Gran Turismo Sport: Blick in die Zukunft: Höhere Bildwiederholrate ist wichtiger als höhere Auflösung

 
Gran Turismo Sport
Entwickler:
Publisher: Sony
Release:
18.10.2017
18.10.2017
18.10.2017
Test: Gran Turismo Sport
84
Test: Gran Turismo Sport
Test: Gran Turismo Sport
Jetzt kaufen
ab 16,69€

Leserwertung: 90% [1]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Gran-Turismo-Reihe - Blick in die Zukunft: Höhere Bildwiederholrate ist wichtiger als höhere Auflösung

Gran Turismo Sport (Rennspiel) von Sony
Gran Turismo Sport (Rennspiel) von Sony - Bildquelle: Sony
Kazunori Yamauchi, der Studioboss von Polyphony Digital, hat in einem Interview im Rahmen eines FIA-Events über die Zukunft der Gran-Turismo-Reihe und mögliche Verbesserungen im Bereich der Grafik gesprochen. Obgleich bei der offiziellen Präsentation der PlayStation 5 die 8K-Auflösung (auch in Zusammenhang mit GT Sport) als Schlüsselmerkmal für die kommende Konsole von Sony bezeichnet wurde, erklärte Kazunori Yamauchi, dass seiner Ansicht nach die 4K-Auflösung völlig ausreichen würde. Für ihn sei die Erhöhung der Bildwiederholrate viel wichtiger als die pure Auflösung.

Yamauchi: "Anstatt der räumlichen Auflösung, von der sie gesprochen haben, bin ich eher an den Verbesserungen interessiert, die wir in Bezug auf die zeitliche Auflösung machen können. Was also die Bilder pro Sekunde angeht, so bin ich daran interessiert, sie auf 120 oder sogar 240 fps zu erhöhen, anstatt bei 60 fps zu bleiben. Ich denke, genau das wird das Spielergebnis in Zukunft verändern."

Bei gtplanet.net heißt es weiter: "Höhere Bildfrequenzen/Bildwiederholraten ermöglichen eine flüssigere Wahrnehmung von Bewegungsabläufen, was in einem Rennspiel, bei dem sich die Autos auf engem Raum bewegen, potenziell nützlich ist. Bei 60 Bildern pro Sekunde könnte der Bildschirm [zum Beispiel] das gegnerische Auto bis auf fünf Fuß [ca. 1,5 m] genau anzeigen, aber das sinkt dramatisch, wenn die Bildwiederholraten steigen - etwas, das das Rennerlebnis natürlich nur verbessern kann. Dies setzt voraus, dass der Bildschirm diese Bildwiederholraten unterstützt."

Der Studioboss von Polyphony Digital stellte auch fest, dass der Faktor der Leistungssteigerung von Konsolengeneration zu Konsolengeneration immer weiter sinkt: "Von PS1 zu PS2 gab es einen hundertmal größeren Leistungsunterschied zwischen den beiden Konsolengenerationen. Eine solche Steigerung ist nicht mehr möglich."
Quelle: gtplanet.net
Gran Turismo Sport
ab 16,69€ bei

