von Gerrit Menk,

Steam: Metroidvania-Perle für kurze Zeit für weniger als 10 Euro abstauben

Steam (Service) von Valve Software - Bildquelle: Moon Studios GmbH / Xbox Game Studios
Bei Steam gibt es immer wieder gute Deals, sei es zu bestimmten Themen oder im Rahmen von Events wie zum Beispiel dem derzeit stattfindenden Steam Next Fest. Dabei kommt es mitunter zu drastischen Preissenkungen und zu dem ein oder anderen Schnäppchen eines Top-Spiels.

So zum Beispiel beim Midweek Deal, der noch bis zum 12. Februar gilt. Hier könnt ihr mit Ori and the Will of the Wisps eine prächtige Indie-Perle für rund ein Drittel des Preises erstehen. Aber auch JRPG- und Point & Click-Fans kommen mit großen Titeln auf ihre Kosten. 

Steam: Zauberhaftes Metroidvania mit 96 % positiven Reviews 



Ein mystisches und bezauberndes Plattformer-Abenteuer erwartet euch bei Ori and the Will of the Wisps. Der 2020 erschienene Nachfolger zu Ori and the Blind Forest besticht mit einer märchenhaften Grafik, einem atmosphärischen Soundtrack sowie abwechslungsreichen Welten rund um flackernde Wälder, verschneite Schneepfade und von Ungeziefer bevölkerten Höhlenlabyrinthe. Das Metroidvania kommt auf eine 90 bei Metacritics und überzeugte in unserem Test sogar mit einer 91; bei Steam sind unglaubliche 96 Prozent der über 113.000 Bewertungen positiv. Im Midweek Deal sichert ihr euch das Spiel mit einem Rabatt von 67 Prozent für nur 9,89 Euro.

Auch Fans anderer Genres können bei diesem Aktionszeitraum fündig werden. So gibt es 40 Prozent Rabatt auf Dragon Quest 11: Definitive Edition. Das klassische JRPG aus dem Hause Square Enix kombiniert den Anime-Stil von Designer und Mangaka Akira Toriyama (Dragon Ball) mit Retro-Pixellook und liegt bei 23,99 Euro. Das kultige Point & Click-Adventure Monkey Island 2: Le Chuck’s Revenge hingegen kostet in der Special Edition gerade nur 3,41 Euro. Führt den Piraten Guybrush Theepwood in diesem Abenteuer von LucasArts zusammen mit Zombiepirat Le Chuck durch eine abgedrehte und mit Rätseln und Gags gespickte Story.

Zu den weiteren aktuellen Deals bei Steam zählen unter anderem Undying, Thronefall und Head Bangers: Rhythm Royale. Welche Spiele in diesem Monat bei PlayStation Plus für Abonnenten als Dreingabe enthalten sind, könnt ihr hier lesen.

Quelle: Steam, Metacritic

Kommentare

Pingu schrieb am
Was ich weiß, ist, dass ihr den Hinweis zur Anzeige so gut es geht versteckt, indem er nicht in der Überschrift steht, sondern lediglich direkt vor dem Link. Außerdem weiß ich, dass die meisten "News" die hier veröffentlicht werden, nicht als solche durchgehen, weil es entweder Spieletips, Gerüchte oder hart an der Grenze zur Werbung ist.
Im Namen der Leserschaft würde ich euch bitten, das deutlich erkennbar zu trennen und nicht einfach alles News zu nennen, dann entstehen auch keine Verwechslungen mehr.
Aber ich bin sicher, dass du das weißt.
4P|Gerrit schrieb am
Pingu hat geschrieben: ?08.02.2024 14:13 Nach der Argumentation sind sämtliche Amazon "News" auch nur Leserservice.
Dann hast du die "Argumentation" nicht verstanden.
Für Affiliate-Links, die für gewöhnlich in den Amazon-"News" verbaut sind, bekommen wir Geld, wenn jemand darauf klickt und dann bei Amazon was kauft.
Deshalb sind diese Links entsprechend als Anzeige gekennzeichnet.
Und bei diesem Artikel hier ist das eben nicht der Fall.
Aber ich bin sicher, dass du das weißt
Pingu schrieb am
Nach der Argumentation sind sämtliche Amazon "News" auch nur Leserservice.
4P|Gerrit schrieb am
Pingu hat geschrieben: ?07.02.2024 09:11 Auch wenn es kein Amazon ist, handelt es sich hier um ne Anzeige.
Hallo Pingu,
das ist nicht korrekt!
Bei diesem Artikel handelt es sich NICHT um eine Anzeige!
Wir kennzeichnen unsere Anzeigen bzw. Affiliate-Artikel (häufig Angebote von Amazon oder MediaMarkt) immer sehr deutlich. Bei diesem Artikel handelt es sich um Leserservice, weil wir finden, dass Ori and the Will of the Wisps ein sehr gutes Spiel und das Angebot recht attraktiv ist.
Wir bekommen dadurch keinerlei finanziellen oder anderweitigen Profit, deshalb ist ja auch kein Affiliate-Link verbaut.
Wir berichten schließlich auch regelmäßig beispielsweise über Gratis-Spiele im Epic Games Store oder die neuen Spiele im PS Plus Abo.
Im Namen der Redaktion möchte ich dich bitten, dich mit solchen haltlosen Äußerungen künftig zurückzuhalten.
schrieb am