Ghost Recon Wildlands: Special Operation 4 und der Guerilla-Modus (PvE) - 4Players.de

 
Military-Shooter
Entwickler:
Publisher: Ubisoft
Release:
07.03.2017
07.03.2017
07.03.2017
Test: Ghost Recon Wildlands
63
Test: Ghost Recon Wildlands
63
Test: Ghost Recon Wildlands
62
Jetzt kaufen
ab 44,99€

ab 29,98€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Ghost Recon Wildlands
Ab 44.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Ghost Recon Wildlands: Special Operation 4 und der Guerilla-Modus (PvE)

Ghost Recon Wildlands (Shooter) von Ubisoft
Ghost Recon Wildlands (Shooter) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Morgen wird Ubisoft mit "Special Operation 4" das letzte Update des zweiten Jahres der Post-Launch-Inhalte von Ghost Recon Wildlands veröffentlichen. Neben den bisher vorgestellten Inhalten (wir berichteten) wird das Update auch den PvE-Modus "Guerilla" enthalten.

"Der Guerilla-Modus erweitert das PvE-Erlebnis des Spiels um eine einzigartige Herausforderung, die die Ausdauer, Fähigkeiten und Taktik der Spieler auf die Probe stellt. Allein oder mit bis zu vier Ghosts müssen die Spieler wichtige Standorte gegen immer tödlichere Wellen von Kartell- und Unidad-Mitgliedern verteidigen. Nach jeder abgeschlossenen Welle haben sie die Möglichkeit, Waffen, Fertigkeiten und Zubehör mit im Kampf gewonnenen Ressourcen zu kaufen und dieses zu verbessern. Jede Entscheidung wird wichtig und die Strategie entscheidend sein, um die Herausforderung zu bewältigen", schreibt der Publisher.

Letztes aktuelles Video: Special Operation 4 Guerilla-Modus


Zusätzlich zum Guerilla-Modus wird Special Operation 4 weitere Inhalte umfassen, die sich auf den Ghost War (PvP) fokussieren:
  • "Eine neue PvP-Klasse: Der Pionier stellt eine neue Unterstützungsklasse dar, die mit einer Drohne ausgestattet ist, die Sprengminen verschießt. Diese Minen entziehen den Spielern Ausdauer und verlangsamen sie.
  • Zwei neue PvP-Karten
  • Zwei neue PvP-Events: 
    • Bewaffnungsrennen: Die Spieler spawnen nur mit ihren Pistolen und werden gezwungen, die Karte nach besseren Waffen zu erkunden.
    • Gefahrenzone: Die Spieler werden regelmäßig mit Ultraschallstößen bombardiert, was sie zwingt, immer in Bewegung zu sein."

"In Übereinstimmung mit vorherigen Updates des Year 2 wird Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands weiterhin von der Community gewünschte Funktionen und Verbesserungen erhalten, einschließlich der Einstellung der Tageszeit für den Solo-Kampagnenmodus, einer neuen Blutungsbenachrichtigung in Ghost War, der Erweiterung des PvE um die Kompass-HUD-Option sowie der Einführung täglicher Kampagnenherausforderungen mit erhöhten Belohnungen. Zusätzlich wird Special Operation 4 eine neue Heatmap-Ansicht hinzufügen, dank der die Spieler die meistbesuchten Orte in den Wildlands sehen und einige entdecken können, die sie vielleicht noch nie zuvor gesehen haben", heißt es weiter.

Der Ghost Recon Wildlands Year 2 Pass bietet sieben Tage frühen Zugang zur neuen Ghost-War-Klasse sowie ab morgen das exklusive Aktiver-Dienst-Paket. Alle anderen Spieler können am 6. März auf die neue PvP-Klasse zugreifen.
Quelle: Ubisoft
Ghost Recon Wildlands
ab 29,98€ bei

Kommentare

jstylezZ schrieb am
Mazikeen hat geschrieben: ?
26.02.2019 21:54
Also...bei aller Liebe! Es ist zwar scbön un gut, dass die Entwickler immernoch an Wildlands arbeiten, aber so langsam wünsch ich mir einen neuen Teil.
Kann mir aber nicht vorstellen, dass wenn 1000 Leute an The Division 2 arbeiten, noch viel Ressourcen für ein neues Ghost Recon ünrig ist. Naja....man kann ja noch träumen
Also bei aller liebe, so viel Bullshit kann man wohl kaum in einem Post schreiben.
Das Game ist immer noch total super und liefert meiner meinung nach genug abwechslung.
Mazikeen schrieb am
Also...bei aller Liebe! Es ist zwar scbön un gut, dass die Entwickler immernoch an Wildlands arbeiten, aber so langsam wünsch ich mir einen neuen Teil.
Kann mir aber nicht vorstellen, dass wenn 1000 Leute an The Division 2 arbeiten, noch viel Ressourcen für ein neues Ghost Recon ünrig ist. Naja....man kann ja noch träumen
DerDude1977 schrieb am
Sollte vielleicht mal wieder reinschauen und Ausschau halten nach nem Angebot für die DLC's.
Hatte Wildlands vor ein paar Monaten mal wieder gespielt, und es ist finde ich ein gutes Spiel, viel besser, als es hier bewertet wurde.
Wußte nicht, dass die immer noch Content dafür machen. Ich hatte damals auf ne Art Division gehofft, - das ist Wildlands nicht, aber es macht verdammt viel Spaß, wenn man den ganzen Markierungs-Hilfskram (was ohne Probleme geht) ausstellt.
schrieb am