Nintendo Switch: Meistverkaufte Switch-Spiele: Mario Kart 8, Animal Crossing, Zelda und Ring Fit Adventure

 
von ,

Meistverkaufte Switch-Spiele: Mario Kart 8, Animal Crossing, Zelda, Mario, Pokémon und Ring Fit Adventure

Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo
Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Insgesamt 22 Switch-Spiele von Nintendo haben sich mittlerweile mehr als eine Million Mal verkauft, dies ist dem aktuellen Geschäftsbericht (April 2020 bis März 2021) zu entnehmen. Werden noch Spiele von Drittherstellern betrachtet, also Titel, die nicht von Nintendo entwickelt und vertrieben wurden, dann sind es insgesamt 36 "Millionenseller" auf der Switch. Der jüngste Millionenseller ist wohl Monster Hunter Rise von Capcom, das Ende März über fünf Mio. Mal ausgeliefert wurde.

Die meisten Verkäufe (physisch und digital) von Januar bis März 2021 verzeichnete der Dauerbrenner Mario Kart 8 Deluxe. In dem Zeitraum wurden fast zwei Mio. Exemplare verkauft. Das Rennspiel ist weiterhin das meistverkaufte Spiel auf der Konsole mit 35,39 Mio. Verkäufen. Animal Crossing: New Horizons hat sich in den drei Monaten über 1,45 Mio. Mal verkauft und liegt seit dem Verkaufsstart im März 2020 bei 32,63 Millionen. New Horizons hat sich häufiger verkauft als alle anderen (bisher veröffentlichten) Animal-Crossing-Teile zusammengerechnet.

Einen starken Sprung machte auch Ring Fit Adventure, das mittlerweile bei 10,11 Mio. Verkäufen liegt (+1,43 Mio. im besagten Quartal). Super Mario 3D World + Bowser's Fury hat sich seit der Markteinführung im Februar 2021 knapp 5,59 Mio. Mal verkauft.

Mehr als 500.000 Mal verkauften sich die folgenden Spiele in den ersten drei Monaten dieses Jahres: Super Smash Bros. Ultimate, The Legend of Zelda: Breath of the Wild, Pokémon Schwert & Schild, Super Mario Odyssey, Super Mario Party, New Super Mario Bros. U Deluxe, Super Mario 3D All-Stars und Clubhouse Games: 51 Worldwide Classics.

Meistverkaufte Spiele auf Switch: Gesamtzahl der Verkäufe (verkaufte Exemplare von Januar bis März 2021 in Klammern, sofern Daten verfügbar)
  1. Mario Kart 8 Deluxe - 35,39 Mio. (+ 1,98 Mio.)
  2. Animal Crossing: New Horizons - 32,63 Mio. (+ 1,45 Mio.)
  3. Super Smash Bros. Ultimate - 23,84 Mio. (+ 990.000)
  4. The Legend of Zelda: Breath of the Wild - 22,28 Mio. (+ 830.000)
  5. Pokémon Schwert & Schild - 21,10 Mio. (+ 750.000)
  6. Super Mario Odyssey - 20,83 Mio. (+ 600.000)
  7. Super Mario Party - 14,79 Mio. (+ 970.000)
  8. Pokémon: Let's Go! Evoli & Pikachu - 13,28 Mio. (+ 280.000)
  9. Splatoon 2 - 12,21 Mio. (+ 310.000)
  10. New Super Mario Bros. U Deluxe - 10,44 Mio. (+ 620.000)
  11. Ring Fit Adventure - 10,11 Mio. (+ 1,43 Mio.)
  12. Luigi's Mansion 3 - 9,59 Mio. (+ 460.000)
  13. Super Mario 3D All-Stars - 9,01 Mio. (+ 690.000)
  14. Super Mario Maker 2 - 7,15 Mio. (+ 240.000)
  15. Super Mario 3D World + Bowser's Fury - 5,59 Mio.
  16. The Legend of Zelda: Link’s Awakening - 5,49 Mio. (+ 1,11 Mio. im vergangenen Jahr)
  17. Clubhouse Games: 51 Worldwide Classics - 3,14 Mio. (+ 520.000)
  18. Paper Mario: The Origami King - 3,12 Mio. (+ 70.000)
  19. Hyrule Warriors: Age of Calamity (outside of Japan) - 3,7 Mio. (+ 230.000)
  20. Pikmin 3 Deluxe - 2,04 Mio. (+ 100.000)
  21. Xenoblade Chronicles Definitive Edition - 1,52 Mio. (+ 40.000)
  22. Mario Kart Live: Home Circuit - 1,27 Mio. (+ 190.000)

In den kommenden Monaten sollen Miitopia (Mai), Mario Golf: Super Rush (Juni) und The Legend of Zelda: Skyward Sword HD (Juli) erscheinen. Im Laufe des Jahres werden noch Pokémon Strahlender Diamant und Pokémon Leuchtende Perle (Remakes der DS-Titel) veröffentlicht.

