Sea of Thieves: Entert überraschend den Steam-Store

 
Sea of Thieves
Entwickler:
Publisher: Microsoft
Release:
20.03.2018
20.03.2018
Test: Sea of Thieves
68
Test: Sea of Thieves
68
Jetzt kaufen
ab 26,94€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Sea of Thieves: Entert überraschend den Steam-Store

Sea of Thieves (Action-Adventure) von Microsoft
Sea of Thieves (Action-Adventure) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft


Eigentlich treiben Rares Piraten nur im Store von Publisher Microsoft ihr Unwesen - doch eine neue Seite im Steam-Store belegt, dass bald auch Valves Spiele-Plattform überfallen wird. Wann genau die Steam-Fassung des Action-Adventures Sea of Thieves erscheinen wird, steht noch nicht fest; bislang ist nur von "bald" die Rede.

"Über Das Spiel

Sea of Thieves bietet euch das Piratenerlebnis schlechthin. Vom Segeln und Kämpfen bis zu Erkundungen und Beutezügen findet ihr alles, was zu einem waschechten Piratendasein dazu gehört. Ohne festgesteckte Rollen habt ihr die Freiheit, der Welt und anderen Spielern so zu begegnen, wie ihr es wollt.

Ob ihr nun als Gruppe oder alleine in See stecht, ihr begegnet in diesem Shared-World-Abenteuer anderen Crews – doch sind sie Freund oder Feind? Und wie werdet ihr reagieren?


Eine Riesige Offene Welt


Erkundet eine riesige Welt voller unberührter Inseln, versunkener Schiffe und mysteriöser Artefakte. Übernehmt gefährliche Missionen, in denen ihr euch auf Schatzsuche begebt, verwunschene Skelett-Kapitäne aufstöbert oder einfach nur Handelskompanien bei ihrer Suche nach wertvoller Ladung unterstützt. Begebt euch auf die Jagd und meistert das Angeln oder stellt euch Hunderten von Nebenmissionen und optionalen Zielen.


Unvergessliche Geschichten


Spielt das Seemannsgarn durch, um die einzigartige Story-Kampagne von Sea of Thieves zu erleben. Die insgesamt 11 Seemannsgarn-Episoden lassen euch die Geschehnisse von zwei epischen Geschichtssträngen ergründen, inklusive immersiver und filmreifer Missionen, die euch 30 Stunden lang beste Piratenunterhaltung bieten werden.


Werdet Zur Legende


Auf eurem Weg, eine Piratenlegende zu werden, werdet ihr so manchen Schatz plündern, euch euren eigenen Ruf erarbeiten und euren ganz eigenen Stil im Umgang mit euren hart erarbeiteten Schätzen finden müssen – egal, ob ihr euch dazu entscheidet, Abenteurer, Entdecker oder Eroberer zu sein! Wie werden die Geschichtsbücher von euch erzählen? Ihr habt es in der Hand!


Ein Ständig Wachsendes Spiel


Mit fünf größeren Erweiterungen sowie einem Jahr an monatlichen Updates begreift sich Sea of Thieves als ein „Spiel-als-Service“-Titel, der ständig wächst und sich konstant weiterentwickelt. Schaut also jeden Monat erneut vorbei, um zu sehen, was es Neues gibt!"

