Nintendo Switch: Europäischer Verbraucherschutz verlangt Untersuchung des Joy-Con-Problems

 
Nintendo Switch
Konsole
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
03.03.2017
Test: Nintendo Switch
Jetzt kaufen
ab 255,00€
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Nintendo Switch: Europäischer Verbraucherschutz verlangt Untersuchung des Joy-Con-Problems

Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo
Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Schon seit geraumer Zeit beschweren sich viele Nutzer über ein Drift-Problem bei ihren Joy-Con-Controllern. Mittlerweile haben sich die eingegangenen Beschwerden von Konsumenten bei der Behörde auf über 25.000 Einzelfälle summiert, was sie jetzt offenbar zum Handeln veranlasst hat. Laut Eurogamer.net hieß es in 88 Prozent der Mängelhinweise, die bei der European Consumer Organisation (BEUC) eingegangen sind, dass die Probleme mit den Eingabegeräten innerhalb der ersten beiden Jahre nach dem Kauf der Switch-Konsole auftraten.

Der EU-Verbraucherschutz fordert Nintendo jetzt dazu auf, defekte Controller kostenlos zu reparieren. Tatsächlich hat der Hersteller aber schon in der Vergangenheit den Betroffenen eine kostenlose Reparatur oder einen Austausch angeboten. Darüber hinaus wird verlangt, dass Nintendo seine Kunden über die derzeitigen Gefahren einer potenziell kurzen Lebensdauer der Joy-Cons informieren soll.

Bei dem so genannten Drift-Problem verliert der Controller kurzzeitig die Verbindung zur Basisstation oder führt unerwartete sowie ungewollte (Stick- und Bewegungs-)Eingaben aus, steuert sich also quasi selbst.

Letztes aktuelles Video: SwitchHighlights 2021

Quelle: Eurogamer.net

Kommentare

Ryan2k6 schrieb am
Bei mir hat sich der Support gemeldet, leider nur mit einer Standardantwort a la "Haben Sie schon versucht die Joy Con neu zu verbinden?" Und dem gleichen Verweis auf den Reparaturservice wie auf der Website. Also weder ein fertiges Versandetikett noch sonst was. Offenbar hatten die anderen Leute hier eher Glück mit ihrem Supportanfragen. Normal scheint das nicht zu sein.
@Khorneblume
Also ich spiele seit den späten 90ern am PC, aber ich hatte noch nie ne Gamingmaus mit Metalltasten, in der Regel sind das ja nicht mal einzelne Tasten sondern aus einem Guß mit dem Rest oder Oberfläche. Kann auch nicht sagen, dass ich damit je Probleme hatte, geschweige denn, mir mal Tasten kaputtgegangen sind. Dabei spiele ich doch eher klickreiche Spiele. Also von "früher war das Metall" kann ich nichts sagen. Möglicherweise bei ganz bestimmten Hochpreis Mäusen. Aber die fand ich schon immer unnütz und überteuert.
JesusOfCool schrieb am
JesusOfCool hat geschrieben: ?
29.01.2021 12:25
mein pro controller hat das problem auch. steuert immer nach unten. aber wenn ich auf den stick drücke und ein bisschen im kreis herumfahre gehts meistens eine zeit lang.
deshalb glaub ich viel mehr, dass das teil einfach nur verdreckt ist.
anscheinend hat etwas WD40 das problem meiner controller gelöst.
Khorneblume schrieb am
AdrianVeidt hat geschrieben: ?
31.01.2021 19:35
Khorneblume hat geschrieben: ?
31.01.2021 16:44
Controller sind ein Verbrauchsgegenstand und genau wie die neueren Konsolen nicht auf Langzeit ausgelegt. Spätestens zum Release der nächsten Generation sollst Du gefälligst neu kaufen. :)
Jap, so ist es leider. Sollte man halt nicht akzeptieren oder?
Ne, sollte man nicht.
Wobei es dann schon schwierig wird. Will man komplett auf jede Konsole verzichten? Selbst am PC gleiches Spiel mit Gaming Mäusen. Früher waren die Taster noch aus Metall. Heuer sind diese Kleinteile aus Plastik und auf eine bestimmte Anzahl maximaler Klicks ausgelegt. Einige Premium Hersteller lassen sich den Ersatz sogar teuer bezahlen. Das sind Cent Artikel, die am Ende ein haptisch ansonsten astreines Eingabegerät zum Wegwerfartikel machen. :?
AdrianVeidt schrieb am
Khorneblume hat geschrieben: ?
31.01.2021 16:44
Controller sind ein Verbrauchsgegenstand und genau wie die neueren Konsolen nicht auf Langzeit ausgelegt. Spätestens zum Release der nächsten Generation sollst Du gefälligst neu kaufen. :)
Jap, so ist es leider. Sollte man halt nicht akzeptieren oder?
Khorneblume schrieb am
AdrianVeidt hat geschrieben: ?
31.01.2021 16:27
Bei allen anderen Controllern nach dem N64 darf, insbesondere 25 Jahre nach der Einführung des Analogsticks, so ein Fehler eben nicht mehr Auftreten.
Ach was? Wir hatten mit Golf IV oder Mercedes Benz 190 E auch schon nahezu unzerstörbare Autos, gebaut für die Ewigkeit. Jetzt rate mal warum Produkte (nicht nur Controller) heute tendenziell immer weniger lange halten? Controller sind ein Verbrauchsgegenstand und genau wie die neueren Konsolen nicht auf Langzeit ausgelegt. Spätestens zum Release der nächsten Generation sollst Du gefälligst neu kaufen. :)
schrieb am
Nintendo Switch
ab 255,00€ bei