Pokémon GO: "GO Beyond": Überarbeitung der Levelphase, neues Max-Level, Jahreszeiten und Pokémon aus Kalos

 
Pokémon GO
Entwickler:
Publisher: Nintendo
Release:
07.07.2016
07.07.2016
07.07.2016
Test: Pokémon GO
50
Keine Wertung vorhanden
Test: Pokémon GO
50

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Pokémon "GO Beyond": Überarbeitung der Levelphase, neues Max-Level, Jahreszeiten und Pokémon aus Kalos

Pokémon GO (Taktik & Strategie) von Nintendo
Pokémon GO (Taktik & Strategie) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Niantic hat mit der "GO-Beyond-Phase" viele Neuerungen für Pokémon GO angekündigt, die ab dem 30. November eingeführt werden sollen. Die Entwickler versprechen eine überarbeitete Levelphase und ein neues Maximallevel (50), neue Pokémon aus der Kalos-Region und Jahreszeiten, die sich auch auf Ingame-Events auswirken werden.

Niantic: "Ab dem 30. November 2020 erhaltet ihr mehr EP, wenn ihr beispielsweise Pokémon fangt, entwickelt, aus Eiern ausbrütet oder im Pokédex registriert. Für manche Aktionen werden die erhaltenen EP sogar verdoppelt. Es ist also einfacher denn je, eure Freunde einzuholen! (...) Wir nehmen nicht nur Änderungen an den EP- und Trainer-Level-Systemen vor, sondern überarbeiten auch Pokémon-Begegnungen, das Fangsystem, Abenteuer-Sync, Kumpel-Abenteuer, Feldforschungen, Geschenke und vieles mehr. In der Woche des 30. November 2020 veröffentlichen wir weitere Informationen zu diesen Änderungen!"

Für die Stufenaufstiege über Level 40 hinaus wird man nicht nur XP sammeln, sondern auch Herausforderungen bzw. Feldforschungen absolvieren müssen. Einen Überblick erhaltet ihr hier.



In Pokémon GO gibt es bereits Pokémon aus der Kanto-, Johto-, Hoenn-, Sinnoh-, Einall-, Alola- und Galar-Region. Ab dem 2. Dezember 2020 erscheinen auch Pokémon aus der Region der Träume und Abenteuer: Kalos. Hierzu gehören Igamaro, Igastarnish, Brigaron, Fynx, Rutena, Fennexis, Froxy, Amphizel, Quajutsu, Scoppel, Grebbit, Dartiri, Dartignis, Fiaro, Leufeo, Pyroleo und Clavion (nur in Frankreich).

Alle drei Monate wechselt die Jahreszeit in Pokémon GO. Durch diesen Wechsel ergeben sich folgende Änderungen:
  • "Unterschiedliche Pokémon erscheinen in der Wildnis, in Raid-Kämpfen und schlüpfen aus Eiern. Manche Pokémon sind je nach Jahreszeit seltener zu finden, also schnappt sie euch, solange ihr könnt!
  • Auf der Nord- und Südhalbkugel erscheinen in jeder Jahreszeit andere Pokémon. In der ersten Jahreszeit erscheinen auf der Nordhalbkugel beispielsweise winterliche Pokémon in der Wildnis, während auf der Südhalbkugel sommerliche Pokémon wie Burmy und Flampion erscheinen. Ihr werdet aber noch weitere Unterschiede bei den wilden Pokémon feststellen!
  • Haltet die Augen nach den an die Jahreszeit angepassten Formen von Sesokitz offen!
  • In-Game-Events richten sich nach der jeweiligen Jahreszeit.
  • Jahreszeiten werden kontinuierlich durch neue Features und Inhalte ergänzt. (...)
  • In jeder Jahreszeit erscheinen neue Mega-Pokémon in Mega-Raids.
  • Bestimmte Mega-Pokémon erhalten für begrenzte Zeit einen WP-Boost und ihr habt mehr Gelegenheiten, diese Mega-Pokémon einzusetzen. (...)
  • Die Einführung von Jahreszeiten bringt auch einige Änderungen an der GO-Kampfliga mit sich. Die GO-Kampfliga-Ränge werden von Rang 10 auf Rang 24 erweitert. Die vier besten Ränge erhalten zudem neue Namen und ihr bekommt entsprechende Medaillen, wenn ihr diese erreicht. Mit den neuen Rängen wird auch das Belohnungssystem überarbeitet, sodass ihr durch Rangaufstiege noch exklusivere Belohnungen erhaltet. Auch diese richten sich nach der aktuellen Jahreszeit!"

Niantic: "Zur Vorbereitung auf diese aufregenden Entwicklungen gibt es ab HEUTE tolle Boni für euch, denn unser zwölftägiges Freundschafts-Event beginnt! Wenn das GO Beyond-Update veröffentlicht wird, gibt es im Dezember viele Gelegenheiten, die Änderungen voll auszukosten - zum Beispiel den Community Day im Dezember und einige Events anlässlich der Festtage."
Quelle: Niantic

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am