Visage: Psycho-Horror à la P.T. erscheint passend zu Halloween

 
Visage
Entwickler:
Publisher: SadSquare Studio
Release:
30.10.2020
01.11.2020
kein Termin
30.10.2020
Early Access:
02.10.2018
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Visage: Psycho-Horror à la P.T. erscheint passend zu Halloween

Visage (Action-Adventure) von SadSquare Studio
Visage (Action-Adventure) von SadSquare Studio - Bildquelle: SadSquare Studio
Visage verlässt am 30. Oktober 2020 den Early Access und erscheint passend zu Halloween für PC, PS4 und Xbox One. Der Preis wird am 28. Oktober von 24,99 Dollar auf 34,99 Dollar angehoben. Die Early-Access-Version des psychologischen Horrorspiels aus der Egoperspektive umfasst(e) zwei Kapitel, die ungefähr acht Stunden Spielzeit bieten sollen. Die Vollversion besteht aus vier Kapiteln (ca. 15 Stunden Spielzeit). Die Early-Access-Speicherstände werden mit der finalen Version nicht mehr funktionieren.

Hinweis von den Entwicklern: "Das Spiel konzentriert sich auf die Erforschung der Umgebung und baut langsam Spannung auf, um ein besonders intensives Erlebnis zu schaffen. Seine Geschichte wird durch surreale Bildgebung und subtile Details in der Umgebung enthüllt. Bedenke dabei bitte, dass es sich um ein schwieriges Spiel mit unkonventionellen Details handelt."

In Visage dient ein verlassenes Haus (80er-Jahre), in dem schreckliche Ereignisse geschehen sind, als Ausgangspunkt. Dort soll man Fragmente der Geschichte nacherleben können. Die Entwickler wollen auf psychologischen Horror durch die vermeintliche Normalität des Hauses setzen und weniger auf Jumpscares. Man wird Gegenstände aufsammeln, untersuchen und benutzen (z.B. Videokassetten) und mit der Umgebung sowie den dunklen Entitäten interagieren können. Die Türen lassen sich im Amnesia-Stil langsam öffnen. Als Einflussfaktoren für Visage nennen die Entwickler das klassische Point-&-Click-Horrorspiel Phantasmagoria, die Physikelemente aus Penumbra, die Atmosphäre aus Silent Hill und den "Real-Life-Horror-Simulator" P.T. In dem Horror-Abenteuer ist man wehrlos - da keine Waffe gegen die "schrecklichen Wesen" hinter der nächsten Ecke, der nächsten Tür oder unter den Füßen helfen wird. Sterben ist ein Teil des Spiels, heißt es.

Letztes aktuelles Video: Release Date Announcement Trailer

Quelle: Sad Square

Kommentare

LeBonc schrieb am
Cold-fire hat geschrieben: ?
30.10.2020 16:17
Ok, danke für die Antwort Flux, aber im psn kann ich es nicht finden. Hätte so gut zu meinem Wochenende gepasst.

Kommt in Europa wohl erst 2 Tage spaeter raus als angekündigt.
Cold-fire schrieb am
Ok, danke für die Antwort Flux, aber im psn kann ich es nicht finden. Hätte so gut zu meinem Wochenende gepasst.
Cold-fire schrieb am
Moin. Irgendwie finde ich visage nicht im psn store. Kommt es doch nicht heute raus? Weiß da jemand etwas?
Cheerz
Randall Flagg schrieb am
SpookyNooky hat geschrieben: ?
25.10.2020 13:39
Randall Flagg hat geschrieben: ?
25.10.2020 12:29
Finde die Beschreibung "Sterben ist ein Teil des Spiels" ziemlich falsch, weil der Tod halt auch 0 Konsequenz auf das Spiel hat.
Okay, danke für deine ausführliche Erklärung. Dann werde ich mir einfach ein eigenes Bild machen, wenn es soweit ist. : )
Das zu Pathologic 2 klingt echt abgefahren. Das Ding ist schon lange auf meiner Wunschliste, vielleicht sollte ich mir das auch mal anschauen. Sieht schon recht sonderbar aus.
Gerne :)
Pathologic 2 ist auch sehr sonderbar und definitiv ein Brocken, der nicht jedem gefallen wird. Es ist sehr surreal und fühlt sich an, als hätten David Lynch und Alejandro Jodorowski sich zusammen ein paar Werke von Maxim Gorki durchgelesen und dann ein Videospiel entwickelt. Oder anders gesagt: Es ist ein russisches Twin Peaks als Fiebertraum. Aber die Experience ist wunderbar, wenn man sich auf so etwas einlassen kann.
schrieb am