Verkaufte Switch-Software seit Markteinführung der Konsole nach Regionen (Verkäufe von April 2020 bis März 2021 in Klammern)
  • Japan: 112,22 Mio. (45,02 Mio.)
  • Amerika: 261,01 Mio. (102,42 Mio.)
  • Europa: 172,16 Mio. (66,24 Mio.)
  • Rest: 41,74 Mio. (17,2 Mio.)
  • Insgesamt: 587,13 Mio. (230,88 Mio.)

Angaben zu den Hardware-Verkäufen findet ihr in einer separaten News-Meldung.

Quellen: Geschäftsbericht, Supplement, Jahresbericht, Nintendo-Website, Resetera (Aufstellung)

Letztes aktuelles Video: SwitchHighlights 2021



Kommentare

Kant ist tot! schrieb am
Levi  hat geschrieben: ?07.05.2021 14:28 Es geht um die Verkäufe innerhalb des Fiskaljahres. Da hat es halt nicht für eine Millionen gereicht.
Da steht: "Insgesamt 22 Switch-Spiele von Nintendo haben sich mittlerweile mehr als eine Million Mal verkauft, dies ist dem aktuellen Geschäftsbericht (April 2020 bis März 2021) zu entnehmen."
Der Abschnitt liest sich wegen dem Wörtchen "insgesamt" eigentlich nicht so, als würde es nur um das letzte Jahr gehen.
Abgesehen davon habt ihr beide absolut Recht, hatte mich durch die Formulierung etwas aufs Glatteis führen lassen.
In dem Fall finde ich es schade, dass Fire Emblem es nicht mehr in die Liste geschafft hat. Wobei es ja auch schon 2019 rauskam und nicht unbedingt ein Titel mit sehr großem Massenappeal ist.
yopparai schrieb am
Levi  hat geschrieben: ?07.05.2021 14:28 Es geht um die Verkäufe innerhalb des Fiskaljahres. Da hat es halt nicht für eine Millionen gereicht.
Was der Levi sagt.
Man darf nicht vergessen, an wen sich das richtet: Investoren. Die interessieren sich dafür, was in diesem Jahr verdient wurde, nicht die Jahre davor, das wissen die meist bereits.
Levi  schrieb am
Es geht um die Verkäufe innerhalb des Fiskaljahres. Da hat es halt nicht für eine Millionen gereicht.
Kant ist tot! schrieb am
wilko1989 hat geschrieben: ?06.05.2021 17:01 Warum ist denn Fire Emblem Three Houses nicht auf der Liste :?:
Die Zahlen zeigen doch die Verkaufszahlen insgesamt oder nicht?
Zuletzt hieß es glaube ich, dass Three Houses bei etwas über 3 Mio. liegt.
Oder überles ich da was in der Liste? 8O
EDIT: Ah.. sekunde... jetzt hab ich es verstanden. Die Liste zeigt die Spiele, die sich im letzten Fiskaljahr (April 2020 bis März 2021) 1 Mio. mal verkauft haben. Und da gehören Spiele wie Three Houses oder auch Xenoblade 2 einfach nicht dazu.
Ne, da sind ein Haufen Titel dabei, die sich in dem Zeitraum deutlich weniger verkauft haben. Der Bericht über den Zeitraum ist nur die Quelle. Um darin aufzutauchen, muss man insgesamt eine Million Verkäufe erreicht haben. Daher ist die Frage also schon berechtigt, warum diese beiden Titel nicht auftauchen. Eigentlich gibt es nur zwei Möglichkeiten. A: Die Studios zählen nicht als First Party. B: Die Titel haben keine Million Verkäufe erreicht.
Da aber A nach meinemStand nicht der Fall (also im Sinne von sie gehören zu Nintendo) ist und ich mir B tatsächlich nicht vorstellen kann, habe ich auch keine Ahnung, warum die Titel fehlen. Gute Frage, wüsste ich auch gerne.
cM0 schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?07.05.2021 09:02 Kommt der Übungscharakter da stark durch oder hat das schon eher was spielerisches und man merkt gar nicht so stark, dass man dabei Übungen runterreißt?
yopparai hat das schon gut beschreiben, da kann ich nicht wirklich was ergänzen, aber schau dir am besten das Testvideo hier an. Das hat mir bei der Kaufentscheidung geholfen, wobei ich Ring Fit auch noch bei einem Freunde angespielt habe. Ich bin zwar krafttechnisch recht trainiert, aber das Spiel mischt Kraft mit Ausdauer und bei letzterem schwächle ich eher. Man wird mit Ring Fit weder Marathonläufer noch Strongman, aber es führt zu einer guten Grundfitness, wenn man es regelmäßig nutzt.
Ansonsten ist es auf jeden Fall etwas anderes als die anderen Fitnessspiele. Die Übungen sind trotzdem anstrengend, Story nicht wirklich der Rede wert, aber ist trotzdem auch ein Spiel. Schwer zu beschreiben, daher am besten das Video schauen.
schrieb am
Nintendo Switch
ab 255,00€ bei