Letztes aktuelles Video: Februar-Update 2020


Quelle: Steam
Sea of Thieves
ab 26,94€ bei

Kommentare

GenerationX schrieb am
DonDonat hat geschrieben: ?
03.04.2020 17:09
GenerationX hat geschrieben: ?
03.04.2020 15:16
Es ist in meinen Augen auch der geilste Chat-Room der Welt um einfach ein wenig zusammen abzuhängen und ein paar Aufträge zu machen - oder einfach sinnlos herumsegeln :mrgreen:
Ich glaube dass fast es gut zusammen: das "Spiel" ist eher Chatraum oder Basis-Konstrukt für ein tatsächliches Spiel.
Hätte man Mods zugelassen, würde dass ganz anders aussehen, man hat sich aber entschieden das Spiel nur sehr grundlegend zu halten, so dass viele Spieler nach wenigen Stunden oder sogar noch weniger schon genug haben.
Mit Mods wäre ja mehrheitlich die Optik verändert worden. Star Wars Sternenzerstörer anstatt 4 Master ?
Dem Spiel fehlt die Abwechslung im Quest Design. Dem Spiel fehlen NPCs die mehr tun als Truhen und Schädel kaufen. Es fehlen mehr Gebiete wo mehr möglich ist. Eine eigene Base bauen auf irgend einem Ort auf jeder Insel wäre auch cool. Dazu ein Level System bei den Chars. So ist es zwar fair, selbst Legenden sind nicht stärker als Anfänger. Aber es ist eben auch nicht motivierend!
Ich hoffe dass irgendwann ein Nachfolger kommt der die Lücken schliesst. Dann wäre es wohl nicht nur ein einzigartiges Spiel - was es jetzt schon ist - sondern auch wahnsinnig gut!
DonDonat schrieb am
GenerationX hat geschrieben: ?
03.04.2020 15:16
Es ist in meinen Augen auch der geilste Chat-Room der Welt um einfach ein wenig zusammen abzuhängen und ein paar Aufträge zu machen - oder einfach sinnlos herumsegeln :mrgreen:
Ich glaube dass fast es gut zusammen: das "Spiel" ist eher Chatraum oder Basis-Konstrukt für ein tatsächliches Spiel.
Hätte man Mods zugelassen, würde dass ganz anders aussehen, man hat sich aber entschieden das Spiel nur sehr grundlegend zu halten, so dass viele Spieler nach wenigen Stunden oder sogar noch weniger schon genug haben.
Bachstail schrieb am
Mich überrascht das nicht, das ist ein tolles Spiel, welches dank eines der größten Streamer auf Twitch über die Jahre einiges an Popularität gewonnen hat.
Ich bin mal gespannt, ob der Steam-Release viele neue Spieler anziehen wird oder ob der Hype mittlerweile wieder abgeflaut ist.
CJHunter schrieb am
GenerationX hat geschrieben: ?
03.04.2020 15:16
Black Stone hat geschrieben: ?
03.04.2020 14:52
Grundsätzlich klingt das ja ganz spannend, aber lohnt sich das Spiel für einen eingefleischten SinglePlayer wie mich oder "muss" man in Crew unterwegs sein, um Spaß zu haben?
Alleine geht es auch, aber es ist schon auf Crews ausgerichtet und macht auch am meisten Spass! Wenn man 1-3 zusätzliche Freunde auftreiben kann, ist es ein Spiel welches unendlich viel Spass machen kann. Es ist in meinen Augen auch der geilste Chat-Room der Welt um einfach ein wenig zusammen abzuhängen und ein paar Aufträge zu machen - oder einfach sinnlos herumsegeln :mrgreen:
Ich fahre auch ab und zu alleine los, einfach zum entspannen. Denn das Wasser ist wirklich schick und die Seefahrt-Atmosphäre echt gut, man kann da auch etwas abschalten und spielt im eigenen Tempo.
Der grösste Mangel sind die Inhalte. Echte Quests gibt es nicht, NPCs auch nicht. Man macht immer wieder die selben Aufträge mal in grösser und mal in kleiner in mehr oder weniger den gleichen Gebieten. Das Potenzial ist aber riesig und schlecht ist das Spiel nicht, einfach etwas abwechslungsarm.
Ich würde mal reinschauen, evtl. mit Gamepass einschnuppern. Aber eben, alleine macht es wohl langfristig keinen all zu grossen Spass. aber vergnügliche 3-4 Stunden liegen allemal drin.
Ich habe das Spiel damals relativ zeitnah zum Release mal im Gamepass angetestet, nach einer halben Stunde wieder deinstalliert;-)...Wusste damait irgendwie nichts anzufangen weilks kein wirkliches Tutorial oder sonstwas gab...Wenn es jetzt noch über Steam kommt würde ichs tatsächälich nochmal probieren. Es gibt ja mittlerweile eine Art Story-Modus oder?...Eine Art Kampagne die man alleine duchspielen kann und ich wäre dabei..
GenerationX schrieb am
Black Stone hat geschrieben: ?
03.04.2020 14:52
Grundsätzlich klingt das ja ganz spannend, aber lohnt sich das Spiel für einen eingefleischten SinglePlayer wie mich oder "muss" man in Crew unterwegs sein, um Spaß zu haben?
Alleine geht es auch, aber es ist schon auf Crews ausgerichtet und macht auch am meisten Spass! Wenn man 1-3 zusätzliche Freunde auftreiben kann, ist es ein Spiel welches unendlich viel Spass machen kann. Es ist in meinen Augen auch der geilste Chat-Room der Welt um einfach ein wenig zusammen abzuhängen und ein paar Aufträge zu machen - oder einfach sinnlos herumsegeln :mrgreen:
Ich fahre auch ab und zu alleine los, einfach zum entspannen. Denn das Wasser ist wirklich schick und die Seefahrt-Atmosphäre echt gut, man kann da auch etwas abschalten und spielt im eigenen Tempo.
Der grösste Mangel sind die Inhalte. Echte Quests gibt es nicht, NPCs auch nicht. Man macht immer wieder die selben Aufträge mal in grösser und mal in kleiner in mehr oder weniger den gleichen Gebieten. Das Potenzial ist aber riesig und schlecht ist das Spiel nicht, einfach etwas abwechslungsarm.
Ich würde mal reinschauen, evtl. mit Gamepass reinschnuppern. Oder schau Dir ein paar gute und lustige Let's Plays an und schau ob es dich packt. Aber eben, alleine macht es wohl langfristig keinen all zu grossen Spass. Aber vergnügliche 3-4 Stunden liegen allemal drin.
schrieb am