Dying Light 2: Stay Human: Überlebenskampf hat Gold-Status erreicht

 
von (freier Redakteur),

Dying Light 2: Stay Human: Überlebenskampf hat Gold-Status erreicht

Dying Light 2: Stay Human (Action-Adventure) von Techland / Koch Media
Dying Light 2: Stay Human (Action-Adventure) von Techland / Koch Media - Bildquelle: Techland / Koch Media
Entwickler und Publisher Techland hat auf Twitter bekannt gegeben, dass Dying Light 2: Stay Human (ab 59,99€ bei vorbestellen) den Gold-Status erreicht hat. Damit dürfte es zu keinen weiteren Verzögerungen beim Release kommen. Im Moment ist die Veröffentlichung am 4. Februar 2022 für PlayStation 5, PlayStation 4, Xbox Series X|S, Xbox One und PC geplant. Mehrere Male wurde Dying Light 2 in der Vergangenheit verschoben. Ursprünglich sollte der Open-World-Titel schon Anfang 2020 in den Handel kommen.



Im Vergleich zum Vorgänger können Fans ein wesentlich umfangreicheres Spiel erwarten. Unter anderem wird Dying Light 2 euch vor zahlreiche Entscheidungen stellen, die sich direkt auf den Verlauf der Geschichte auswirken werden. Auch wenn der Gold-Status nun erreicht wurde, ist das Team von Techland bereits mit der Entwicklung des Day-One-Updates beschäftigt. Einen neuen Blick auf das Spiel werden die Macher am 2. Dezember 2021 gewähren. Um 21 Uhr gibt es auf dem Twitch-Kanal des Studios knapp 15 Minuten Spielszenen zu Dying Light 2: Stay Human zu sehen.

Letztes aktuelles Video: Audio Story Rosemary

Quelle: Techland

Kommentare

batsi84 schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?03.12.2021 12:14Sorry, will nicht zu negativ rüberkommen. Ich bin einfach nur stinkig, dass es bei PB einfach keinerlei Motivation gibt, mehr als unterer Durchschnitt zu leisten und sie jedes Mal versuchen Gothic zu kopieren. Und anstatt Fehler zu fixen, fangen sie bei jedem Teil wieder bei Null an und machen sie erneut (In diesem Kontext: Bin gespannt, welches unbrauchbare Kampfsystem sie in Elex 2 verwurstet haben).
Ich denke so lange nicht wenige Spieler ein weiteres Gothic (zumindest im Geiste) von PB fordern, wird den Entwicklern nichts anderes übrig bleiben, als am aktuellen Kurs festzuhalten.
Ich spiele jetzt zwar auch seit gut 20 Jahren die Spiele der Essener, hätte aber auch nichts dagegen, wenn man mehr neue Ideen einbringen oder gar das Genre wechseln würde.
Ansonsten wirkt das Kampfsystem im Nachfolger bis jetzt weniger hektisch und besser kontrollierbarer.
Todesglubsch schrieb am
Bieberpelz hat geschrieben: ?03.12.2021 09:16 In Sachen Quest-Qualität, Charaktere und Welt macht denen keiner was vor.
Hah, guter Witz. Hätte dir fast geglaubt. :lol:
Elex war ein mittelmäßig hingeflanschter Rotz, ein Schatten von dem, was PB mal geleistet hat.
Die Quests in Elex waren 08/15 Hol- und Bring-Aufträge und selbst die potenziell spannenderen Aufträge, wie z.B. die Mördersuche, wird vollkommen belanglos, da man einfach nur Questpunkte abklappern muss und das Ergebnis einem vorgelegt wird.
Die Charaktere sind verzweifelte Versuche die damals noch erfrischend neuen und glaubwürdigen Großmäuler aus Gothic zu kopieren - ohne aber einen Autor zu haben, der dies auch glaubwürdig umsetzt.
Und die Welt in Elex war nicht nur unglaubwürdig sondern bestand auch noch aus viel unmotiviertem Copy / Paste.
Einfac mal die Weltgröße halbieren, dann hat man vielleicht auch Resourcen über, um den Rest zu polieren.
Sorry, will nicht zu negativ rüberkommen. Ich bin einfach nur stinkig, dass es bei PB einfach keinerlei Motivation gibt, mehr als unterer Durchschnitt zu leisten und sie jedes Mal versuchen Gothic zu kopieren. Und anstatt Fehler zu fixen, fangen sie bei jedem Teil wieder bei Null an und machen sie erneut (In diesem Kontext: Bin gespannt, welches unbrauchbare Kampfsystem sie in Elex 2 verwurstet haben).
ZombieDev schrieb am
Endlich! Ich hoffe, dass es dann Anfang nächsten Jahres rauskommt. Diese Verschiebungen dieses Jahr sind wirklich furchtbar...
Bieberpelz schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?01.12.2021 12:08
Bieberpelz hat geschrieben: ?01.12.2021 11:59 Ärgerlich nur, dass der Release-Zeitraum von drei großartigen Spielen so nahe beieinander liegt.
Für mich kommen Dying Light 2, Elden Ring und Elex 2 in Konflikt... Mist :/
Das hat was von "Meine Lieblingsspeisen sind Hummer, Rumpsteak und das Zeug was beim McDonalds unterm Tisch klebt." :D
Auf technischer Ebene mag es vielleicht so sein.
In Sachen Quest-Qualität, Charaktere und Welt macht denen keiner was vor.
Da wirken die meisten großen Open World Spiele leblos gegen. Und genau das ist es, warum ein ein Elex den anderen Spielen vorziehe.
Todesglubsch schrieb am
Master Chief 1978 hat geschrieben: ?01.12.2021 23:22 Das stimmt Elden Ring hat wirklich was von McDonalds! :lol:
Eher etwas von 'Rick and Morty'. Eigentlich garnicht so schlecht, aber durch seine Überpräsenz und Überpreisung von manchen verabscheut, mit einer teils ekelhaften Community Subkultur, die jegliche Kritik mit "Gid Gud" abschmettert.
:D
schrieb am
Dying Light 2: Stay Human
ab 59,99€ bei