Steam: Spielefestival Sommer 2020: Demos zu zehn ausgewählten Spielen

 
Steam
Service
Entwickler: Valve Software
Publisher: Valve Software
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Steam Spielefestival Sommer 2020: Demos zu zehn ausgewählten Spielen

Steam (Service) von Valve Software
Steam (Service) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Beim Steam Spielefestival im Sommer 2020 werden aktuell über 900 Demos angeboten, wobei ein Großteil der Probeversionen nur zeitbeschränkt zur Verfügung stehen wird. Nachfolgendend stellen wir Euch einige Spiele, zu denen Demo-Versionen vorliegen, etwas näher vor. Hierbei handelt es sich nur um eine Auswahl an Spielen verschiedenster Genres.

Partisans 1941 (Demo)
Das Spiel ist ein Stealth-Taktik-Titel, der während des Zweiten Weltkriegs an der umkämpften Ostfront angesiedelt ist. Der Hauptcharakter entkommt einem Gefangenenlager der Nazis und wird zum Anführer einer Gruppe sowjetischer Partisanen - zusammengesetzt aus Soldaten und Zivilisten. Es können Verbündete rekrutiert, das Guerilla-Lager ausgebaut und mehrere Missionen angegangen werden - von lokaler Sabotage bis hin zu Angriffen auf deutsche Nachschublinien. Die Mischung aus Kämpfen, Stealth und Hinterhalte mit taktischer Pausefunktion erinnert an Commandos, Desperados 3 oder Shadow Tactics.



The Riftbreaker (Demo)
In dem Projekt von EXOR Studios (X-Morph: Defense) steuert man Captain Ashley S. Nowak - eine Elite-Wissenschaftlerin und Kommandoeinheit in einem mächtigen Mecha-Anzug. Ihr Ziel auf dem weit entfernten Planeten Galatea 37 ist es, eine Basis aufzubauen, die die Rückreise zur Erde und weiteres Kolonisieren ermöglicht. In der Mischung aus Aufbau, Survival und Action-Rollenspiel baut man eine Basis auf und sammelt Ressourcen in der feindlichen Umgebung. Man errichtet automatisierte Minen, Raffinerien, Pipelines zum Transport von Flüssigkeiten, Fabriken zur Waffenproduktion und diverse Energieanlagen. Die nötigen Ressourcen findet man in der Umgebung - und stellenweise ziemlich weit weg von der eigenen Basis, die man mit automatischen Verteidigungsgeschützen ausstatten kann. Im Kampf wird schweres Waffenarsenal aufgefahren, vor allem wenn die Verteidigungsanlagen der Gegnerschwemme nicht mehr gewachsen sind. Von besiegten Gegner erhält man übrigens Forschungsproben und seltene Ressourcen, die man zur Erforschung von neuen Technologien, Gebäude, Waffen und Ausrüstung benötigt.



Relicta (Demo)
Am 4. August wird das physikbasierte Rätselspiel für PC, PlayStation 4, Xbox One und Google Stadia erscheinen. Der Titel ist ein physikbasiertes Rätselspiel aus der Ego-Perspektive, in dem man physikalische Rätsel rund um Magnetismus, Polarität und Schwerkraft gelöst.



Earthbreakers (Demo)
Petroglyph, die gerade Command & Conquer: Remastered Collection für Electronic Arts fertiggestellt haben, arbeitet derweil an Earthbreakers, das schwer an einen geistigen Nachfolger von Command & Conquer Renegade erinnert. Earthbreakers ist ein teambasiertes Mulitplayerspiel (PvP), das Ego-Shooter und Echtzeit-Strategie verbindet. Auf einer weitgehend zerstörten Erde kämpfen mehrere Fraktionen um Territorien und Ressourcen, vorranging um das kristalline Vilothyte. Jede Fraktion versucht mit ihren großen Sammlern möglichst viel Vilothyte zu sammeln. Je mehr Vilothyte das Team anhäuft, desto größere und fortgeschrittenere Gebäude können in der Basis gebaut werden. Je nach Gebäudetyp werden neue Infanterie-Klassen und Kampffahrzeuge freigeschaltet. So kann man in unterschiedliche Infanterie-Rollen (Soldat, Techniker (Fahrzeug-Reparatur), Scharfschütze) schlüpfen oder auch direkt Fahrzeuge wie Panzer oder Artillerie steuern. Die Teams sollen "gemeinsam" koordinieren bzw. entscheiden können, wie und wo die Basis ausgebaut und was gebaut werden soll.



Iron Harvest (Demo)
Das Echtzeit-Strategiespiel ist im alternativen 1920+-Universum von Jakub Rozalski angesiedelt und Dieselpunk-Mechs stampfen neben Infanteristen über die Schlachtfelder. Die taktisch clevere Nutzung der Deckungsmöglichkeiten soll entscheidend sein. Generell erinnert es von der Spielmechanik her an Company of Heroes, während die Struktur der Kampagne und der Story stark von WarCraft 3 inspiriert wurde. Die Demo umfasst ausgewählte Skirmish- und Herausforderungskarten. Die Vollversion soll am 1. September 2020 erscheinen.



