drei Plattformen verteilt absetzen können. Im Hinblick auf die Spielerzahlen, gab Vizepräsident Jeremy Dunham zu Protokoll, dass diese weiterhin steigen würden. So habe man seit dem Start im vergangenen Juli mehr als 15 Millionen Spieler gezählt, wovon allein im April über fünf Millionen aktiv waren. Die meisten davon (42 Prozent) würden dank des zum Start angebotenen PlayStation-Plus-Deals, für deren Abonennten der Titel einen Monat lang kostenlos erhältlich war, noch immer auf die PS4-Fassung entfallen. Die aktuell bei 36 Prozent der Spielerzahlen liegende und am meisten tatsächliche Verkäufe zählende PC-Version hole aber kontinuierlich auf, während die erst im Februar gestartete Xbox-One-Fassung 22 Prozent der derzeit aktiven Spieler stelle.

Letztes aktuelles Video: Hoops

Quelle: Forbes / Gamespot

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am
Rocket League
ab 15,39€ bei