Street Fighter 5: Champion Edition erscheint im Februar 2020 - inklusive Gill

 
Prügeln & Kämpfen
Entwickler:
Publisher: Capcom
Release:
16.02.2016
16.02.2016
19.01.2018
Vorschau: Street Fighter 5
 
 
Test: Street Fighter 5
86
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 27,90€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Street Fighter 5: Champion Edition erscheint im Februar 2020 - inklusive Gill

Street Fighter 5 (Prügeln & Kämpfen) von Capcom
Street Fighter 5 (Prügeln & Kämpfen) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Capcom hat heute die "Street Fighter 5: Champion Edition" angekündigt. Die bisher umfassendste Version des Prügelspiels erscheint am 14. Februar 2020 für PlayStation 4 und PC. Wie heute ebenfalls per Pressemitteilung bekannt gegeben wurde, kehrt Gill zurück und ergänzt die Kämpferriege der Champion Edition:

"Für existierende Street Fighter™ V Spieler wird Gill schon ab Dezember 2019 verfügbar sein. (...) Die Street Fighter V: Champion Edition enthält alle Inhalte der Erstveröffentlichung und der Street Fighter V: Arcade Edition (mit Ausnahme von Fighting Chance-Kostümen, Markenkooperationen und dem Capcom Pro Tour DLC).



Zusätzlich enthält die Champion Edition sämtliche Charaktere, Arenen und weitere Inhalte, die seit der Veröffentlichung der Arcade Edition dem Spiel hinzugefügt wurden. Insgesamt erhalten Käufer der Street Fighter V: Champion Edition so 40 Charaktere, 34 Arenen und mehr als 200 Kostüme. Spieler können sich ihren Weg durch zahlreiche Einspieler- und Mehrspieler-Modi kämpfen, die Neueinsteigern wie Veteranen keine Wünsche offenlassen. Dazu zählen der Story Mode, Arcade Mode, Team Battle, Ranked Match, Casual Match und mehr.

Mit Gill betritt in der Champion Edition auch der Anführer der Secret Society und Endboss der Street Fighter™ III Serie die Bühne. Gill ist ein Meister der Pyrokinese und Cryokinese, womit er Feuer und Eis in perfektem Gleichgewicht der Elemente beherrschen kann. Auch wenn er sich lieber im Verborgenen halt, stellt sich Gill nun seinen Widersachern, um die jahrtausendealte Offenbarung der Illuminati zu erfüllen. Gill wird in der Champion Edition enthalten sein – Street Fighter V-Spieler können ihn alternativ schon ab diesem Dezember als kostenpflichtigen Zusatzinhalt oder im Spiel für 100,000 FM (Fight Money) erwerben.

Die Street Fighter V: Champion Edition wird für PlayStation®4 ab dem 14. Februar digital und im Handel erscheinen, eine Steam-Version für PC wird zum selben Termin angeboten. Ab dem 18. November können bisherige Street Fighter V-Besitzer ein Upgrade-Kit erwerben, das sofortigen Zugriff zu allen Inhalten der Champion Edition bis zur Veröffentlichung der Vollversion am 14. Februar gewährt.

Damit können auch Käufer der Erstveröffentlichung von Street Fighter V weiterhin auf alle Spielinhalte zugreifen. Alle neuen Spiel-Modi und Spiel-Balance-Updates sind für alle Street Fighter V-Spieler komplett kostenlos. Zusätzliche DLC-Spielcharaktere können über verschiedene Herausforderungen im Spiel und die dadurch verdiente Ingame-Währung kostenfrei erspielt werden. DLC-Inhalte können ebenso mit Echtgeld direkt freigeschaltet werden. Weitere, optionale Inhalte sind darüber hinaus mit Fight Money, der beim Spielen verdienten virtuellen Währung, freischaltbar."


