Bloodstained: Ritual of the Night: Feiert eine Million verkaufte Spiele

 
Bloodstained: Ritual of the Night
Publisher: 505 Games
Release:
18.06.2019
18.06.2019
18.06.2019
25.06.2019
18.06.2019
18.06.2019
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, GOG, Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, GOG, Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, GOG, Steam), Einzelhandel
Test: Bloodstained: Ritual of the Night
79
Test: Bloodstained: Ritual of the Night
79
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Test: Bloodstained: Ritual of the Night
79
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 33,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Bloodstained: Ritual of the Night
Ab 33.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Bloodstained: Ritual of the Night feiert eine Million verkaufte Spiele

Bloodstained: Ritual of the Night (Action-Adventure) von 505 Games
Bloodstained: Ritual of the Night (Action-Adventure) von 505 Games - Bildquelle: 505 Games
Bloodstained: Ritual of the Night hat sich seit seinem Stapellauf vor einem Jahr (zum Test) über eine Million Mal verkauft, wie Publisher 505 Games bekannt gibt. In einer Videonachricht bedankt sich Schöpfer Koji Igarashi bei den Fans und gibt einen Vorgeschmack auf die kommenden Inhalte des Castlevania-Erben:

Letztes aktuelles Video: One Million Milestone - Thank You Video from IGA


Den Anfang machen der "Boss Revenge"-Modus und die "Chroma-Rad"-Funktion, die ab dem 23. Juni 2020 auf PC, PlayStation 4 und Xbox One sowie ab Juli auf Nintendo Switch verfügbar sein sollen:
  • "Boss Revenge"-Modus: Diesen kostenlosen neuen Spielmodus in Bloodstained: Ritual of the Night haben die Spieler der Kickstarter-Community durch die Überschreitung des Funding-Ziels von 5,5 Million Dollar zu verdanken. In diesem Modus, den man über den Transition-Raum im Spiel betritt, treten die Spieler schnell und brutal gegen vier Endgegner an, um die beste Zeit zu schaffen.
  • Chroma-Rad: Der Salon ist zurück - mit mehr farbigen Charakter-Individualisierungs-Optionen denn je, darunter Haare, Kleidung und Haut. Die Spieler können zu Todd the Barber zurückkehren, Bloodstaineds dämonischem, scherenschwingendem Friseur, und ihren Look mit einer neuen Farbauswahl aufpeppen, wobei sie nicht auf die zuvor vorgegebenen Optionen begrenzt sind.

Screenshot - Bloodstained: Ritual of the Night (PC)

Screenshot - Bloodstained: Ritual of the Night (PC)

Screenshot - Bloodstained: Ritual of the Night (PC)

Screenshot - Bloodstained: Ritual of the Night (PC)

Screenshot - Bloodstained: Ritual of the Night (PC)

Screenshot - Bloodstained: Ritual of the Night (PC)

Screenshot - Bloodstained: Ritual of the Night (PC)

Screenshot - Bloodstained: Ritual of the Night (PC)

Screenshot - Bloodstained: Ritual of the Night (PC)

Screenshot - Bloodstained: Ritual of the Night (PC)

Danach sollen laut Roadmap aber noch weitere Gratisinhalte und Features folgen:


Quelle: 505 Games

Kommentare

casanoffi schrieb am
Das war ja letztendlich auch das, was so vielen sauer aufstieß - dass ausgerechnet die Plattform, die bei weitem die höchsten Verkaufszahlen versprach, so stiefmütterlich umgesetzt wurde.
Natürlich muss man fairerweise sagen, dass die gesamte Entwicklung nicht auf die Swtich ausgerichtet war. Während diese lief war noch überhaupt nicht abzusehen, dass die Switch so durch die Decke geht und auch dieses Genre auf deiser Plattform so viele Freunde findet.
Insofern kann man den Entwicklern kaum vorwerfen, nicht hellsehen zu können ^^
Trotzdem war die Swtich-Umsetzung natürlich mehr als enttäuschend...
stormgamer schrieb am
Frage mich tatsächlich auch, wie viele Verkäufe der Switch-Version verschuldet sind. Fand das Performance-Debakel am Anfang schon (als Backer!) echt schade, v. A. Weil es ein Spiel war dass sogar schon für die WiiU angedacht war. Werde mir es jetzt wohl aber doch mal reinziehen, wie einen wein, der Reifen müsste.
casanoffi schrieb am
Black Stone hat geschrieben: ?
11.06.2020 08:55
Wie sauber läuft den die Switch-Version inzwischen? Muss ja zum Release ne ziemliche Katastrophe gewesen sein... :?:
Man kann es natürlich immer noch nicht mit der PC-Version vergleichen, aber nach mehreren Updates wurden sowohl ein paar grafische Elemente aufgebessert und die framerate ist angenehm stabil.
Dass es nicht mit 60fps läuft, ist zwar schade, aber nicht wirklich schlimm.
Man kann es also mittlerweile tatsächlich empfehlen ^^
Black Stone schrieb am
Wie sauber läuft den die Switch-Version inzwischen? Muss ja zum Release ne ziemliche Katastrophe gewesen sein... :?:
schrieb am