Nintendo Switch: Über 84 Mio. Konsolen weltweit verkauft; Operativer Gewinnrekord in der Spiele-Branche

 
von ,

Nintendo Switch: Über 84 Mio. Konsolen weltweit verkauft; Operativer Gewinnrekord in der Spiele-Branche

Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo
Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Nach Microsoft und Sony hat auch Nintendo den Geschäftsbericht für April 2020 bis 2021 vorgelegt. Das Unternehmen verzeichnete den höchsten operativen Gewinn im Bereich der Computer- und Videospiele-Branche überhaupt (640,63 Mrd. Yen; ca. 4,87 Mrd. Euro) und übertraf damit den eigenen Rekord aus dem März 2009 (Wii/DS-Zeitraum). Der Vergleich wurde mit den entsprechenden Spiele-Sparten von Microsoft und Sony vorgenommen - bezogen auf das jeweilige Geschäftsjahr mit Hardware und Software.

Von Januar bis März 2021 wurden 4,73 Mio. Switch-Konsolen verkauft. Im vergangenen Geschäftsjahr gingen somit 28,83 Mio. Konsolen über die Ladentheken. Das ist der bisherige Höchstwert in einem Geschäftsjahr. Seit dem Verkaufsstart der Konsole am 3. März 2017 wurden bis zum 31. März 2021 weltweit 84,59 Mio. Switch-Konsolen verkauft, davon 14,7 Mio. Switch-Lite-Versionen. Im laufenden Geschäftsjahr (April 2021 bis März 2022) sollen 25,5 Mio. Switch-Konsolen verkauft werden, so lautet jedenfalls die aktuelle Prognose.

Switch-Verkaufszahlen (gesamt):
  • Ende März 2017: 2,73 Mio.
  • Ende März 2018: 17,79 Mio.
  • Ende März 2019: 34,74 Mio.
  • Ende März 2020: 55,77 Mio.
  • Ende März 2021: 84,59 Mio.

Switch-Verkaufszahlen im Jahreskontext:
  • April 2016 bis März 2017: 2,73 Mio.
  • April 2017 bis März 2018: 15,05 Mio.
  • April 2018 bis März 2019: 16,95 Mio.
  • April 2019 bis März 2020: 21,03 Mio.
  • April 2020 bis März 2021: 28,83 Mio.

Switch-Verkäufe pro Quartal im vergangenen Geschäftsjahr:
  • April bis Juni 2020: 5,68 Mio. (davon 2,62 Mio. Switch Lite)
  • Juli bis September 2020: 6,85 Mio. (davon 1,55 Mio. Switch Lite)
  • Oktober bis Dezember 2020: 11,57 Mio. (davon 3,16 Mio. Switch Lite)
  • Januar bis März 2021: 4,73 Mio. (davon 1,18 Mio. Switch Lite)

Die regionalen Gesamtverkäufe der Switch seit Verkaufsstart sehen so aus (Anteil je nach Region):
  • Japan: 20,04 Mio. (23,69%)
  • Amerika: 33,27 Mio. (39,33%)
  • Europa: 21,58 Mio. (25,51%)
  • Rest der Welt: 9,71 Mio. (11,48%)
  • Gesamt: 84,59 Mio.

Quellen: Geschäftsbericht, Supplement, Jahresbericht, Nintendo-Website, Resetera (Gewinnrekord)

Letztes aktuelles Video: SwitchHighlights 2021



Kommentare

Amaunir schrieb am
Bei der Wii-U wurde mir in diesem Forum von den selbsternannten Experten versprochen, das Nintendo nach dieser Generation pleite ist und ich die Spiele alle bequem auf der Playstation spielen kann. Nun habe ich immer noch keine Switch und... Ja, kann man sich denn hier auf niemanden mehr verlassen? 8O
Ich hatte aber die Wii-U und kenne damit auch so 80% der Spiele von Nintendo. Ich finde es etwas schade, dass sie so deratig faul geworden sind, aber es läuft ja, von daher... alles richtig gemacht.
Wunderheiler schrieb am
Wo gab es das Spiel denn separat zu kaufen?
The_Outlaw schrieb am
Swar hat geschrieben: ?06.05.2021 13:18
Redshirt hat geschrieben: ?06.05.2021 13:03 Na, da kann sich Nintendo aber glücklich schätzen, dass Corona passiert ist. Sonst hätten sie mit dem Lineup das letzte Jahr wohl kaum überstanden.
Animal Crossing gepaart mit Ring Fit Adventure, was will man eigentlich mehr ?
Wenn ich daran denke, wie lächerlich lang es gedauert hat, bis man Ring Fit Adventure wieder MIT Zubehör irgendwo erhalten hat und nicht nur das Spiel... ^^
AS Sentinel schrieb am
wenn man keine WiiU hatte, dann hat die Switch eine Menge guter Titel dazu bekommen. Für mich leider vollkommen uninteressant da ich das alles halt schon hatte. Fehlt nur noch Xenoblade Chronicles X & wenn sie es noch schaffen Affordable Space Adventures für die Switch vernünftig zu portieren (wüsste nicht wie), dann fehlt egtl. nichts mehr.
Krulemuk schrieb am
Für mich steht Retro nicht nur durch die Metroid Prime - Spiele für Qualität. Auch die DKC-Spiele sind etwas besonderes und es wundert nicht, dass Retro für Tropical Freeze 4 Jahre gebraucht hat, obwohl das Grundgerüst durch Returns schon stand. Hier hat nicht nur jedes Level eine eigene Idee sondern auch eigene Assets. Das Spiel ist unfassbar aufwendig - fast verschwenderisch - produziert. Eigentlich ein Jammer, dass es sich verhältnismäßig schlecht verkauft hat. EIners der besten Spiele der letzten Dekade meiner Meinung nach.
Ich mag Samb eigentlich nicht, aber in dem Video werden einige Aspekte ganz gut gezeigt:
schrieb am
Nintendo Switch
ab 255,00€ bei