Rocket League: März-Update steht an; Unterstützung von Mac und Linux wird eingestellt

 
Rocket League
Entwickler:
Publisher: Psyonix
Release:
07.07.2015
07.07.2015
14.11.2017
17.02.2016
Keine Wertung vorhanden
Test: Rocket League
70
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 19,98€

Leserwertung: 89% [3]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware


MIete dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Mit DDos Protection. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich! Jetzt auch mit Sinusbot

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Rocket League - März-Update steht an; Support von Mac und Linux wird eingestellt

Rocket League (Sport) von Psyonix
Rocket League (Sport) von Psyonix - Bildquelle: Psyonix
Am 10. März wird das März-Update für Rocket League veröffentlicht. Nach dem Patch können fünf Blueprints aus derselben Serie und von gleicher Seltenheit gegen eine Blaupause höherer Seltenheit eingetauscht bzw. gehandelt werden (Blueprint Trade-Ins). Außerdem werden Anpassungen an den Standard-Einstellungen (Details) vorgenommen, die Inventar-Filter repariert und weitere Dynamik-Einstellungsmöglichkeiten für HDR-Audio freigeschaltet.

Das März-Update ist zudem das letzte Update für die Mac- und Linux-Versionen von Rocket League. Diejenigen, die das Spiel auf diesen Plattformen gespielt haben, können eine Rückerstattung über Steam beantragen. Alle Rückerstattungsanträge müssen bis zum 10. Juni 2020 eingehen (zum Support-Artikel).

Derweil wurde die "Rocket League Season 9 World Championship" in Dallas (Texas; 24. bis 26. April) aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) vorsichtshalber absagt.

Letztes aktuelles Video: Rocket Pass 5 Trailer

Quelle: Psyonix
Rocket League
ab 19,98€ bei

Kommentare

GrinderFX schrieb am
Schade, dann verkaufen sie 10 Einheiten weniger...
Doc Angelo schrieb am
Da ging direkt mein Refund-Request raus. Mittlerweile haben sie ja wenigstens Valve bescheid gesagt, das die Kunden auch tatsächlich ihr Geld zurück bekommen dürfen. Das hatten sie bei der letzten Aufforderung, den Valve-Kundendienst in Anspruch zu nehmen doch glatt vergessen. Upsala! Sowas blödes aber auch! :Häschen:
Wenn man bedenkt, das Rocket League jetzt von Epic produziert wird, hat das doch einen interessanten Beigeschmack. :mrgreen:
schrieb am