Letztes aktuelles Video: E Honda Lucia und Poison Gameplay Trailer

Quelle: Pressemitteilung Capcom
Street Fighter 5
ab 27,90€ bei

Kommentare

ISuckUSuckMore schrieb am
Capcom hat die Ausschüttung der Ingame Währung stark reduziert. Mit dem Patch 4.0 (4.1 ist der aktuelle Patch) wurde der Bonus an Fight Money bereits halbiert und das war, wenn ich mich richtig erinnere, davor bereits der Fall. Eigentlich ist die Idee ja ganz nett. Spannend finde ich außerdem, dass jeder Charakter einen "Ad Style" Kostüm bei online Kämpfen tragen kann und somit für die Capcom Pro Tour wirbt - was mit 16 FM pro Kampf honoriert wird ^^ Jeder online Kampf bringt auf jeden Fall 50 FM. Jedes Level-Up der Charaktere 1000. Ab Level 20 wird das Aufleveln dann langsam sehr grind-lastig. Zusätzlich bekommt man pro Charakter eins zwei k für den jeweiligen Story Arc (3 bis 4 Kämpfe auf super easy). Ich glaube, der Survival Mode bringt auch nochmal eins zwei k.
Ein DLC Charakter kostet 100k, eine Stage 70k. Ich habe mir die AE gekauft mit der ersten Season inklusive (also mehr Charaktere, mit denen man leveln kann) und von da aus kann man sich denke ich mal die verbleibenden Charaktere erspielen und vielleicht auch die ein oder andere witzige Stage. Man bekommt halt pro Kämpfer locker 25k, das wird schon irgendwie zu machen sein. Bin selbst aber noch dran ^^
mafuba schrieb am
Ok. Alles ist gut :)
Was fighting games angeht bin ich auch ein Casual - trozdem will man die Sachen komplett haben. Falls es so ist wie du beschreibst könnte man die Figuren dich für SP kostenlos und MP als DLC anbieten.
Dann wären beide seiten happy
ddd1308 schrieb am
mafuba hat geschrieben: ?
20.11.2019 09:43
ddd1308 hat geschrieben: ?
20.11.2019 09:01
mafuba hat geschrieben: ?
20.11.2019 05:07
Das gesammte Genre des Beat em up wirde für mich durch den DLC Wahn und der GAAS Seuche zerstört. Selbst auf Smash Brothers kann man sich Kämpfer dazu kaufen...
Was halt eigentlich Quatsch ist, denn bei Fighting Games war es schon immer so, dass man ordentlich blechen durfte.
Damals konntest du für die aktuellste Version nämlich wieder Vollpreis zahlen anstatt konstant mit kostenlosen balancing Patches versorgt zu werden oder ein DLC Pack für weniger als die Hälfte des Vollpreises zu kaufen.
Bei Street Fighter waren es eben jeweils immer die Super/Hyper/Turbo/Whatever Editionen, bei King Of Fighters gab es die jährlichen Editionen, die ebenfalls oft nicht mehr waren als gepatchte Versionen mit einer Hand voll neuen Kämpfern.
Abgesehen davon ist das Entwickeln und Balancen von neuen Charakteren sehr viel Arbeit, ist ziemlich kostspielig, aber hält dafür die Community länger am leben.
Bin auf jeden Fall pro DLC bei Fighting Games.
Zumindest hatte man innerhalb einer Version keine Unterschiedlichen Fighter - schoen, dass du einfach Meinung anderer einfach als kompletten Quatsch abstempelst :D
Naja mein letztes beat em up war Soul Calibur auf der PS3 - daran wird sich wahrscheinlich auch nichts mehr aendern
Ich bezeichne nicht deine Meinung als Quatsch, sondern den Vorwurf des DLC Wahn und der GAAS Seuche, da sich dein Post liest als sei das etwas, das bei Fighting Games erst die letzten Jahre neu aufgekommen ist ;)
Ist halt immer witzig, dass in Foren sich die Casual Spieler (zumindest was Fighting Games angeht) am lautesten beschweren sobald es irgendwie um Kämpfer DLC geht, von der Community jedoch in der Regel positiv aufgenommen wird.
mafuba schrieb am
ddd1308 hat geschrieben: ?
20.11.2019 09:01
mafuba hat geschrieben: ?
20.11.2019 05:07
Das gesammte Genre des Beat em up wirde für mich durch den DLC Wahn und der GAAS Seuche zerstört. Selbst auf Smash Brothers kann man sich Kämpfer dazu kaufen...
Was halt eigentlich Quatsch ist, denn bei Fighting Games war es schon immer so, dass man ordentlich blechen durfte.
Damals konntest du für die aktuellste Version nämlich wieder Vollpreis zahlen anstatt konstant mit kostenlosen balancing Patches versorgt zu werden oder ein DLC Pack für weniger als die Hälfte des Vollpreises zu kaufen.
Bei Street Fighter waren es eben jeweils immer die Super/Hyper/Turbo/Whatever Editionen, bei King Of Fighters gab es die jährlichen Editionen, die ebenfalls oft nicht mehr waren als gepatchte Versionen mit einer Hand voll neuen Kämpfern.
Abgesehen davon ist das Entwickeln und Balancen von neuen Charakteren sehr viel Arbeit, ist ziemlich kostspielig, aber hält dafür die Community länger am leben.
Bin auf jeden Fall pro DLC bei Fighting Games.
Zumindest hatte man innerhalb einer Version keine Unterschiedlichen Fighter - schoen, dass du einfach Meinung anderer einfach als kompletten Quatsch abstempelst :D
Naja mein letztes beat em up war Soul Calibur auf der PS3 - daran wird sich wahrscheinlich auch nichts mehr aendern
ddd1308 schrieb am
mafuba hat geschrieben: ?
20.11.2019 05:07
Das gesammte Genre des Beat em up wirde für mich durch den DLC Wahn und der GAAS Seuche zerstört. Selbst auf Smash Brothers kann man sich Kämpfer dazu kaufen...
Was halt eigentlich Quatsch ist, denn bei Fighting Games war es schon immer so, dass man ordentlich blechen durfte.
Damals konntest du für die aktuellste Version nämlich wieder Vollpreis zahlen anstatt konstant mit kostenlosen balancing Patches versorgt zu werden oder ein DLC Pack für weniger als die Hälfte des Vollpreises zu kaufen.
Bei Street Fighter waren es eben jeweils immer die Super/Hyper/Turbo/Whatever Editionen, bei King Of Fighters gab es die jährlichen Editionen, die ebenfalls oft nicht mehr waren als gepatchte Versionen mit einer Hand voll neuen Kämpfern.
Abgesehen davon ist das Entwickeln und Balancen von neuen Charakteren sehr viel Arbeit, ist ziemlich kostspielig, aber hält dafür die Community länger am leben.
Bin auf jeden Fall pro DLC bei Fighting Games.
schrieb am