Ghostrunner (Demo)
Schnelle und neongrelle Schnetzel-Action wartet in Ghostrunner, das noch in diesem Jahr für PC, PS4 und Xbox One erscheinen soll. Dabei wirkt der Neon-Look der Cyberpunk-Welt ähnlich stilvoll wie die Action, wenn Wandläufe im Stil von Mirror's Edge vollführt, sich zwischen Realität und Cyberspace bewegt und sich mit einer scharfen Klinge durch menschliche sowie mechanische Gegner metzelt oder sie mit Hilfe einer "Macht-Fähigkeit" durch die Gegend schleudert.



Solasta: Crown of the Magister (Demo)
Dieses klassische Rollenspiel auf Basis von Dungeons & Dragons SRD 5.1 soll sehr nah am Tabletop-Vorbild gestaltet worden sein. Mit zu vier Charakteren erkundet man die Spielwelt, wobei die Entwickler großen Wert auf Vertikalität im Level-Design legen wollen. So können Fernkämpfer auf erhöhten Plattformen positioniert werden, während Diebe in tiefen Schächten und Höhlen ihre Feinde ausspähen. Licht wird derweil als Werkzeug zum Entdecken der Dungeons genutzt - oder als Waffe gegen die Kreaturen der Dunkelheit.



Grounded (Demo)
In Grounded spielt man auf Ameisengröße geschrumpfte Charaktere. Man erkundet die Umgebung, sammelt Rohstoffe, baut einen Unterschlupf und kämpft gegen die übergroße Flora und Fauna inkl. Insektenhorden und Spinnen. Es wird aus der Ego-Perspektive gespielt und bietet kooperative Multiplayer-Möglichkeiten für bis vier Spieler. Grounded wird am 28. Juli 2020 in den Early Access starten (auch auf Steam) und im Xbox-Game-Preview-Programm auf Konsole zur Verfügung stehen.



Fights in Tight Spaces (Demo)
Fights in Tight Spaces vermischt die Zusammenstellung von "Decks" (Karten), rundenbasierte Taktik und animierte Kampfsequenzen mit einem klassischen Actionfilm-Stil. Je nach Auswahl der Karten erstellt erstellt man sich einen eigenen Spielstil, um idealerweise den Gegner kontern zu können. Zufällige Geschehnisse, Verbesserungen oder Verletzungen und Entscheidungen sind ebenfalls geplant.



Haven (Demo)
Nach Furi versuchen sich The Game Bakers mit Haven an einer (rebellischen) Liebesgeschichte in Rollenspielform, die man entweder alleine oder gemeinsam mit einem weiteren Mitspieler erleben kann. Neben taktischen Kämpfen sollen erwachsene und intime Themen sowie Humor nicht zu kurz kommen. Es soll "ein leicht zugängliches Spiel" sein, "um eine Pause von eurem hektischen Alltag zu machen."

Kommentare

Liesel Weppen schrieb am
Creasy hat geschrieben: ?
18.06.2020 00:13
Also, wer das zwei Stunden danach noch nicht gemerkt hat, dem ist auch nicht zu helfen. Normalerweise merkt man das, zumindest ich, in den ersten 5 Minuten. Hab schon hunderte Spiele probiert und refunded, im Schnitt nach 5 bis 10 Minuten.
Das hängt stark vom Spiel ab. Bei sowas wie Doom Eternal mag man das nach 5min merken. Bei praktisch allen Aufbauspielen (Crafting Survival wie ARK, Conan, 7D2D, Empyrion bis hin zu eher strategischen Spielen wie Banished, Endzone, Frostpunk, Judgement, oder gar Anno, Stellaris, Heart of Iron, etc) hast du nach 2h gerade mal das Ende vom "Tutorial" erreicht und kennst quasi noch NICHTS vom Spiel, sondern fängst gerade erst an auszuprobieren.
Von letzteren habe ich durchaus ein paar Spiele, bei denen ich letztendlich nur 4-5 Stunden Spielzeit habe, weil ich an dem Punkt gemerkt habe, das das Spiel doch nicht so toll ist, wie ich anfangs dachte, es schnell auslaugt, oder eben denn doch nichts neues mehr kommt. Leider schon deutlich über die Refundzeit hinaus.
Um mich mal auf dein pauschalisierendes Niveau herabzulassen: Aus deiner Aussage könnte man schließen, das du dich eher nur für "simple" Spiele interessierst.
Raksoris schrieb am
Wow Demos... Das ist ja ganz toll ^^
Alexschatz schrieb am
Neeein... hatte sehr auf Iron Harvest gehofft.
Stellt sich heraus: ist überhaupt nicht mein Spiel.
Komme ich überhaupt nicht mit klar. Naja, wenigstens hab ich es jetzt schon rausgefunden.
Dann bleibt wohl doch nur noch age of empires 4.
DitDit schrieb am
Creasy hat geschrieben: ?
18.06.2020 00:13
Hab schon hunderte Spiele probiert und refunded, im Schnitt nach 5 bis 10 Minuten.
8O
DrNGoc schrieb am
Cytasis hat geschrieben: ?
17.06.2020 23:45
Bei Epic bekommt man Spiele im Wert von 50 Euro geschenkt. :D
Ach sorry, wollte auch mal trollen;).
Im Schnitt haben die verschenkten Spiele einen Wert von lediglich $20.
Ach sorry, wollte auch nur mal richtigstellen:).
schrieb am