Nintendo Switch: Gerücht: 4K-Modell mit OLED-Bildschirm soll zum Weihnachtsgeschäft erscheinen; Fokus auf Auflösung und fps

 
von ,

Nintendo Switch - Gerücht: 4K-Modell mit OLED-Bildschirm soll zum Weihnachtsgeschäft erscheinen

Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo
Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Aktualisierung vom 06. März 2021, 14:45 Uhr:

In die "Switch-Premium-Gerüchte" stimmt Imran Khan (FanbyteMedia, ehemals GameInformer und KindaFunny) mit ein und schreibt, dass diese Konsole keinesfalls eine "Switch 2" sei, sondern eher eine "Switch Pro" - vergleichbar in etwa mit einer PlayStation 4 Pro zu einer PlayStation 4. Bei der noch nicht offiziell angekündigten neuen Nintendo-Konsole sollen primär die Bildwiederholrate und die Auflösung im Vordergrund stehen, meinte er bei Resetera. Erste Versionen für Entwickler (Devkits) seien bereits in Umlauf. Er erwartet, dass die ersten Bilder der Devkits bald auftauchen könnten.

Auch Insider "NateDrake" meldete sich und schrieb (Resetera), dass es vereinzelte Exklusivspiele für diese Konsole geben dürfte, auch von Third-Party-Entwicklern. Viele Exklusivtitel soll es nicht geben, aber er würde von mindestens einem Spiel wissen (das außerhalb von Nintendo entwickelt wird) und exklusiv für die "Switch Pro" erscheinen soll.

Ursprüngliche Meldung vom 04. März 2021, 11:12 Uhr:

Gerüchte und Hinweise zu einem neuen und technisch verbesserten Switch-Modell geistern schon seit einer Weile durch das Internet. Jetzt will der Wirtschaftsdienst Bloomberg von "vertrauenswürdigen Quellen" neue Details zu dem Gerät und Nintendos Plänen erfahren haben.

Demnach soll das Premium-Modell der Konsole noch in diesem Jahr enthüllt werden, zum kommenden Weihnachtsgeschäft verfügbar sein und mit einem OLED-Display ausgestattet werden, das mit sieben Zoll etwas größer ausfallen soll als bei der aktuellen Switch. Dort besitzt der Bildschirm eine Größe von 6,2 Zoll, beim Lite-Modell sogar nur 5,5 Zoll. Für die Produktion des OLED-Bildschirms soll Samsung verantwortlich zeichnen. Schon Anfang des Jahres ist ein Dataminder auf Hinweise gestoßen, wonach Nintendo bei einer neuen Switch auf OLED-Technik setzen dürfte.

"Ein OLED-Bildschirm wird weniger Energie verbrauchen, einen höheren Kontrast bieten und im Vergleich zum aktuellen Flüssigkristall-Display (LCD) der Switch möglicherweise auch eine schnellere Reaktionszeit", wird Yoshio Tamura vom Display-Beratungsunternehmen DSCC zitiert.

Während man im Handheld-Betrieb die Auflösung von 720p beibehalten will, soll das neue Switch-Modell beim Anschluss an einen Fernseher eine (native) Auflösung von bis zu 4K ermöglichen. Laut Bloomberg könnte dieser Umstand die Entwickler nicht unbedingt glücklich stimmen, die sich teilweise bereits jetzt über die verschiedenen Auflösungen zwischen Handheld- und TV-Betrieb beklagen.

Offiziell hat Nintendo die Entwicklung eines neuen Switch-Modells nicht bestätigt und zuletzt sogar betont, dass in nächster Zeit keine Ankündigung zu diesem Thema erfolgen wird.