Kommentare

oc1d schrieb am
Liesel Weppen hat geschrieben: ?
19.02.2020 13:10
oc1d hat geschrieben: ?
19.02.2020 12:00
An die Leute die sagen "4k60 reicht mir voellig aus": spielt bitte erst mal ein (Renn/schnelles) Spiel mit stabilen 120 FPS auf einem Fernseher, der auch diese Pixelreaktionszeit unterstuezt (OLED). Ich denke danach werdet ihr womoeglich anders denken.
Hab ich schon zigmal probiert, am PC an 144Hz-Monitoren mit Spielen die auch 144fps lieferten.... ich seh keinen Unterschied zwischen 144Hz und 60Hz. Ich kann dir nichtmal sagen ob das gerade mit 144fps oder nur mit 60fps läuft.
Vielleicht war das Setup auch nicht richtig konfiguriert? Ich denke im A/B vergleich bemerken 90%+ den Unterschied auf Anhieb, man muss aber die richtigen Bedingungen schaffen.
Viele der heutigen "144hz "-Monitore (habe selber so einen) sind aber immer noch zu "langsam" und ghosten noch viel zu stark.
Leon-x schrieb am
Merk ich schon wenn man in Windows die Maus oder ein Fenster bewege oder auf Internetseiten scrolle.
In Games macht es soch bei der klareren Texturdastellung bemerkbar in Bewegung. Da hat 60fps halt noch eine Unschärfe drin auch wenn Objekte nicht so "springen" wie bei 30 Bilder.
Aber okay, ich sehe es Andere wiederum nicht wie es scheint. Jeder ist anders empfindlich.
Liesel Weppen schrieb am
oc1d hat geschrieben: ?
19.02.2020 12:00
An die Leute die sagen "4k60 reicht mir voellig aus": spielt bitte erst mal ein (Renn/schnelles) Spiel mit stabilen 120 FPS auf einem Fernseher, der auch diese Pixelreaktionszeit unterstuezt (OLED). Ich denke danach werdet ihr womoeglich anders denken.
Hab ich schon zigmal probiert, am PC an 144Hz-Monitoren mit Spielen die auch 144fps lieferten.... ich seh keinen Unterschied zwischen 144Hz und 60Hz. Ich kann dir nichtmal sagen ob das gerade mit 144fps oder nur mit 60fps läuft.
oc1d schrieb am
FPS > Aufloesung. Danke!
An die Leute die sagen "4k60 reicht mir voellig aus": spielt bitte erst mal ein (Renn/schnelles) Spiel mit stabilen 120 FPS auf einem Fernseher, der auch diese Pixelreaktionszeit unterstuezt (OLED). Ich denke danach werdet ihr womoeglich anders denken.
Ich nehm 100x lieber 1080@120 als 4k@60
Die guten alten Zeiten in denen man auf 'nem CRT in 120 Hz spielen konnte sind leider verschwunden, aber vielleicht kommen sie ja jetzt wieder <3
Leon-x schrieb am
Liesel Weppen hat geschrieben: ?
18.02.2020 23:04

Die Frage war nicht primär, was es wo gibt, sondern wieviele Leute sowas haben? Und wieviele Leute wollen sich einen neuen TV kaufen, nur weil das für Konsolenspiele vorteilhaft wäre?
Und wieviele Leute zahlen für einen neuen TV Aufpreis für ein Feature, das nur bei Zuspielung von Spielen was bringt?
Mir ging es nur darum dass man es in Zukunft auf Konsole auch nutzen kann mit entsprechenden TVs oder eben Monitore.
Wie viele Leute haben einen VR Brille Zuhause? Trotzdem gibt es PS VR und Games dazu.
Etwas muss nicht alle Leute gleich erreichen damit es für paar einen Nutzen hat. Hauptsache es wird angeboten wer darauf wert legt.

Und nein, die meisten TVs auf deren Verpackung 120-480Hz steht, können nicht ansatzweise tatsächlich soviel.
Weiß ich selber dass man es nicht mit Zwischenbildberechnung gleichsetzen soll. Es gibt aber schon die letzten 2 Jahre TVs die 1080p bis 1440p bei richtiger 120Hz Darstellung über PC können. Egal ob LG, Sony, Panasonic usw. Die Fähigkeit haben viele TVs über HDMI 2.0 schon drin. Nur VRR ist halt grundsetzlich ab HDMI 2.1 vorgesehen. Außer Jemand wie Samsung bietet Freesync per HDMI 2.0b an wie bei den letztjährigen TVs.

Kommen wird das (hoffentlich). Da ist es aber (leider) noch lange nicht.
Spielt halt bei TVs keine große Rolle, weil die meisten TVs immernoch nur zum Filmegucken genutzt werden und da braucht man sowas halt einfach nicht.
Wenn es eben in den Spezifikationen von HDMI 2.1 so verankert ist muss dafür auch nichts extra kommen. Jeder TV der dann einen richtige HDMI 2.1 Schnittstelle nutzt kann dann VRR. Somit ginge es dann auch mit den neuen Konsolen.
Wie gesagt ist die Aussage nicht dass es Jeder nutzen wird oder braucht.
Nur wenn die Konsolenhersteller tatsächlich wie bei GT einen 120fps Modus einbauen der sicherlich nicht konstant gehalten wird dann kann es eben sinnvoll sein wer so zocken möchte.
schrieb am