For Honor: Das vierte Jahr: Battle-Pass statt Jahres-Pass, zwei Helden und Offensive verbessern

 
For Honor
Entwickler:
Publisher: Ubisoft
Release:
14.02.2017
14.02.2017
14.02.2017
Test: For Honor
81
Test: For Honor
81
Test: For Honor
81
Jetzt kaufen
ab 26,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

For Honor
Ab 26.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

For Honor - Das vierte Jahr: Battle-Pass statt Jahres-Pass und zwei weitere Helden

For Honor (Prügeln & Kämpfen) von Ubisoft
For Honor (Prügeln & Kämpfen) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Ubisoft plant für das vierte Jahr ("Das Jahr der Abrechnung") von For Honor einige Veränderungen. An der grundlegenden Struktur wird sich aber nichts ändern. Wie bereits im dritten Jahr wird es vier Saisons geben, jeweils mit einem eigenen Thema, speziellen Belohnungen und Aktivitäten. Zwei neue Helden sind geplant, und zwar für Saison 2 und Saison 4. Sie sollen mit der jeweiligen Storyline verbunden sein - genau wie die Events und die Saisons an sich. Man kann die neuen Helden nach ihrer Veröffentlichung kaufen oder wie gewohnt mit Stahl freischalten.

"'Das Jahr der Abrechnung' ist ein echter Wendepunkt in der Geschichte von For Honor. Der große Krieg, der in den letzten Jahren getobt hat, nimmt eine unerwartete Wendung. Die Erde ist ruhiger geworden, aber in allen Fraktionen streben neue Anführer auf und die Krieger müssen sich entscheiden, wofür sie wirklich kämpfen wollen", schreiben die Entwickler.

Außerdem wird der Jahres-Pass abgeschafft und durch einen Battle-Pass ersetzt.

"In der Vergangenheit erhielt man die Belohnungen nur als zufällige Drops am Ende eines Matches oder aus Restesammler-Truhen und es war schwer nachzuvollziehen, was man insgesamt alles freischalten konnte. Stattdessen wird es nun klare Ziele geben entlang der 100 Stufen des Battle-Pass, in denen ihr Gegenstände durch das Gameplay an sich freischalten könnt. Der Battle-Pass wird nur Gegenstände zur Charakter-Anpassung und Verbrauchsgüter enthalten, er muss also nicht erworben werden, um Zugang zu den zwei neuen Helden des Jahres zu erhalten."

Der Battle-Pass wird aus einem Gratis-Pass und einem Premium-Pass bestehen, mit geteiltem Fortschritt über die verschiedenen Stufen hinweg, der zu Beginn jeder Saison zurückgesetzt wird. Alle Spieler haben Zugriff auf den Gratis-Pass, mit dem sich Helmschmuck, Stahl, Farbschemata, Champion-Status, Prägungen etc. freischalten lassen. Premium-Pass-Besitzer bekommen Zugriff auf weitere Anpassungen, z.B. neue Signaturen, Waffen, Exekutionen, Effekte und mehr. Sowohl der Gratis- als auch der Premium-Pass werden Belohnungen für alle Helden bereithalten.

"Es war uns wichtig, dass der Premium-Pass ein Zusatz ist und kein Ersatz für die bisherige Art, an neue Inhalte zu gelangen. Deswegen werden wir die ursprünglichen Wege zum Erhalt von Anpassungsgegenständen beibehalten: Inhalte der Woche, Angebote sowie Restesammler-Truhen und Drops am Ende der Matches", heißt es weiter.

Auch die Balance der Helden und der Spielmodi soll weiter optimiert werden. "Der Fokus liegt weiterhin darauf, die Benutzbarkeit der Charaktere zu verbessern, um eine größere Bandbreite an Team-Zusammensetzungen auch in höheren Rängen zu ermöglichen, und weiterhin die Offensive als zentrale Spielweise für For Honor zu verbessern", erklärten die Entwickler. Vor allem das Testgelände soll eine wichtige Aufgabe bei den Balance-Anpassungen spielen.

Über die Wettkampf-Szene schreibt Ubisoft: "Der Wettkampf gehörte in For Honor von Anfang an zur Spiel-Erfahrung. Einer der Hauptgründe dafür, dass die Wettkampf-Szene in den letzten Jahren immer weiter wächst, seid ihr, weil ihr sie kontinuierlich unterstützt und mit aufgebaut habt. Jahr 3 war der erste Schritt dahin, die Turnier- und Wettkampf-Szene von For Honor besser zu unterstützen, mit besserer Sichtbarkeit von Community-Turnieren, Preisen im Spiel, aber vor allem durch den Zuschauermodus. Die Wettkampf-Szene ist uns genauso wichtig wie euch! Sie hilft uns dabei, die Community zu vergrößern, und ist letztlich wie ein Kompass, der die Richtung des Spiels anzeigt. Es handelt sich um eine Säule des Spiels, die wir im 4. Jahr mit einem neuen All-Access-Programm für den Wettkampf erweitern wollen."

Weitere Informationen zum vierten Jahr und zum ersten Battle-Pass von For Honor sollen im Januar 2020 verraten werden.

Letztes aktuelles Video: Trailer zu Hope: Jahr 4, Saison 1

Quelle: Ubisoft

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am