Letztes aktuelles Video: SwitchHighlights 2021

Quelle: Bloomberg

Kommentare

Seth666 schrieb am
@Ryan2k6
Leon's Aussage von eben stimme ich vollkommen zu. Er hat alles gut ausgeführt und gehe mit ihm vollkommen d'accord.
Ich möchte dir nichts andichten. Vielleicht habe ich deine Aussage auch falsch interpretiert, weil ein Nebensatz fehlte. Mir war deine Aussage zu allgemein. Falls dies der Fall gewesen sein sollte, dass ich das falsch interpretiert habe....mea culpa.
Mehr dazu bringt uns nicht weiter. Aber trotzdem noch einen schönen Tag.
Ryan2k6 schrieb am
Sorry, du dichtest mir irgendwas an, wirst von anderen noch darauf hingewiesen und erzählst weiter Quatsch. Offenbar ist es ja persönlich. Deinen ersten Beitrag hab ich nämlich noch ignoriert, weil andere es dir erklären wollten. Aber irgendwann greife ich auch ein, wenn mir Sahen unterstellt werden, die ich nie gesagt habe und man dazu noch Käse erzählt.
Ja, der von dir zitierte Satz ist vollkommen richtig. Schafft deine CPU keine 60FPS, dann ist es egal welche GPU du daneben hast, es kommen keine 60PFS an. Und ich habe von Anfang an nur der pauschalen Aussage widersprochen, dass man bei Leistung für 4k@30 IMMER auch FHD@60 schafft. Das stimmt eben einfach nicht, also behaupte das bitte nicht weiter. Wie man da lesen kann, dass ich sage keine CPU schafft 60FPS ist mir echt schleierhaft.
Deine Beispiele wurden von Leon zusätzlich noch widerlegt und trotzdem behauptest du weiter es ginge.
Seth666 schrieb am
@Ryan2k6
Ryan2k6 hat geschrieben: Und wo hab ich das geschrieben? Anstatt mir die ganze Zeit Worte in den Mund zu legen, hättest du auch mal versuchen können den Beitrag zu lesen und zu verstehen. Wie nervig.
Das hast du hier geschrieben.
Ryan2k6 hat geschrieben: Wenn deine CPU keine 60 FPS schafft, kannst du auch mit der dicksten GPU da nicht helfen.
Somit habe ich dir keine Worte in den Mund gelegt.
Vielleicht hast du mit deiner Aussage ja eine spielabhängige Last gemeint, aber das kam so nicht rüber.
Es klingt wie ein generelles Statement, dass eine CPU keine 60fps schafft, und genau da habe ich widersprochen.
Du hast es sogar noch selbst zitiert. Und genau auf diesen Punkt habe ich mich bezogen.
Und bitte nicht persönlich werden. Das ist unsachlich und bringt uns hier nicht weiter.
Seth666 schrieb am
Leon-x hat geschrieben: ?10.03.2021 13:58
GoW schafft keine stabilen 60fps auf der Pro. Nur wenn du in den Himmel siehst oder Baum anstarrst. Betraf übrigens viele Sony Games mit Performance Mode. Framerate schwankt da mit 40-55fps hin und her wie auch bei einem FF XV.
Erst PS5 und Series X haben genug CPU Power um diese Spiele bei 60 Bilder zu halten.
Shadow of the Tomb Raider hält auch keine stabilen 60fps.
TLoU Remastered ist PS3 Game. Natürlich hast da Spielraum. Ein Shadow of the Colossus Remastered z.B. hält trotz
lebloser Welt nicht mal konstant 60 Bilder.
Warum hat TLoUs 2 auf Pro keinen 1080p/60 Mode wenn es kein Problem ist? Weshalb bei Ghost of Tsushima erst mut der PS5?
Weil der Entwickler es von Haus aus anpeilen muss wie MS z.B. bei Gears oder Halo.
Absolut korrekt. Wenn z.B. zuviel CPU-Last erzeugt wird durch Physik, KI, Partikelsimulation etc, dann kann 60fps verwehrt bleiben.
Leon-x hat geschrieben: ?10.03.2021 13:58 Gibt unzählige Beispiele wo es einen 4k/30 Mode (auch 4k Checkerboard) gibt aber kein stabilen 1080p/60. Horizon Zero Dawn läuft auch nur im Moment am PC mit 60 Bilder. Auf der Pro gab es keinen 60fps-Mode.
Hier bezieht sich die Sache doch auf die neue Switch. Entwickler werden als Entwicklungsplattform aber zu 98% PS5/Xbox Series X anpeilen und dort 60fps zu liefern. Heißt aber nicht dass die Games dann in 1080p/60 dann auf einer Hybridplattform laufen die Systembedingt weniger Energie und CPU Leistung aufnehmen kann.
Solange man also Physik und Inhalt der Spielwelt nicht reduziert ist es nicht gegeben 60fps automatisch auf neuen Switch zu sehen bei Third Party.
Daher stimmt es schon dass nur weil man 4k Upscaling bei 30fps schafft nicht automatisch 1080p/60 gehen weil mobilere Switch APU (CPU Part) vielleicht nur 45 Bilder macht wo PS5 65fps (ohne Framerate-Cap) hinbekommt.
Natürlich gibt es auch Games die kaum die CPU belasten und dann hängt es von der GPU ab und was dargestellt wird.
Gibt aber auch CPU lastige Games die eben je nach...
Ryan2k6 schrieb am
Seth666 hat geschrieben: ?10.03.2021 13:24 Das Problem, das ich mit seiner Aussage habe ist, dass er pauschal sagt "eine CPU die keine 60fps schafft".
So etwas kann man nicht als absolute Aussage tätigen, weil die CPU-Last individuell vom Spiel abhängt.
Und auf PS4 Pro und XBox One haben sehr viele Spiele bewiesen, dass 1800p-2160p mit 30fps auch problemlos mit 60fps laufen können:
- God of War
- The Last of Us: Remastered
- Wolfenstein: New Order
- Call of Duty Black Ops 4
- Devil May Cry 5
- Doom Eternal
- Fortnite
- Shadow of the Tomb Raider
etc.
Es ist eher die Regel, dass Games, die 1800p-2160p mit 30fps schaffen, auch dann 1080p60 erreichen können.
Aber die Pauschale Aussage, dass eine CPU eine gewissen Framerate nicht schafft, ist einfach falsch.
Und wo hab ich das geschrieben? Anstatt mir die ganze Zeit Worte in den Mund zu legen, hättest du auch mal versuchen können den Beitrag zu lesen und zu verstehen. Wie nervig.
Damit du nicht so lange suchen musst, hier noch mal mein Beitrag INKLUSIVE dem Teil auf den ich mich bezogen habe. Vielleicht schaffst du es ja dann.
Ryan2k6 hat geschrieben: ?08.03.2021 16:25
EVOCE hat geschrieben: ?08.03.2021 13:41 Wenn die neue Switch 4k@30 schaffen sollte, dann ist auch genug Leistung für 1080@60 da.
Nope, das stimmt so nicht. 4K vs FHD ist GPU Sache, aber 60FPS vs 30FPS ist auch CPU Sache. Wenn deine CPU keine 60 FPS schafft, kannst du auch mit der dicksten GPU da nicht helfen. Hat man also eine CPU die keine 60FPS schafft, aber eine GPU die 4K kann, dann kannst du zwar 4K in 30FPS spielen, aber FHD nicht mit 60FPS.
PS: Auf eine Pro mit stabilerer FPS Rate freue ich mich.
schrieb am
Nintendo Switch
ab 255,00€ bei