Rocket League: Nächstes Update am 2. Februar

 
Rocket League
Entwickler:
Publisher: Psyonix
Release:
07.07.2015
07.07.2015
14.11.2017
17.02.2016
Keine Wertung vorhanden
Test: Rocket League
70
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Rocket League: Nächstes Update am 2. Februar

Rocket League (Sport) von Psyonix
Rocket League (Sport) von Psyonix - Bildquelle: Psyonix
Wenn alles nach Plan läuft, wird am 2. Februar 2021 (um 01:00 Uhr) das nächste Update für Rocket League erscheinen. Es umfasst neue Fennec-Aufkleber im eSport-Shop und mehr Effekteinstellungen für Neon Fields.

Psyonix: "Sobald das Update erscheint, könnt ihr für alle Teams, die im E-Sport-Shop vertreten sind, Fennec-Aufkleber erhalten! Jeder Fennec-Aufkleber ist für 300 E-Sport-Marken erhältlich. Seht sie euch in ihrer ganzen Pracht unten in der Slideshow an. Zur Erinnerung: Das Angebot im E-Sport-Shop wird nicht mehr regelmäßig ausgewechselt, daher könnt ihr euch alle Items aller verfügbaren Teams anschauen und kaufen."

Spielerrückmeldungen in letzter Zeit haben uns darauf aufmerksam gemacht, dass die Effekte und die Beleuchtung in Neon Fields für einige Spieler das Spielerlebnis beeinträchtigen. Um sicherzustellen, dass Rocket League auch weiterhin allen Spielern Freude bereitet, fügen wir die neue Option 'Effektintensität' ('Effects Intensity') hinzu, die die Intensität und Bewegung der Grafikeffekte für diese Arena regelt. Nach dem Update könnt ihr diese Einstellung auf 'Standard' oder 'Niedrig' setzen. Die Einstellung 'Niedrig' hat folgende Änderungen zur Folge:

  • Alle pulsierenden Effekte werden deaktiviert.
  • Alle blitzenden Lichter werden deaktiviert.
  • Sich bewegende Effekte, Lichter und Hintergrundgrafiken werden reduziert oder deaktiviert. 
  • Die Helligkeit oder Stärke von Hintergrundlichtern wird gesenkt."

Quelle: Psyonix, Epic Games

Kommentare

Lord Helmchen schrieb am
Genau, würde zu gerne sehen wie das Spiel mit seinen Preisen im Ingame-Shop zerrissen wird, wo lächerliche Torexplosionen bis zu 25? kosten und die entfernten DLC Autos für 5? EINZELN kaufbar sind, WENN sie denn doch mal auftauchen, vor allem ungefärbt und nicht mit irgendwelchen kackbraunen Teilen dran. Aber scheinbar will man es sich nicht mit Epic verscherzen, die ja auch durch Fortnite genug Kiddies abzocken.
Mal abgesehen vom, wenn auch nur kosmetischen, Ingame-Shop, gibt es in dem Spiel absolut kein Matchmaking. Das einzige "Matchmaking" findet man in den Ranked Matches, aber auch nur in Form eines simplen Rängesystems. Bist du Gold, werden andere Goldspieler gesucht, findet das Spiel nicht genug hauts dich mit irgendwelchen Spielern zusammen, Ranglos, Bronze, Platin.. egal, irgendwas so um den Goldbereich rum. Im normalen Spiel gibt es sonst gar kein Matchmaking, da kriegst du als einzelner Spieler im 2vs2 oder 3vs3 irgendwelche Randoms in dein Team und als Gegner meist ganze Gruppen die zugleich auch meist im gleichen Club sind und bestimmt schon stundenlang zusammen spielen sowie im Discord sich miteinander absprechen, etwas das ich als Random nicht zur Verfügung habe, ich muss erstmal meine Teamkollegen kennenlernen während wir eh schon von den eingespielten Gegner zerrissen werden. Also haut man einfach ab, so läuft eigentlich jedes zweite Match.
Im Ranked nur noch schlimmer, da man dort nicht einfach gehen kann, nein entweder kriegt man, wenn man geht nen 5 Minuten Ban für ALLE Spielmodi, obwohl man nur ausm Ranked gegangen ist, oder man muss, weil die Teamkollegen einfach nicht aufgeben wollen durch nen Vote, die ganzen 5 Minuten des Matches miterleben. Meist wird man dann eh durch die toxische Community angepflaumt aber aufgeben, das will da keiner, auch wenn es 0:6 steht und noch 2 Minuten zu spielen sind.
Hat man dann erfolgreich verloren gibt es nicht einmal einen Trostpreis in form einiger XP, nein es gibt GAR NICHTS, jedenfalls sehe ich...
siebensus4 schrieb am
Müsste man den Test von Rocket League nicht mal aktualisieren? Seit 2015 sind viele Jahre vergangen, das Spiel ist inzwischen free-to-play und man zu jeder Uhrzeit genügend Spieler in jeder Spielart finden. Es gibt kaum Netzwerkprobleme und Lootboxen gehören ebenfalls der Vergangenheit an.
schrieb am