Dying Light 2: Entscheidungen formen die Spielwelt; größerer Schauplatz; mehr Vertikalität - 4Players.de

 
Survival-Horror
Entwickler:
Release:
2020
2020
2020
Vorschau: Dying Light 2
 
 
Vorschau: Dying Light 2
 
 
Vorschau: Dying Light 2
 
 

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Dying Light 2: Entscheidungen formen die Spielwelt; größerer Schauplatz; mehr Vertikalität

Dying Light 2 (Action) von Techland, Koch Media
Dying Light 2 (Action) von Techland, Koch Media - Bildquelle: Techland, Koch Media
In Dying Light 2 sollen die Spieler die Möglichkeit haben, das Schicksal der verfallenden Metropole mit ihren eigenen Entscheidungen und Handlungen zu bestimmen. Chris Avellone (Star Wars: Knights of the Old Republic 2, Fallout 2) erläuterte bei der Microsoft-Pressekonferenz, dass persönliche Entscheidungen einen sehr starken Einfluss auf die Welt und die Moral der Stadt nehmen sollen - mit ethisch nicht eindeutigen Alternativen, die an gewissen Punkten Aufgaben erleichtern oder erschweren. So sollen neue Parkour-Routen zugänglich, je nach unterstützter Fraktion/Gruppierung bestimmte Effekte ausgelöst und das Erscheinungsbild der Stadt nachhaltig verändert werden.

Ein Beispiel aus der PC Games: Der Wasserturm eines Stadtteils wurde von zwei Banditen in ihren Besitz gebracht. Sie kontrollieren die Wasserversorgung. Nun hat man als Spieler die Wahl, ob man der Peacekeeper-Fraktion helfen möchte oder die Fieslinge gewähren lässt. Unterstützt man zum Beispiel die Peacekeeper und erkämpft für sie die Kontrolle über den Wasserturm, werden nach einiger Zeit in den Gassen der Stadt die Peacekeeper-Truppen patrouillieren, während der Bevölkerung und dem Spieler Wasser (zur Regeneration) zur Verfügung steht, obgleich die Peacekeeper mit harter Hand regieren. Entscheidet man sich, den Peacekeepern den Rücken zu kehren und lässt die beiden Wasserturm-Eroberer gewähren, wirkt der Stadtteil verwahrloster und versinkt im Chaos. Die beiden Fieslinge verdienen gutes Geld mit dem Wasser (der Spieler bekommt Gewinnanteile), die Bevölkerung wird ausgenommen und andere Gruppierungen, wie der Schwarzmarkt, lassen sich in der Umgebung nieder. Durch die Story, die Entscheidungen mit Einfluss auf die Spielwelt, den Nahkampf und die Parkour-Bewegungen soll Dying Light 2 dem Spieler möglichst viel Freiheit bieten - und deswegen wird es mehrere verschiedene Enden geben, je nach den Entscheidungen der Spieler.

Die Spielwelt von Dying Light 2 (PC, PlayStation 4 und Xbox One) ist ungefähr viermal so groß wie beim Vorgänger (inkl. Erweiterung). Ein Co-Op-Modus für vier Spieler ist vorhanden, wobei ein Spieler als Host fungieren muss (sein Spielfortschritt gilt). Laut Twinfinite soll das Nahkampfsystem überarbeitet worden sein und ein besseres Timing beim Blocken oder Parieren erfordern. Das Kampfgeschehen sei jedenfalls brutal und blutig, heißt es. Auch Herausforderungen mit limitierten Ressourcen (Ausdauer) beim Parkour werden erwähnt. Das Level-Design ist wieder auf Vertikalität (hohe Häuser, Klettern etc.) ausgelegt.

Gegenüber GameSpot verriet Adrian Ciszewski (Chief Creative Director), dass der Hauptcharakter nicht Kyle Crane sei. Der zweite Teil würde 15 Jahre nach dem Ausbruch in Harran und in einem anderen Teil der Welt spielen. Dort würde allerdings der gleiche Virus sein Unwesen treiben. Erzählerische Verbindungen zum ersten Teil soll es trotzdem geben.

Letztes aktuelles Video: E3 2018 Spielszenen

Quelle: PC Games, GameSpot, Twinfinite

Kommentare

SchizoPhlegmaticMarmot schrieb am
Flojoe hat geschrieben: ?
16.06.2018 14:39
Soooo grad Dying Light 1 geholt, wird geladen hoffe ich hab Spass damit. :biggrin:
Mit Verlaub...Dying Light ist ein wirklich starkes "Zombiespiel" geworden...Besser als der übliche lieblose Quatsch in diesem Genre...
Eines dieser Spiele das unterbewertet ist in Anbetracht des geringen Budget, Marketing, Werbung usw. usf....Da können sich namhafte Publisher echt mal gehörig schämen
Gottseidank hat 4Player keinen Test darüber gemacht :D Also über Dying Light :mrgreen:
Flojoe schrieb am
Soooo grad Dying Light 1 geholt, wird geladen hoffe ich hab Spass damit. :biggrin:
flo-rida86 schrieb am
Ich freu mich richtig auf den Titel liest sich ziemlich gut.
BourbonKidD schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
16.06.2018 11:40
BourbonKidD hat geschrieben: ?
16.06.2018 10:49

Dying Light 1 war spitze, vorallem hatte ich sogar im Coop mal Spass, was ich sonst so gut wie nie habe.
Manko waren hier IMO die identischen Skilltrees (am Schluss konnte jeder alles), plus die Doppel-/Dreifach-Cranes. Ein zweites Charaktermodell wäre doch sicher drin gewesen...
joa, war für mich persönlich jetzt nicht so schlimm, aber ich weiss, worauf du hinauswillst.
schrieb am